Werbung

Nachricht vom 16.04.2020    

Beratungshotline für Menschen mit seelischen Problemen

Neue Telefonberatung unter 01805-212099 montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr / Niedrigschwelliges Angebot für Menschen in psychischer Not / Erfahrene MEDIAN Psychotherapeuten und Fachärzte geben unmittelbare Hilfestellung

Wied. MEDIAN, der größte private Anbieter von Rehabilitationsleistungen in Deutschland, berät seit heute Menschen mit seelischen Problemen in der Corona-Krise über eine neue Telefon-Hotline. Unter der bundesweiten Nummer 01805-212099 erhalten Betroffene von montags bis freitags zwischen 8 und 17 Uhr Hilfe von erfahrenen Psychotherapeuten sowie Fachärzten für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie aus den Kliniken und Einrichtungen der MEDIAN Gruppe.

Die Hotline richtet sich einerseits an Betroffene, die selbst oder deren Angehörige an Covid-19 erkrankt sind, aber auch an Menschen, die – ausgelöst durch die Corona-Krise und die damit einhergehenden Einschränkungen – unter Ängsten, Zwängen, depressiven Verstimmungen oder anderen seelischen Nöten leiden. Auch Mitarbeitende aus Medizin und Pflege, die aufgrund der Pandemie besonderen Belastungen ausgesetzt sind, können anrufen. Virologische Fragestellungen werden dagegen nicht beantwortet.

Mehr zur Hotline auch auf den MEDIAN Webseiten unter: median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona/beratungshotline.

Schnelle Hilfe in einer schwierigen Zeit
„Uns MEDIAN Medizinern ist sehr bewusst, dass die aktuellen Beschränkungen für viele Menschen eine enorme psychische und emotionale Belastung darstellen", sagt Dr. Roland Heuchmer, Chefarzt der Psychosomatik in der MEDIAN Parkklinik Bad Rothenfelde, stellvertretend für alle Kolleginnen und Kollegen, die das neue Angebot gemeinsam konzipiert haben. „Mit der Hotline wollen wir einen kleinen Beitrag zur Bewältigung dieser Krise leisten." Als niedrigschwelliges Angebot soll die Beratung den Anrufenden eine unmittelbare Hilfestellung geben. In einem 20- bis 30-minütigen Gespräch können sie ihre emotionale Belastung schildern, erhalten erste Tipps sowie Empfehlungen für das weitere Vorgehen.

„Ein Anruf bei uns ersetzt ausdrücklich nicht die Behandlung durch einen Facharzt, einen Psychotherapeuten oder andere, vergleichbare Angebote", stellt Dr. Monika Vogelgesang, Chefärztin der MEDIAN Klinik Münchwies, klar. „Aber wir können erste hilfreiche Hinweise geben, zum Beispiel zum Umgang mit der vorgeschriebenen Isolation, Corona-bezogenen Ängsten, Konflikten in der Familie oder Existenzängsten durch Veränderungen am Arbeitsplatz. Außerdem können wir dabei helfen herauszufinden, wie man die schwierige Situation aus eigener Kraft besser bewältigt. All das vertraulich und auf Wunsch anonym."



„In der derzeitigen Krise erweist sich die Vielzahl von Informationen und Empfehlungen als eher hinderlich", ergänzt Dr. Bernd Schneider, Leiter des MEDIAN MVZ für Psychotherapie Koblenz. „Vielmehr kommt es darauf an, qualitativ hochwertige und für die eigene, individuelle Situation passende Ratschläge zu bekommen. Hier können die Fachleute der MEDIAN Kliniken helfen."

Auch die MEDIAN Beschäftigten profitieren von der Idee. „Statt die Mitarbeiter im aktuellen Behandlungsrückgang in unseren Kliniken in Kurzarbeit zu schicken, investieren wir als Unternehmen ein klein wenig in die Hilfe für Menschen, die unter dem Virus seelisch leiden, ohne zwingend daran erkrankt zu sein", sagt Dr. André M. Schmidt, CEO von MEDIAN.

Mehr Infos zum Umgang mit Corona sowie Therapiemöglichkeiten bei MEDIAN:
median-kliniken.de/patienten-angehoerige/informationen-zu-corona. (PM)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Beratungshotline für Menschen mit seelischen Problemen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Einbruch in Müschenbach, Diebstahl von Brennholz in Nistertal - Hinweise erbeten

Müschenbach/Nistertal. Bei dem Einbruch in Müschenbach wurde ein Fenster des Containers eingeschlagen und so das Innere betreten ...

Höhr-Grenzhausen: Vermisstensuche nach neunjährigem Kind mit glücklichem Ende

Höhr-Grenzhausen. Der Junge hatte sich zu Fuß auf den Weg zu Verwandten gemacht, kam dort aber nicht an. Durch die Polizei ...

Montabaur: Brand an Stromkasten

Montabaur. Der Brand entstand aufgrund von Renovierungsarbeiten an einem Stromkasten und konnte durch die Feuerwehr gelöscht ...

Marienrachdorf: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person - PKW-Fahrer flüchtig - Zeugen gesucht

Marienrachdorf. Die E-Scooter-Fahrerin wurde von einem herannahenden PKW von hinten erfasst und kam zu Fall. Der PKW-FAhrer ...

Ratgeber: Wie sich Autofahrende bei einem Wildunfall verhalten sollten

Region. Vor allem im Herbst gilt besondere Vorsicht- Wie lässt sich ein Wildunfall zu vermeiden?
Wenn es abends früher dunkel ...

Raiffeisenfahrt führte durch drei Landkreise - Start und Ziel war in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Start der Fahrt war in diesem Jahr am Hotel Glockenspitze. Das Bürgerhaus in Flammersfeld, dem Wirkungsort ...

Weitere Artikel


Energieversorger: Monteure arbeiten ab 20. April wieder

Koblenz. Konkret handelt es sich hierbei um den Turnuswechsel von Strom-, Gas- und Wasserzählern sowie um die Erhebung von ...

Feuerwehren sind gesellschaftliche Pfeiler in der Krise

Region. Besonders wichtig sei dabei, so der Präsident, wie diszipliniert und zuverlässig die rund 50.000 rheinland-pfälzischen ...

Die Polizeiinspektion Hachenburg unter neuer Leitung

Koblenz/Hachenburg. Achim Grahn wurde 1977 bei der Polizei in Hessen eingestellt und wechselte im Jahr 1982 nach Rheinland-Pfalz ...

Corona hat bislang 12 Todesopfer im Westerwaldkreis gefordert

Montabaur.
Getestete Personen gesamt 2.249 (bisher 2.179)
• Positiv getestete Personen im Westerwaldkreis 297 (293)
• ...

Kolumne „Themenwechsel“: Warum Tageslicht so wichtig ist

Wir alle kennen es: Das dumpfe Gefühl, das sich über unser Gemüt legt, wenn es den ganzen Tag lang regnet und bewölkt ist. ...

Sportvereinen und kulturellen Vereinen in Rennerod schnell den Rücken stärken

Rennerod/Betzdorf. „Wegbrechende Mitgliedsbeiträge und Kursgebühren oder abgesagte Jugendfreizeiten bei laufenden Betriebskosten ...

Werbung