Werbung

Nachricht vom 25.03.2020    

Nahversorgung trotz „Corona – Pandemie – Covid 19“ gesichert

„Die weitere Ausbreitung der „Corona-Pandemie“ machte es erforderlich, dass von der Politik zum Teil drastische Maßnahmen mit einem großen Eingriff in die Grundrechte des Einzelnen getroffen wurden. Diese Maßnahmen waren meines Erachtens absolut erforderlich, um die vom Corona-Virus ausgehende Gefahr in den Griff zu bekommen und zu minimieren.“, so Roland Lorenz, Bürgermeister der Gemeinde Caan.

Symbolfoto

Caan. „Quarantäne ist nichts Schönes, in diesem Fall aber das mildeste Mittel und auch verhältnismäßig! Trotz dieser Maßnahmen und der weiteren Entwicklung, muss aber auch die Versorgung der Bevölkerung sichergestellt sein. Vor diesem Hintergrund habe ich die Zusammenstellung der Versorgungsmöglichkeiten im Bereich der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach und hier für die Ortschaften Alsbach, Caan, Nauort, Sessenbach und Wirscheid zusammengestellt.“, teilt Lorenz weiter mit.

In den Ortschaften stehen die nachfolgenden Versorgungsalternativen der Bevölkerung zur Verfügung: Wochenmarkt immer donnerstags:
Alsbach circa 15:15 Uhr bis 15:45 Uhr: Dorfgemeinschaftshaus
Caan circa 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr: DGH „Zur Linde“
Sessenbach circa 16:45 bis 18 Uhr: Haus Leni
Wirscheid circa 16 Uhr bis 16:30 Uhr: Dorfgemeinschaftshaus

Angeboten werden:
Frischfisch-Küstenservice Novak: Frischfisch und Me(e)r
Fleischerei Hemmerle aus Bendorf: Fleisch und Wurst von Tieren aus der Region
Gemüsehofladen Zehnthof Daumes: Produkte aus eigenem Anbau

Mobiler Wochenmarkt (zu unterschiedlichen Zeiten in den Ortschaften anzutreffen)
Mittwoch: Landwirtschaftliche Produkte Bodo Seidel, Telefon: 02601-2442 oder 0171 36 72 79
Donnerstag: Lebensmittel Ruth Grauel, Telefon: 02651-70 36 57 oder 0172 271 75 12
Freitag: Prümtaler Brotvertrieb

Eine weitere und neue Möglichkeit der Nahversorgung bietet die Firma „Frischegut“ mit ihrer Serviceleistung: Lebensmittel, Obst und Gemüse. Lieferungen nach Absprache unter:Mobil+49 (0) 160 836 7131 oder unter Mail: sabine@frischegut.de
„bofrost“–Produkte: Lieferung nach Absprache unter 0151 14721184

Einzelhändler in Nauort
Bianca & Margret Wagner: Lebensmittel, Hauptstraße 28, Telefon 02601-2987
Eckhard Kleppel: Fleisch- und Wurstwaren, Kirchstraße 3, Telefon 02601-911518
Ralf Siegel: Fleisch- und Wurstwaren, Katharinenstraße 2, Telefon 02601-2227
Nauorts Mitte: Backwaren, Zeitschriften Udo Mauer, Hauptstraße 19, Telefon 02601-911297
Postagentur: Im Hahn 3, Telefon 02601-912745

Auch mehrere örtliche Institutionen wie die örtliche Feuerwehr und der Zusammenschluss „Wäller Helfen“, sowie mehrere Personen haben sich bereit erklärt, hier zu helfen und die Bestellungen und die Anlieferungen zu übernehmen.

„Ich glaube, wir sind hier gut aufgestellt!“, zieht Lorenz zumindest in dieser Frage ein positives Resümee. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nahversorgung trotz „Corona – Pandemie – Covid 19“ gesichert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


54-Jähriger aus VG Hachenburg stirbt an Folgen von Corona

Heute Morgen (1. Dezember) erhielt das Gesundheitsamt erneut eine traurige Nachricht. In der Nacht verstarb ein 54-jähriger Mann aus der VG Hachenburg an den Folgen einer Covid19-Erkrankung. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer im Westerwaldkreis auf 30.


Wirtschaft, Artikel vom 01.12.2020

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.


Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

Im Bereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ereigneten sich in der Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember auf den Autobahnen 3 und 48 durch einsetzenden Schneefall fünf Verkehrsunfälle mit einem geschätzten Sachschaden von 15.000 Euro.


Regionale Unternehmen arbeiten in der Vorweihnachtszeit zusammen

Wie kommt ein Mammut in eine Bad Marienberger Backstube? Die Zusammenarbeit zwischen dem alteingesessenen Café Wäller und dem Abdichtungs- und Dämmstoffhersteller SOPREMA macht‘s möglich. Die Firma vergab einen Plätzchen-Großauftrag mit Krümelmannis & Co an die Traditions-Bäckerei.




Aktuelle Artikel aus der Politik


VG Hachenburg erarbeitet Radverkehrskonzept

Hachenburg. Ziel ist es, die Orte der VG mit effektiven und ansprechenden Wegen zu vernetzen, so dass gerade Berufstätige, ...

Fördergelder für eine starke Zivilgesellschaft über Grenzen hinweg

Montabaur. Die deutschen und französischen Parlamentarier hatten für diese Form unbürokratischer Unterstützung für deutsch-französische ...

Digitale Bürger/innen-Sprechstunden von Caroline Albert-Woll

Montabaur. In Form von Bürger/innen-Sprechstunden möchte sie allen Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit bieten, Themen ...

Neuer Kreisel bei Krümmel fertig

Krümmel. „Durch den Umbau der Kreuzung konnte eine deutliche Verbesserung des Verkehrsflusses erreicht werden. Außerdem erhöht ...

Fachräume der Realschule Plus in Rennerod modernisiert

Rennerod. Bereits vor den Sommerferien begannen die Bauarbeiten, die Mitte September fertig gestellt wurden. In dieser Zeit ...

Videokonferenz "Arbeiten in der Pflege unter Corona-Bedingungen"

Wirges. Tanja Machalet arbeitet selbst seit Monaten regelmäßig ehrenamtlich in einer Pflegeeinrichtung und möchte im Austausch ...

Weitere Artikel


Energieberatung der Verbraucherzentrale jetzt per Telefon oder online

Koblenz. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in der Beratungsstelle Koblenz wird bis voraussichtlich ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Gesundheitsamt richtet Arbeitsgruppe Pflege ein

Montabaur. Damit haben Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste ab sofort einen direkten Ansprechpartner. Aber auch ...

Die Blutspende ist und bleibt wichtig - auch in Zeiten des Coronavirus

Wittgert. Auch und gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Situation rund um die Verbreitung des Coronavirus ist das Deutsche ...

Beschäftigung schwerbehinderter Menschen: Anzeigefrist verlängert

Montabaur. Arbeitgeber können Anzeigen für 2019 nun bis spätestens 30. Juni 2020 erstatten. Dies gilt auch für die Zahlung ...

Noch mehr Online in der IHK-Akademie Koblenz

Koblenz. Ganz konkret bedeutet dies, dass auch bereits gestartete Präsenzlehrgänge online weitergeführt werden. Die Prüfungsvorbereitungskurse ...

Werbung