Werbung

Nachricht vom 15.04.2020    

Leichtathletik-Verband plant Hilfsaktionen

Wie die Sportlerinnen und Sportler sowie die Vereine, wird auch der Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) hart von der Corona-Krise getroffen. Zahlreiche Einnahmen fallen aus, so dass das Haushaltsdefizit bedrohlich groß sein wird, wenn die Situation noch lange anhält. Um die Lage etwas zu entspannen, plant der LVR in den nächsten Wochen zwei Aktionen zur Unterstützung.

Symbolfoto

Koblenz. Dem Verband entgehen aktuell Einnahmen aus vielen verschiedenen Quellen. Den größten Posten macht der Ausfall der Laufveranstaltungen im LVR aus und die damit entfallende Finisher-Gebühr. Auch fehlen die Genehmigungsgebühren der Stadion-Veranstaltungen sowie Startgelder. Weiterhin entfallen einige Einnahmen über das Sponsoring. Dem gegenüber stehen natürlich zum Teil gesunkene Kosten, diese entsprechen jedoch längst nicht den wegbrechenden Einnahmen. So steuert der LVR aktuell auf eine bedrohliche finanzielle Schieflage zu. Sollte das öffentliche Leben bis zum Ende des Jahres weiterhin so eingeschränkt bleiben, droht ein Haushaltsdefizit von bis zu 50.000 Euro, schätzt Geschäftsführer Achim Bersch. Das Präsidium hat bereits mit verschiedenen Maßnahmen reagiert. So befinden sich die Mitarbeiter der Geschäftsstelle seit April in Kurzarbeit. Zudem wurde ein Antrag auf Förderung durch das Bundesprogramm „Soforthilfe Corona“ gestellt.

Zur weiteren Unterstützung hat der LVR zwei Aktionen vorbereitet, an denen sich jeder Einzelne beteiligen kann. Zum einen verkauft der LVR hochwertige Erima-Hoodies (Kapuzenjacke) für 30 Euro (Originalpreis 64,99 Euro). Diese Aktion wird unterstützt vom Sportbekleidungshersteller erima und vom Textilbedrucker Crazy Life Andernach. Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen vollständig dem Verband zugute. Zudem haben die Laufwarte des LVR, Klaus Jahnz und Wolfram Braun, eine virtuelle Lauf-Challenge zugunsten der betroffenen Laufveranstalter und des LVR ins Leben gerufen. Gegen eine geringe Startgebühr von 10 Euro können die Läuferinnen und Läufer in den kommenden sieben Wochen möglichst viele Kilometer sammeln und auf diese Weise aus der Ferne gegeneinander antreten. Weitere Infos unter www.lvrheinland.de.

Weitere Infos zur Lauf-Aktion: www.lvrheinland.de/fileadmin/website/news/pdf/Brief_Laufveranstaltung.pdf

Anmeldung zur Lauf-Aktion:
my.raceresult.com/152104/?lang=de (PM)



Kommentare zu: Leichtathletik-Verband plant Hilfsaktionen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Westerwaldkreis nun Warnstufe „gelb“

Am 20. Oktober meldet der Westerwaldkreis 720 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 580 wieder genesen. 669 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „gelb“, allein von der Hochzeit in Altenkirchen kamen 21 positive Fälle dazu.


Appell des Landrats an die Westerwälderinnen und Westerwälder

Vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Fallzahlen auch im Westerwaldkreis wendet sich der Landrat an die Mitbürger und Mitbürgerinnen. Die Zahl der Appelle vieler Stellen und Personen häufen sich exponentiell zu den steigenden Fallzahlen. „Und auch ich habe mich dazu entschlossen, mich als Landrat unseres Westerwaldkreises an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu wenden.“


Drei Abfalltransporte wegen technischer Mängel stillgelegt

Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz führte mit Unterstützung des Umweltfachdezernats des Landeskriminalamtes und Mitarbeitern der Sonderabfall-Management-Gesellschaft aus Mainz am Dienstag, 20. Oktober 2020 in der Zeit von 11 bis 15:30 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs durch.


Verbandsgemeinderat Hachenburg nahm seine Arbeit wieder auf

Aufgrund der Corona-Pandemie und des damit verbundenen „Lockdowns“ wurde die erste Sitzung des Verbandsgemeinderats in diesem Jahr unter Einhaltung der notwendigen Sicherheitsabstände in der Rundsporthalle Hachenburg durchgeführt. Bürgermeister Peter Klöckner informierte über die von der Verwaltung getroffenen Maßnahmen während der Corona-Pandemie.


Wirtschaft, Artikel vom 21.10.2020

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

In den vergangenen Tagen häufen sich bei der Energieversorgung Mittelrhein (evm) Beschwerden von Kunden, die mit unlauteren Methoden am Telefon konfrontiert werden. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter des kommunalen Energie- und Dienstleistungsunternehmen aus und wollen Daten der Kunden einholen, um bei einer angeblich anstehenden Preiserhöhung einen günstigeren Tarif anbieten zu können.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Kadenbach. Durch weniger Gärten verzeichnet der NABU auch einen Rückgang an Luftinsekten als wichtige Bestäuber und Nahrungsquelle ...

Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Wegränder erst im Oktober mähen hilft Insekten und anderen Tierarten

Holler. In den letzten Jahren wurde immer wieder über das Insektensterben und den Rückgang der Feld- und Wiesenvögel berichtet. ...

Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge

Hachenburg. Heute erhält der Volksbund die Gräber von mehr als 2,8 Millionen Kriegstoten als Mahnung, arbeitet mit jungen ...

Kraniche - Die „Vögel des Glücks“ ziehen über den Westerwald

Region. Die Westerwälder Seenplatte ist Naturschutz- und europäisches Vogelschutzgebiet und stellt ein bedeutendes Rastgebiet ...

NI fordert: Kein neues Baugebiet am Dreifelder Weiher!

Dreifelden. „Wir sehen, dass der Grünlandstreifen am Ostufer noch artenreich ist“, so Biologe Immo Vollmer. „Gerade weil ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin

Zutaten (4 Personen)
600 g Kartoffeln
½ l Milch
1 EL körnige Gemüsebrühe
Muskat
40 g Parmesan zum Überbacken

Zubereitung

Die ...

Großbrand in Kleinholbach - Bewohnerin in letzter Sekunde gerettet

Kleinholbach. Die ältere Bewohnerin eines Wohnhauses in der Bornstraße, geboren 1926, kam mit einer schweren Rauchvergiftung ...

Klara trotzt Corona, XIV. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, Folge 14 vom 15. April
Klara wirkte nach dem Frühstück seltsam unruhig. Sie lief durchs ...

Stichstraße „Am Alten Sportplatz“ in Breitenau fertig

Breitenau. Bezeichnung: Am Alten Sportplatz“, verlaufend: von der Straße „Wolfserlen“ bis zum Wendehammer bei Wohnbaugrundstücken ...

Alphabetisierungkurs und Grundbildung beim Frauenzentrum Beginenhof

Rennerod/Westerburg. In Westerburg, Neustraße 43, im Frauenzentrum Beginenhof, läuft der Kurs seit Freitag, den 10. Januar, ...

Rückblick und frischer Wind im Vorstand der "OASE"

Montabaur. Neu sind erstmals gleich zwei Jugendvertreter im Vorstand. Maren Schaar und Benedikt Heins wurden dazu gewählt, ...

Werbung