Werbung

Nachricht vom 20.03.2020    

Spiegelunfall mit flüchtigem LKW und unbekanntem Geschädigten

Die Polizeiinspektion Westerburg kennt Unfallhergang und Unfallverursacher eines Spiegelunfalls in Rennerod, aber nicht den Geschädigten. Daher wird der Fahrer eines Personenkraftwagens, dessen linker Außenspiegel durch einen LKW in der Renneroder Hauptstraße abgerissen wurde, gebeten bei der Polizei anzurufen.

Symbolfoto

Rennerod. Am Donnerstag, 19. März, um 18:25 Uhr befuhr eine aufmerksame Zeugin hinter einem Lastkraftwagen die Hauptstraße in Rennerod (B 54) in Fahrtrichtung Limburg. Der Lastzug touchierte beim Vorbeifahren einen in Höhe der Hauptstraße 37 am rechten Fahrbahnrand stehenden Personenkraftwagen und riss diesem den linken Außenspiegel vollständig ab.

Der Lastwagenfahrer fuhr weiter und reagierte auch nicht auf Anhaltesignale der nachfahrenden Zeugin. Aufgrund ihrer Angaben zum Verursacher wird dieser wahrscheinlich ermittelt werden können. Bei der Unfallaufnahme war der mutmaßlich beschädigte Personenkraftwagen nicht mehr vor Ort und ist daher noch unbekannt. Zur Aufklärung der Unfallfolgen werden weitere Zeugen und vor allem der Halter oder Fahrer des geschädigten Fahrzeuges gebeten, sich zunächst telefonisch unter 02663/ 98050 bei der Polizei Westerburg zu melden.
(PM Polizeiinspektion Westerburg)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nentershäuser Bornhofen-Wallfahrt findet mit Stationen statt

Nentershausen. Über den Tag verteilt wird es kurze geistliche Impulse und Gebete entlang der traditionellen Prozessionsstrecke ...

Für den guten Zweck: Oldtimertreffen mit Teilemarkt im Stöffel Park

Enspel. Das verspricht Michael Kappenstein, der bei früheren Treffen auf seinem Betriebsgelände so viel Andrang verzeichnete, ...

Unter Drogen unterwegs durch den Westerwaldkreis: Polizei muss mehrfach eingreifen

Westerwaldkreis. Gegen 0.30 Uhr mussten die Polizisten sich um einen Unfall kümmern, nachdem ein 22-Jähriger aus Koblenz ...

Über den Arm gefahren: Unfallfahrer in Selters fährt einfach weiter

Selters. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, passierte der Unfall auf Höhe eines Supermarktes. Der am Straßenrand ...

Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwald Bank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

VG Westerburg: Energiesparmaßnahmen in Schulen und Sportstätten kommen

VG Westerburg. Die sogenannte "Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverodnung - EnSikuMaV), die die Bundesregierung ...

Weitere Artikel


Modehaus Gross in Hachenburg bietet Notfallservice an

Hachenburg. Für diese Kunden, die im Besitz einer Kundenkarte sind, bietet das Modehaus nun einen Service an. Sie können ...

Corona: Landesregierung verschärft Beschränkungen in Rheinland-Pfalz

Region. So werden von nun an Versammlungen von mehr als fünf Menschen verboten. Gastronomische Einrichtungen werden komplett ...

Wahlbeanstandung des „Nachrückers“ Petry erfolglos

Montabaur. Markus Klein aus Steinwenden im Kreis Kaiserslautern hat nach Angaben des Landeswahlleiters das CDU-Landtagsmandat ...

Bringt Unvernunft der Leute bald Ausgangssperre für alle?

Region. Erstmalig hat sich unsere Bundeskanzlerin mit deutlichen Worten in einer unplanmäßigen Fernsehansprache an die Bevölkerung ...

Reha-Kliniken bieten Gesundheitsministern Unterstützung in der Corona-Krise an

Berlin/Wied. In einem offenen Brief hat Dr. André M. Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der MEDIAN Kliniken, Bundesgesundheitsminister ...

Raderlebnistag „Jedem sayn Tal“ in 2020 abgesagt

Region. Bei „Jedem Sayn Tal“ handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Bendorf, der VG Dierdorf, der VG ...

Werbung