Werbung

Nachricht vom 29.04.2020    

Jugendkirche und Bistum starten Challenge #gottmachtsinn

Kann man Gottes Stimme hören? Und wenn ja: Welchen Einfluss hat dieser Ruf aufs eigene Leben? #gottmachtsinn nennt sich ein Projekt der Evangelischen Jugendkirche Way to J und des Teams „Berufe der Kirche“ des Bistums Limburg – und die Raute verrät, dass es im Internet stattfindet. „Das Ziel von #gottmachtsinn ist, Menschen mit kurzen Videos zu ermutigen, über ihre ganz persönliche Berufung nachzudenken, auf Gottes Ruf zu hören und diesem zu folgen“, erklärt Mit-Initiator Stefan Ley.

Letitia Olivier und Stefan Ley. Foto: Peter Bongard

Westerburg/Region. Die Geburtsstunde von #gottmachtsinn schlug beim Hackathon #glaubengemeinsam. Bei dieser digitalen Ideenbörse entwickelten zahlreiche kreative Köpfe Anfang April neue Impulse für die Kirche im Netz. Die Fragen, die bei #gottmachtsinn im Mittelpunkt stehen, sind hingegen zeitlos. Macht Gott in meinem Leben Sinn? Wenn ja: in welchen Bereichen? Und wie können wir seinen Ruf im Alltag umsetzen?

Letitia Olivier von der Jugendkirche Way to J erklärt, wie daraus eine „Challenge“, also eine Herausforderung wird: „Menschen sollen in kurzen Filmen und mit eigenen Worten schildern, warum sie das, was sie tun, als ihre Aufgabe empfinden und warum sie glauben, dass Gott sie an diesen Platz gestellt hat.“

Dieser Clip wird dann mit dem Hashtag #gottmachtsinn auf Instagram und anderen Kanälen veröffentlicht. „Dann werden drei, vier weitere Leute nominiert, die darüber sprechen – und so kann sich #gottmachtsinn organisch ausbreiten.“ Stefan Ley und Letitia Olivier hoffen auf vielfältige „Berufungsgeschichten“: „Geschichten, die zeigen, dass Gott heute noch das eigene Leben prägen kann“, sagt Stefan Ley.

Für den Start der überkonfessionellen Challenge suchen die #gottmachtsinn-Initiatoren nun Christinnen und Christen, die in einem kurzen, maximal einminütigem Clip von ihrer persönlichen „Berufungsgeschichte“ erzählen. „Wir würden gerne mit Menschen loslegen, die in den sozialen Netzwerken schon einen gewissen Bekanntheitsgrad haben“, sagt Stefan Ley. Aber mitmachen kann jeder, der mitteilen möchte, wo und in welchen Bereichen Gott Dinge im Leben verändert und in neue Bahnen gelenkt hat – eben neuen Sinn gegeben hat.

Ob und wie das Projekt angenommen wird, wissen die Initiatoren natürlich noch nicht. Aber das ist ja das Schöne an solchen Challenges. „Wir initiieren nur – der Rest verselbstständigt sich“, sagt Stefan Ley. „Unabhängig davon, welche Kreise #gottmachtsinn in den sozialen Netzwerken zieht: Auch wenn Menschen nur für sich der Frage nachgehen, ob und wo Gott dem eigenen Leben Sinn gibt, hat das Projekt schon etwas Gutes erreicht.“ (bon)

Ab sofort können die kurzen Clips unter dem Hashtag #gottmachtsinn in die sozialen Medien hochgeladen werden.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jugendkirche und Bistum starten Challenge #gottmachtsinn

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis ist Warnstufe rot – Inzidenzwert 61,9

Das Land Rheinland-Pfalz meldet am Sonntag, den 25. Oktober 817 bestätigte Corona-Fälle im Kreis. Der Inzidenzwert steigt auf 61,9 und befindet sich damit im Bereich der Warnstufe „rot“. Landrat Achim Schwickert kündigt für die kommende Woche einschneidende Maßnahmen an.


Autobahnpolizei Montabaur: Samstag-Arbeit auf der A3

Am Samstag hatte die Autobahnpolizei Montabaur auf der A3 in ihrer Gemarkung viel zu tun: Ein Kosovare mit gefälschten Papieren fiel durch überhöhte Geschwindigkeit auf, ein älterer Kölner verursachte durch Sekundenschlaf einen Auffahrunfall und ein junger Kölner wurde wegen Drogenkonsums an der Weiterfahrt gehindert.


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?


Hochmoderner Spezialarbeitsplatz für die Urologie

Hochsensible Spezialgeräte führen in allen Bereichen der Medizin zu immer schonenderen Verfahren in Diagnostik und Therapie – jetzt kann sich die Urologie am St. Vincenz-Krankenhaus Limburg über eine wertvolle Bereicherung ihres medizintechnischen Equipments freuen: ein hochmoderner Röntgenarbeitsplatz mit exzellenter Bildgebung beschert nun sowohl den Medizinern, als auch den Patienten ideale Behandlungsoptionen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldkreis ist Warnstufe rot – Inzidenzwert 61,9

Montabaur. Der deutschlandweite Trend hat ebenso wie Rheinland-Pfalz nun auch den Westerwaldkreis erfasst. Die Infektionszahlen ...

Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Emmerzhausen. Der „Stegskopf“ ist aufgrund der 100-jährigen militärischen Nutzung der Fläche weitgehend unberührt von intensiver ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Autobahnpolizei Montabaur: Samstag-Arbeit auf der A3

Heiligenroth. Am frühen Samstagmorgen fiel den Polizeibeamten auf der A3 in Höhe Montabaur ein BMW mit überhöhter Geschwindigkeit ...

Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

Weitere Artikel


Jusos Westerwald fordern CDU-Landtagsabgeordnete zu Sacharbeit auf

Montabaur. „Ministerpräsidentin Malu Dreyer regiert unser Bundesland besonnen mit Augenmaß und Weitsicht. Auf Profilierungswettbewerbe ...

Ortsgemeinderat Hundsdorf verabschiedete Haushaltsplan

Hundsdorf. Ortsbürgermeister Eckhard Niebisch stellte dem Ortsgemeinderat in dieser Sitzung den Haushalt 2020 vor, der in ...

Westerwälder Rezepte: Beschwipste Bratwürste

Zutaten
4 Bratwürste
1/4 Liter herber Weißwein
1 Esslöffel Butter
4 Tomaten

Zubereitung
Bratwürste mit dem Wein in ...

Glasfaser Montabaur startet nächsten Schritt in der VG

Montabaur. Auf diese Weise soll jedem einzelnen von Ihnen innerhalb weniger Jahre eine hochleistungsfähige und gesicherte ...

Klara trotzt Corona, XXV. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, Folge 25 vom 29. April
Pfarrer van Kerkhof saß nachdenklich auf der Terrasse, das Telefon ...

Nomborn und Hahn am See erhalten Förderung aus dem Investitionsstock

Nomborn/Hahn am See. Nomborn erhält 83.000 Euro für die energetische Sanierung und Erweiterung des Dorfgemeinschaftshauses. ...

Werbung