Werbung

Nachricht vom 20.03.2020    

Westerwälder Unternehmen: Wer liefert was? Wer öffnet wann?

Als Reaktion auf die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen ist ein neuer Service entstanden. Auf www.wir-westerwaelder.de können heimische Unternehmen aus den drei kooperierenden Landkreisen aktuelle Informationen rund um ihr Unternehmen und ihre Dienstleistungen in der aktuellen Situation für die Bürgerinnen und Bürger veröffentlichen.

Grafik: Wir Westerwälder

Region. Die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ bietet mit ihrem Service Unternehmen der Region die Möglichkeit Auskunft zu geben, wie zum Beispiel die Zustellung von Produkten oder anderen Serviceleistungen. Auch Öffnungszeiten und andere Informationen können eingestellt werden. „In diesen herausfordernden Zeiten ist es wichtig, einander zu unterstützen, die Versorgung aufrecht zu halten und die Bürgerinnen und Bürger über die entsprechenden Angebote zu informieren“ , so die Landräte der drei kooperierenden Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

Die Online-Infosammlung ist sowohl eine Möglichkeit für die Unternehmen ihr Angebot in der aktuellen Situation zu präsentieren, aber auch ein wertvoller Service für die Bevölkerung in der Region.

Auch wenn zum individuellen und gegenseitigen Schutz der zwischenmenschliche Kontakt auf ein Mindestmaß reduziert wird, steht das Leben doch nicht gänzlich still. Im Privatleben ebenso wenig wie bei den Betrieben in der Region: Geschäftslokale sind zwar bis auf wenige für das tägliche Leben unerlässliche Betriebe, wie Lebensmittelhandel, Apotheken oder Drogerien, geschlossen. In den umliegenden Betrieben wird jedoch auch weiterhin nach Möglichkeit produziert - wenn auch auf Notbetrieb und mit Mindestbesetzung. „Dies ist nicht nur wichtig, um durch den weiter aufrechterhaltenen Betrieb wichtige Arbeitsplätze in der Region zu erhalten, sondern auch, um die Menschen in der Umgebung weiter mit Notwendigem zu versorgen“, sind sich die drei Landräte einig. Umso wichtiger sei es zudem, durch regionalen Konsum regionale Unternehmen und damit regionale Arbeitsplätze zu unterstützen.



Betriebe sind aufgefordert sich zu melden
Unter www.wir-westerwaelder.de haben die Unternehmen der Region die Möglichkeit ihre Daten schnell und unkompliziert in einer Maske einzutragen. Diese Informationen können dann von den Besucherinnen und Besuchern der Seite eingesehen werden. Eine direkte Verlinkung kann ebenfalls erstellt werden.

Zum Start sind acht Unternehmen mit dabei - vom Frischdienst zum Hörakustiker. „Wir freuen uns über jedes Unternehmen, das sich meldet und auf www.wir-westerwaelder.de Informationen zu seinen Leistungen veröffentlicht.“, so Wir Westerwälder Vorständin Sandra Köster. Betriebe können sich auch direkt an info@wir-westerwaelder.de wenden.

Die „Wir Westerwälder“ Gemeinschaftsinitiative weist auch gerne auf die Aktion "Wäller Helfen" hin. Dies ist eine Kooperation von DEMOS, der Facebook-Gruppe Wäller Helfen, Heimatliebe Westerwald und dem Wäller Bündnis, die eine ebenfalls eine Online Plattform anbietet, um Mitgliedern von Risikogruppen, Kranken oder Menschen in Quarantäne schnell helfen zu können. Besonders die Facebook-Gruppe, auf der sich Menschen melden können, die Hilfe anbieten, wird enorm genutzt.

„Je mehr Menschen wir in der Zeit gemeinsam erreichen können, umso besser“ so sind sich die drei Landräte einig. (PM)





Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwälder Unternehmen: Wer liefert was? Wer öffnet wann?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis weiter auf Talfahrt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 17. Mai 7.083 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 387 aktiv Infizierte, davon 266 Mutationen.


DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg betreibt weiteres Testzentrum

Am 17. Mai 2021 eröffnete die DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg mit tatkräftiger Unterstützung der DLRG Ortsgruppe Westerburg ein Schnelltestzentrum in Bad Marienberg. Auf Initiative der Werbegemeinschaft Bad Marienberg wurde das Zentrum in der Bismarckstraße 3 direkt neben der Praxis Dr. Morstadt im verkehrsberuhigten Bereich eingerichtet.


Wirtschaft, Artikel vom 17.05.2021

EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

Dank konstant niedriger Sieben-Tages-Inzidenz können die Geschäfte in Westerburg, Höhr-Grenzhausen und Montabaur öffnen. Dazu gehören auch die Kundenzentren der Energieversorgung Mittelrhein (evm) in Höhr-Grenzhausen, Montabaur und Westerburg .


Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Es geht kaum schneller und einfacher: Online einen Termin buchen, kurz an der Teststation anhalten, Schnelltest im Auto und zum Einkaufen, nach Hause oder auf die Arbeit fahren. Das Ergebnis und Testzertifikat, zum Beispiel zum Einlass beim Friseur, erhält man 15 bis 30 Minuten später per SMS und E-Mail.


Schulen und Corona: Rückkehr zum Präsenzunterricht frühestens ab 21. Mai

Immer mehr Kreise in Rheinland-Pfalz liegen stabil unter der für Lockerungen relevanten Inzidenzmarke von 100. Doch in Schulen wird der Wechselunterricht auch unabhängig vom Infektionsgeschehen eine Weile fortgesetzt. Ab dem 21. Juni kann frühestens wieder der Präsenzunterricht losgehen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

Region. Die Berater stehen ab Freitag, 21. Mai, wieder für alle Fragen rund um das Thema Energie zur Verfügung. Einen Termin ...

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – und Schimmelschäden ...

IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Streiks des privaten Omnibusgewerbes werden fortgesetzt

Mainz/Region: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft auf Grund der bestehenden Blockadehaltung des Arbeitgeberverbandes, ...

Weitere Artikel


Konsequente Verfolgung von Straftaten gegen Infektionsschutzgesetz

Region. Aus diesem Grund weist die Staatsanwaltschaft darauf hin, dass Verstöße gegen die zum Schutz der Bevölkerung im Wege ...

Stare kommen aus den Überwinterungsgebieten zurück

Quirnbach. Mit den milderen Wintern überwintert ein hoher Anteil von Staren aber auch in Westdeutschland. So konnten im Januar ...

Ministerium und Bauernverband: Ernte braucht Erntehelfer

Region. „Die landwirtschaftlichen Betriebe suchen händeringend Erntehelfer, viele Bürgerinnen und Bürger bieten ihre Hilfe ...

Kreismitgliederversammlung der Grünen

Selters. Ein Punkt der Versammlung waren die Regularien der im nächsten Jahr anstehenden Landtags- und Bundestagswahl zu ...

Wahlbeanstandung des „Nachrückers“ Petry erfolglos

Montabaur. Markus Klein aus Steinwenden im Kreis Kaiserslautern hat nach Angaben des Landeswahlleiters das CDU-Landtagsmandat ...

Corona: Landesregierung verschärft Beschränkungen in Rheinland-Pfalz

Region. So werden von nun an Versammlungen von mehr als fünf Menschen verboten. Gastronomische Einrichtungen werden komplett ...

Werbung