Werbung

Nachricht vom 24.04.2020    

Umweltschonende Eigenstromversorgung für Haus und E-Auto

MANN Strom, ein Produkt von MANN Naturenergie, ist reiner Ökostrom zu moderaten Preisen. Unser Strom wird zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt. Großen Wert legen wir bei unserem Stromeinkauf auf die physische Kopplung des Stromes sowie das Wissen um dessen Herkunft, also den Standort der Erzeugungsanlagen. Nachstehender Brief zeigt, wie unseres Kunden uns sehen.

Foto: Mann-Strom

Langenbach. „2018 lernte ich bei einer Informationsveranstaltung über erneuerbare Energien im Raum Bamberg erstmalig Herrn Harhammer, den Geschäftsführer der Firma iKratos kennen. Dabei gelang es ihm mit seiner sympatischen, ehrlichen und kompetenten Art, aber auch durch seine tatsächliche Begeisterung für die PV- und Speichertechnik von Tesla, mein Interesse an seiner Firma beziehungsweise deren angebotenen Produkten ernsthaft zu wecken.

Da ab dieser Zeit einige Probe- bzw. Mitfahrten in E-Autos meinerseits stattfanden, keimte zugleich der Wunsch auf, bei der nächsten Fahrzeugneuanschaffung 2020/21 auf die E-Mobilität zu setzen.

Somit vereinbarten wir Ende 2019 den ersten Beratungstermin bei der Firma iKratos und legten bereits hier eine sinnvolle Konfiguration der Anlage fest, welche über eine Leistung von circa 30 kW, einen Tesla-Batteriespeicher Typ Powerwall 2 und einer Kfz-Ladestation (11 kW Ladeleistung) verfügen sollte. Bezüglich der nachfolgenden Gespräche zur Feinabstimmung als auch Festlegung der exakten Endkonfiguration einschließlich finaler Auftragsbestätigung, möchte ich neben dem gesamten Team der Firma iKratos besonders lobend Herrn Gröschel aus dem Verkauf hervorheben, der mit seiner Kompetenz, Hilfsbereitschaft und freundlichen Art einem stets das Gefühl gibt, sich für die richtige Firma entschieden zu haben.

Nachdem die Anlage fristgerecht Ende März fertiggestellt wurde und im April an das Netz ging, kann ich wirklich sagen, dass ich den Entschluss für eine PV-Anlage mit Speicher absolut nicht bereue und sie einem bereits jetzt, obwohl sich noch kein E-Auto in unserem Fuhrpark befindet (erst ab 2021) ein gutes Gefühl gibt, indem man zumindest einen kleinen Teil zur absolut notwendigen Umweltentlastung beiträgt.

Besonderer Dank gilt neben der Firma iKratos natürlich auch der MANN Naturenergie GmbH & Co.KG, welche durch ihr Förderprogramm einen weiteren wichtigen Impuls für unsere Investitionsentscheidung gegeben hat.“


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich am Freitag, drei davon in der Baustelle Bendorfer Brücke. Bei Kontrollen stellten die Autobahnpolizisten diverse Straftaten bei kontrollierten Fahrern fest.


Region, Artikel vom 06.03.2021

Scheunenbrand in Deesen

Scheunenbrand in Deesen

Ein Klassiker in der Brandbekämpfung rief Feuerwehren der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach in Aktion: Noch nicht erkaltete Asche, die in eine Mülltonne gefüllt wurde, setzte diese und in der Folge eine Scheune in Brand. Menschen kamen nicht zu Schaden.


Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

„Träume kennen keinen Jugendschutz: Als Jonas Klöckner in der Schule einen Aufsatz über seine eigene Zukunft schreiben soll, steht da: „Junior-Brennmeister auf dem Birkenhof“. Und das mit 12 Jahren!




Aktuelle Artikel aus der Anzeige


Gesunde Natur gleich gesunder Mensch

Montabaur. Wir sind auf eine intakte Natur angewiesen. Die Natur dagegen nicht unbedingt auf uns. Sie wird sich immer von ...

Genussvolle Weihnachten mit dem „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“

Wissen. Genießen auf ganzer Linie nach dem 2:1-Prinzip
Ein schönes Abendessen zu zweit oder mit Freunden, ein Relax-Tag ...

"Princess for one day" - Vorher: Schön. Nachher: Noch schöner!

Region. Star-Fotograf Guido Karp rückt Sie ins Rampenlicht! Die Kuriere holen den erfolgreichen Fotografen mit seinem erfolgreichen ...

„Von jedem Menschen lässt sich ein tolles Foto machen“

Herr Karp, welche Stars haben Sie bisher schon fotografiert?
Mit der Liste könnten wir vermutlich zig Artikel auf den Kurieren ...

Hachenburger Pils jetzt auch in der 0.5l BÜX

Hachenburg. Diese soll vor allen Dingen ein Begleiter für den mobilen außer-Haus-Konsum sein. Die Westerwald-Brauerei freut ...

Sommerschlussverkauf Westerwälder Holzpellets

Langenbach. Die üblichen Attraktionen und Werksbesichtigungen können dieses Jahr auf Grund der Covid-Situation leider nicht ...

Weitere Artikel


Evangelischer Krankenhausseelsorger vermisst Gespräche mit Patienten

Westerburg. Und das beschäftigt den Pfarrer, wie er im Interview sagt.
Herr Dönges, wie sieht zurzeit Ihr Alltag als Krankenhausseelsorger ...

Bakterium verursacht Blaumeisensterben

Berlin/Holler. Der NABU teilt mit, dass sein Verdacht bestätigt wurde: Der mysteriöse Krankheitserreger, der das aktuelle ...

Mund-Nasen-Masken und Bettwaren in der Corona-Zeit

Montabaur. Eines davon ist das über 100-jährige Familienunternehmen Stendebach & Co. aus Montabaur, geleitet von den Gebrüdern ...

Klara trotzt Corona, XXI. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 21. Folge vom 24. April
Als Pfarrer van Kerkhof in die Küche kam, traf ihn fast der Schlag: ...

„Hier in der Klinik fühlen wir uns sicher"

Vielbach. Krankenhausbehandlungen in Zeiten der Corona–Krise stellen eine große Herausforderung dar. Das gilt auch für stationäre ...

Gemeinde Niederahr erhält 63.200 Euro aus dem Dorferneurungsprogramm

Niederahr. Damit wird die Maßnahme der Gemeinde zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gefördert. Der Zuschuss wird in ...

Werbung