Werbung

Region |


Nachricht vom 16.07.2010 - 12:31 Uhr    

Altöl-Dusche ging auf Müllwerker nieder

Eine unangenehme Überraschung erlebten Mitarbeiter des Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetriebes (WAB), als sie jüngst in Deesen sowie in Willmenroth Restmülltonnen leerten. Dort hatten Hausbesitzer Kanister mit Altöl sowie mit Benzin in ihrer Tonne "versenkt" - mit erheblichen Auswirkungen auf den Entleerungsbetrieb.

Böse Überraschung: Eine Altöl-Dusche ging auf WAB-Mitarbeiter nieder, als sie in Deesen Restmülltonnen leerten.

Westerwaldkreis. Die Müllwerker (WAB) sind in der Regel nicht zart besaitet, und so schnell kann die „Männer in Orange“ nichts mehr überraschen. Vor allem, was die Leute so alles in der Mülltonne entsorgen: Ob tote Python, Katze oder Hund – alles schon mal da gewesen. Jetzt allerdings erlebten sie nach Angabe der Kreisverwaltung in Deesen eine böse Überraschung, als ein wenig schlauer Zeitgenosse versuchte, einen Kanister Altöl über die Restmülltonne zu entsorgen.

Gleich im Einfüllbehälter des Müllfahrzeugs platzte der Kanister auf, und eine Altöl-Dusche ging auf die WAB-Männer, Pflaster und Fahrzeug nieder. Fast zur gleichen Zeit platzte beim Entleeren des Müllgefäßes in Willmenroth ein 5-Liter-Kanister mit Benzin auf und ergoss sich in den restlichen Hausmüll. Fazit in beiden Fällen: Die Polizei wurde eingeschaltet, weil es sich um den Straftatbestand der Umweltgefährdung handelt, die Entleerungstour wurde abgebrochen, der nicht kontaminierte Müll musste auf der Deponie vom verseuchten Teil getrennt werden und die Feuerwehr hatte das Pflaster mit Bindemittel abzustreuen.

Die Verursacher waren schnell ermittelt. Auf sie kommen eine Strafanzeige und eine dicke Rechnung des WAB für die Fahrzeugreinigung, Müllsortierung und Überstunden zu. „Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn sich Öl und Benzin bei diesen Temperaturen im Fahrzeug oder in der Umladestation selbst entzündet hätten“, wundert sich WAB-Werkleiter Volker Best über so viel Gedankenlosigkeit. Dabei bezahlt man, so Best, bereits beim Ölkauf die spätere Entsorgung gleich mit.


Kommentare zu: Altöl-Dusche ging auf Müllwerker nieder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kleiner Flächenbrand auf Firmengelände in Herschbach

Herschbach. Gegen 18.12 Uhr kam es zur Alarmierung der Einheiten aus Herschbach und Meudt. Bereits nach wenigen Minuten konnte ...

Currywurst-Fest: Teilnehmerrekord zum 70. Geburtstag

Neuwied. Sage und schreibe 44 Wurststandbetreiber aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich zum Geburtstagsfest angemeldet, ...

Totale Mondfinsternis am Montag: Frühaufsteher sind gefragt

Region. Eigentlich sind die Eckdaten der Mondfinsternis am 21. Januar gar nicht so übel: Sie ist bis zum Ende der Kernschattenphase ...

Die Uni tanzt: Winterball in Siegen

Siegen. Der diesjährige Winterball der Universität Siegen findet am 25. Januar in der Bismarckhalle statt. Ob Tango oder ...

Eisiger Winter im Anmarsch: Zweistellige Minusgrade möglich

Region. Der Winter ist im ganzen Land auf dem Vormarsch - zumindest in Form von Kälte und Dauerfrost. Sogar im Flachland ...

Der Gibbon ist das „Zootier des Jahres 2019“

Neuwied. Um mehr Aufmerksamkeit auf die sogenannten kleinen Menschenaffen zu lenken, hat die Zoologische Gesellschaft für ...

Weitere Artikel


Bauarbeiten am „Marmer Kreisel“ gehen zügig voran

Bad Marienberg. Pünktlich zu Beginn der Sommerferien hatte der Bau des Kreisverkehrs an der Kreuzung Neuer Weg/Kirburger ...

Hauswirtschafterinnen wurden ausgezeichnet

Westerburg/Wissen/Trier. Kürzlich nahmen fünf neue Hauswirtschaftsmeisterinnen, die an der BBS Wissen in Kooperation mit ...

Minister Hering besuchte "heimliche Gewinner" im Westerwald

Westerwaldkreis. Knapp 60 Firmen, die zur Kategorie "Hidden Champions" zählen, sind in Rheinland-Pfalz zu finden. Der Schöpfer ...

Bei Kündigung rechtzeitig arbeitsuchend melden

Westerwaldkreis. „Wer (noch) eine Beschäftigung hat, findet erfahrungsgemäß leichter eine neue Stelle als jemand, der bereits ...

Kinder konnten in Bäckerei gesund frühstücken

Westerburg. Mit einem abwechslungsreichen Angebot an Brot, Brötchen, Obst, Gemüse, Wurst und Käse hatte die Mühlenbäckerei ...

Nahwärmenetz heizt künftig die Waldschule

Montabaur. Während sich die rund 300 Schülerinnen und Schüler der Waldschule in Montabaur-Horressen in die Sommerferien verabschiedet ...

Werbung