Werbung

Nachricht vom 13.04.2020    

Dorfplatz Bladernheim wird neugestaltet

Auf eine Baustelle müssen sich die Einwohner von Montabaur–Bladernheim und alle, die durch den Ort fahren, noch in diesem Monat einstellen: Der Dorfplatz wird erneuert und soll nach etwa drei Monaten in neuem Glanz erstrahlen. Die „Neue Mitte“ mit Brunnen und Sitzbänken soll ein Treffpunkt werden.

Dorfmitte in Bladernheim. Foto: Pressedienst der VG Montabaur

Montabaur. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, dem 20. April. Für den Verkehr bedeutet das: Die Mittelaustraße (L 313), die durch den Ort führt, wird halbseitig gesperrt. Eine mobile Ampelanlage führt die Fahrzeuge an der Baustelle vorbei. Die Zufahrten zu den angrenzenden Straßen „In der Hehl“ und „Densenaustraße“ werden im Kreuzungsbereich gesperrt und örtliche Umleitungen ausgeschildert. Sofern das Wetter mitspielt und es zu keinen Verzögerungen aus anderen Gründen kommt (zum Beispiel wegen der Corona-Krise), dürfte die „neue Mitte“ von Bladernheim bis Ende Juli fertiggestellt sein.

Die Bürgerinnen und Bürger dürfen gespannt sein auf einen Dorfplatz, der schöner und großzügiger ist und sich zudem als Treffpunkt anbietet. Der Brunnen wird neugestaltet und von einer Natursteinmauer und Sitzbänken eingerahmt. An der Ecke gegenüber - im Bereich Mittelausstraße/Densenaustraße – wird die bisherige Fläche erweitert. Eine Säulenhainbuche lockert das Bild auf, und es wird eine kleine Buswartehalle errichtet, die Schutz bei Kälte, Wind und Regen bietet. Die Bushaltestellen in beiden Fahrtrichtungen der Linien 453 und 995 (Montabaur-Ettersdorf) bekommen eine besondere Bodenmarkierung, die blinden und sehbehinderten Menschen als Leitsystem dient. An anderen Stellen wird ein Betonsteinpflaster verlegt.



Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland freut sich, dass der Startschuss nun fällt: „Es ist wichtig, auch in die Stadtteile zu investieren und diese aufzuwerten. In Bladernheim kommt das nicht nur den Einheimischen zugute, sondern auch dem Tourismus im Gelbachtal. Der neue Dorfplatz wird mit Sicherheit ein Ort, an dem man sich wohlfühlt und auch mal ein Schwätzchen hält.“

Die Stadt Montabaur investiert 145.000 Euro in das gesamte Projekt. Sie erhält Fördermittel in Höhe von rund 68.000 Euro – 30.000 Euro kommen vom Landesbetrieb Mobilität (LBM), etwa 20.000 Euro vom Westerwaldkreis und 18.000 Euro von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz (ADD). (PM)


Mehr zum Thema:    Auto & Verkehr   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dorfplatz Bladernheim wird neugestaltet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Rückenwind aus Berlin für Behinderte und Senioren auch im Westerwald

Westerwaldkreis. Der “Senioren- und Behindertenrat Südlicher Westerwald“ (SBR-SÜW) blickt hoffnungsvoll auf den neuen Koalitionsvertrag. ...

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Hachenburg tagte

Hachenburg. Zunächst hatte die Verbandsgemeinde-Bürgermeisterin Gabriele Greis eine gute und eine schlechte Nachricht: Von ...

29. Corona-Bekämpfungsverordnung ab 4. Dezember in Kraft

Kontaktbeschränkungen
Private Zusammenkünfte von nicht- immunisierten Personen (siehe „nicht-immunisierte Person“) im öffentlichen ...

Corona: Diese 20 Punkte haben die Kanzlerin und die Regierungschefs beschlossen

Berlin/Region. Die Lage sei sehr ernst. Das Bundespresseamt beginnt mit eindringlichen Worten die Zusammenfassung der heute ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

Bundesförderung für Hachenburg und Höhr-Grenzhausen

Hachenburg/Höhr-Grenzhausen. Im Rahmen der Bundesförderung für Innenstädte gehen Gelder aus Berlin in den Westerwald. Hachenburg ...

Weitere Artikel


Heiligenroth: Halbseitige Sperrung Industriestraße

Heiligenroth. Der betroffene Straßenabschnitt ist dann als Einbahnstraße zu befahren und zwar von der Einfahrt Discounter ...

Hachenburger Bürger helfen gerne

Hachenburg. Der Service beinhaltet den Einkauf und das Abstellen der Waren vor der Haustür. Die reine Dienstleistung ist ...

The Voice Kids: Björns Traum vom Finale ist leider ausgeträumt

Neuwied. Bei den Battles wurden Teams, bestehend aus drei Sängern/innen, zusammengesetzt, die sich ebenfalls bei den „Blind ...

Im Westerwald mehr Wohnvielfalt im Alter schaffen

Montabaur/Horbach. Das Forum Soziale Gerechtigkeit hat gemeinsam mit dem Förderverein des Seniorenzentrums Ignatius-Lötschert-Haus ...

Kolumne „Themenwechsel“: Was ist eigentlich der Ostermontag?

Ein sonniges Osterwochenende liegt hinter uns. Wir alle wissen: An Ostersonntag soll Jesus von den Toten auferstanden sein. ...

Westerwald-Tipps: Der Aussichtspunkt Sonnenberg bei Isert

Isert. Wenn man von der B 256 aus ein kleines Stück durch Feld und Wald Richtung Nister geht, landet man auf einem freien ...

Werbung