Werbung

Nachricht vom 18.03.2020    

Kooperative Computerrollenspiele selbst entwickeln mit den Waldrittern

Die Waldritter im Westerwald mussten aufgrund der Corona-Beschränkungen die aktive Jugendarbeit in Form der regelmäßigen Gruppen für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren einstellen. Als Alternative starten sie nun noch einmal ihr Projekt "Kooperative Computerrollenspiele selbst entwickeln". Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo sich die Kids ab 12 Jahren zur Spieleentwicklung direkt getroffen haben, wird das Projekt diesmal im "Homeoffice" durchgeführt.

Willmenrod. Im Rahmen des Projektes lernen die Kinder unterschiedliche Computerrollenspiele kennen und Techniken, pädagogischen Hintergrund und Fachwissen im Umgang mit Software zur Grafikgestaltung und Administration solcher Spiele. Es werden Spielkonzepte gemeinsam entwickelt, Spielmechanismen erlernt und die Kreativität gefördert. Neben dem hohen Spaßfaktor stehen auch Themen wie Computersicherheit durch geeignete Passwörter, Gefahren von sozialen Medien und allgemeine Medienkompetenz auf der Agenda.

Das Projekt ist grundsätzlich kostenlos. Leider konnten aufgrund der Aktualität keine Fördermittel beantragt werden, sodass die Waldritter auf Spenden angewiesen sind, die zur Deckung von Kosten für die notwendige Hard- und Software verwendet werden. Nähere Informationen auf der Homepage www. waldritter-westerwald.de oder bei joerg.podlinski@waldritter.de. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus    Kultur & Freizeit   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kooperative Computerrollenspiele selbst entwickeln mit den Waldrittern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Höhr-Grenzhausen: Verein Jugendhaus Zweite Heimat hat einen neuen Vorstand

Höhr-Grenzhausen. Alle zwei Jahre ist es wieder soweit und es stehen Vorstandswahlen im Verein Jugendhaus "Zweite Heimat" ...

Dr. Florian Hertel neuer Vorsitzender der FWG Stadt Montabaur

Montabaur. Nach langer Verzögerung konnte jetzt endlich die Jahreshauptversammlung der FWG Stadt Montabaur stattfinden. In ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. beendet Wanderjahr mit Martinsgansessen

Bad Marienberg. Mit dreißig mehrfach geimpften Mitgliedern fand – unter Einhaltung der erforderlichen Hygiene-Regeln – das ...

Vogel des Jahres 2022: der Wiedehopf

Region/Holler. Seit dem 18. November 2021 steht das amtliche Ergebnis fest: Mehlschwalbe, Bluthänfling, Feldsperling und ...

Ökologische Waldwende - Keine neuen Monokulturen im Wald!

Region. Die großflächigen Schäden in den deutschen Fichtenforsten ergeben eine dramatische Situation, bieten aber gleichzeitig ...

NABU Hundsangen unter neuer Leitung

Hundsangen. Der stellvertretende Vorsitzende Marcel Weidenfeller begrüßte die anwesenden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ...

Weitere Artikel


Universität Siegen im Minimalbetrieb

Siegen. Das Coronavirus SARS-CoV-2 und die dadurch ausgelöste Infektionskrankheit COVID-19 breiten sich weiter aus. Die Universität ...

Verschiebung der Düngeverordnung erhöht Versorgungssicherheit

Koblenz. Seit Monaten demonstrieren tausende Landwirte für betriebliche Perspektiven und für die Zukunft der Landwirtschaft ...

NI errichtet neue Infotafeln am Biberweiher Freilingen

Freilingen. Kinder und Erwachsene erfahren viel Wissenswertes über die Lebensweise des Bibers und erhalten viele Informationen ...

Erhebung der Erdgasgeräte wird ausgesetzt

Koblenz. Im Rahmen der anstehenden Umstellung von L- auf H-Gas müssen in der Region sämtliche Erdgasheizungen und sonstigen ...

IHK: Umgehende massive Ausweitung der Finanzhilfen für Unternehmen

Koblenz. Die IHKs in Rheinland-Pfalz haben sich daher heute mit konkreten und deutlichen Forderungen an die Ministerpräsidentin ...

Pfarrer und Dekan a. D. Gerhard Zimmermann verstorben

Westerburg. Der gebürtig aus Siegen-Weidenau stammende Theologe hatte sich zunächst zum Drucker und Schriftsetzer ausbilden ...

Werbung