Werbung

Nachricht vom 21.04.2020    

Größtes Wanderfest der Welt verschoben

Der 120. Deutsche Wandertag wird vom Deutschen Wanderverband und der Stadt Bad Wildungen um ein Jahr verschoben. Das nächste größte Wanderfest der Welt wird laut Beschluss vom 30. Juni bis 5. Juli 2021 in der nordhessischen Kurstadt Bad Wildungen und der Erlebnisregion Edersee stattfinden.

Symbolfoto

Montabaur. Mit Bedauern teilt Jutta Heibel vom Westerwald-Verein Montabaur allen angeschlossenen Vereinen und Wanderern die Verschiebung mit: „Nachdem sich die Regierungschefs der Länder am vergangenen Mittwoch mit Kanzlerin Angela Merkel darauf geeinigt haben, alle Großveranstaltungen in Deutschland bis mindestens zum 31. August zu verbieten, gilt das auch für den 120. Deutschen Wandertag.

Auf Zustimmung des Vorstandes des Deutschen Wanderverbandes (DWV) und der Bereitschaft von Bad Wildungen, dem HWGHV und der gesamten Ausrichterregion, sind wir den Ausrichtern sehr dankbar, Ihnen heute den Alternativtermin für den 120. Deutschen Wandertag 2021 mitteilen zu können.

Statt vom 1. bis zum 6. Juli 2020 wird der 120. Deutsche Wandertag nun vom 30. Juni bis 5. Juli 2021 in der nordhessischen Kurstadt Bad Wildungen und der Erlebnisregion Edersee stattfinden. Das bedeutet, dass die ab Mittwoch, den 1. Juli 2020, geplanten Wanderungen und sonstigen Veranstaltungen einfach um ein Jahr verschoben werden; sie finden nun ab Mittwoch, den 30. Juni 2021, statt. Wichtig für alle, die sich bereits jetzt angemeldet hatten sind folgende Vereinbarungen, die getroffen wurden:
• das Programmheft zum 120. Deutschen Wandertag behält seine Gültigkeit. Für die Umstellung gibt es in Kürze ein kleines Lesezeichen mit den neuen Terminen für das vorhandene Programmheft.
• Produkte, die mit dem Datum 2020 bedruckt sind bleiben erhalten, das betrifft unter anderem die Wandertagsplakette, ebenso wie den Wimpel des Festumzugs, der sich bereits im Druck befindet.
• alle im Programmheft aufgeführten Wanderungen und sonstigen Angebote, die gebucht wurden, werden auf das nächste Jahr übertragen. Selbstverständlich können bereits gebuchte Wanderungen auch storniert werden.
• die Fachtagungen sowie die Mitgliederversammlung des Deutschen Wanderverbandes 2021 finden analog der Verschiebung am Freitag, den 2. Juli 2021 in Bad Wildungen statt.



Die Informationen gehen den Vereinen zur Weitergabe an Ihre Mitglieder und Funktionsträger/innen vorab zu. Hinsichtlich der diesjährigen DWV-Mitgliederversammlung 2020 stimmt sich nächste Woche der DWV-Vorstand intern noch ab, weitere Informationen gehen alsbald zu. Wir danken Ihnen für eine breite Streuung der Informationen in Ihren Reihen und wünschen Ihnen, kommen Sie gut durch diese Zeit.“ (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen    Coronavirus    Wandern   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Größtes Wanderfest der Welt verschoben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eine besonders beeindruckende Burgruine ist die Sporkenburg. Rund ein Kilometer südlich von Eitelborn ragen die Überreste der spätmittelalterlichen Burg hoch aus dem Wald hinaus. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn es gibt auch heute noch sehr viel in den alten Gemäuern zu entdecken.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 15. Mai 7.059 (+10) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 405 aktiv Infizierte, davon 309 Mutationen. Lockerungen rücken näher.


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

GLOSSE | Steht eine Braut alleine vor dem Altar… So würde normalerweise ein echt fieser Witz anfangen. Normalerweise. Denn eigentlich müsste das dieser Tage überall die Realität sein. Gut, der Bräutigam und der Pfarrer oder Standesbeamte dürften wohl auch noch dabei sein, aber dann wird es schon eng. Zumindest, wenn man sich um dieses kleine, nervige Ding schert. Wie heißt das noch gleich?




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Senioren freuen sich auf Spaziergang und „Wald-Café“

Buchfinkenland. Das hat eine aktuelle Umfrage in der Pandemie ergeben, die Anfang des Jahres erstellt wurde und die den Fragen ...

BUND-Tipp im Mai: Lauschen Sie der Kreuzkröte

Berlin/Koblenz. Wenn unsereins an Kröten denkt, hat er entweder Geld oder warzige Tiere vor Augen, die nur eine Krötenmutter ...

Heimlicher Mitbewohner: Würfelfleckrüssler

Quirnbach. In Deutschland vermehrt sich diese Art, wie auch die meisten Dickmaulrüssler (Otiorhynchus), parthenogenetisch. ...

Kostenfreies Online-Event „Gemeinsam gegen Cybermobbing“

Region. Unterstützung gefordert

Eltern sehen sich einem steigenden Handlungsdruck ausgesetzt, zumeist fehlt jedoch das ...

„Equipe EuroDeK“ startete digital im Rennsattel

Montabaur/Nassau. Das Ziel der 23 Gründungsradler ist es, ihr Hobby Radsport mit dem Einsatz für Europa, Demokratie und Klimaschutz ...

Westerwald-Kinder wollen mit Kunstwerk Impulse geben

Höhr-Grenzhausen. Die Künstlerin arbeitet mit einem Werkstoff, der ungewöhnlich ist für den Wald: massiver Stahl. Er scheint ...

Weitere Artikel


Nentershausen: Wasserleitungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt (L318) bis 5. Mai

Nentershausen. Es kommt zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr, da die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden muss. Der Verkehr ...

Zwei weitere Bewohner des Seniorenheims Ransbach-Baumbach verstorben

Montabaur. Mit den beiden heutigen Fällen erhöht sich die Zahl der Todesfälle im Westerwaldkreis auf 20, von denen 13 Todesfälle ...

So soll der Schulstart nach der Corona-Pause sicher gelingen

Mainz. Land und kommunale Familie stellten einen Hygieneplan als „Gemeinsame Verantwortung für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs“ ...

Klara trotzt Corona, XVIII. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 18. Folge vom 21. April
„Herr Pfarrer, jetzt machen Sie endlich die Zeitung zu und lassen ...

Nächste Erweiterung der Kindertagesstätte Lieblingsplatz steht an

Hachenburg. Darin enthalten sind 26 Plätze für Kleinkinder unter drei Jahren. Innerhalb von nur fünf Jahren wird damit die ...

Förderung des Musik- und Theaterwesens im Westerwaldkreis

Montabaur/Hachenburg. Zur Förderung von Musikvereinen und Chören, die bei besonderen Anlässen von überörtlicher Bedeutung ...

Werbung