Werbung

Nachricht vom 14.03.2020    

Hachenburger Kulturzeit sagt Veranstaltungen ab

Die Hachenburger Kulturzeit sagt folgende Events ab: William Wahl am 14. März, die Lesung und das Konzert mit der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano am 22. März, das Spirituelle Festival „Frühlingserwachen“, das vom 29. April bis 3. Mai hätte stattfinden sollen, sowie Anny Hartmann am 23. April.

Sarah Hakenberg in der Hachenburger Stadthalle. Foto: Matthias Ketz

Hachenburg. Der Auftritt von Sascha Grammel ist vom 3. April auf 8. Dezember verschoben worden. Bereits gekaufte Grammel-Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die Veranstalterin, die Hachenburger Kulturzeit, begründet die Absagen mit den aktuellen Entwicklungen rund um die nun von der WHO als Pandemie eingestufte Ausbreitung des Coronavirus. Gleichzeitig verweist die Kulturzeit als Einrichtung der Stadt und Verbandsgemeinde Hachenburg auf die Handlungsempfehlung des Westerwaldkreises und der Verbandsgemeinden mit dem Kreisgesundheitsamt. Demnach soll auf eigene Veranstaltungen bis Ende April vorerst verzichtet werden. Die Absagen beziehungsweise Verschiebungen beziehen sich ausschließlich auf Events, bei der die Hachenburger Kulturzeit als Veranstalterin oder Mitveranstalterin auftritt.

Fragen und Antworten:
Behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit?

Sascha Grammel:
Ja, mit Ihrem Ticket können Käufer an dem Ersatzauftritt am 8. Dezember teilnehmen.

William Wahl, Anny Hartmann sowie Lesung und Konzert mit der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano:
Die Karten für diese Events haben ihre Gültigkeit verloren. Ob und wann Ersatztermine stattfinden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Wie werden bereits gekaufte Hardtickets rückerstattet?

Sollten Karten über eine der KulturZeit-Vorverkaufsstellen gekauft worden sein, können Käufer persönlich im Büro der Hachenburger Kulturzeit (Perlengasse 2) ihre Bankdaten hinterlegen. Die Ticketpreise werden dann auf deren Konto überwiesen gegen Vorlage des Originaltickets. Diesen Service bietet die Kulturzeit vom 18. März bis zum 30. April an.

Wie werden online gekaufte Tickets rückerstattet?

Sascha Grammel - Eventim:
Zum jetzigen Zeitpunkt sieht der Ticketanbieter Eventim von direkten Rückerstattungen ab. Daher erstattet die Kulturzeit den Ticketpreis. Kunden besuchen die Hachenburger Kulturzeit (Perlengasse 2) dazu einfach persönlich im Büro. Die Mitarbeiterinnen nehmen dann die Bankdaten auf und überweisen den Ticketpreis. Diesen Service bietet die Kulturzeit vom 18. März bis zum 30. April an.

William Wahl und Anny Hartmann – zTix:
Der Ticketanbieter zTix wird den jeweiligen Ticketbetrag auf das von den Käufern dort hinterlegte Bankkonto automatisch rücküberweisen.

Kulturzeit-Pakete (mit William Wahl, Anny Hartmann und Stefan Danzinger):
Die „normalen“ Kulturzeit-Pakete werden komplett erstattet. Die Kaufpreise werden auf das Konto der Käufer überwiesen. Kunden besuchen die Hachenburger Kulturzeit (Perlengasse 2) dazu einfach persönlich im Büro. Die Mitarbeiterinnen nehmen dann die Bankdaten auf und überweisen den Ticketpreis. Diesen Service bietet die Kulturzeit vom 18. März bis zum 30. April an.

Sollte das Event mit Stefan Danziger am 16. Mai stattfinden, würde die Kulturzeit auf den Kauf eines Einzeltickets verweisen.

Premium-Paket (mit Wundertüte, William Wahl, Anny Hartmann und Stefan Danzinger):
Das Wundertüte-Event ist bereits vorbei. Deshalb erstattet die Kulturzeit die Preis-Differenz zwischen dem Premium-Paket und dem „normalen“ Kulturzeit-Paket zurück. Das Premium-Paket, das zusätzlich die Wundertüte beinhaltete, kostete 54 Euro, das „normale“ Paket 40 Euro. Somit erhalten Käufer von der Kulturzeit 40 Euro. Die Rückerstattungsmodalitäten können Kunden den obigen Punkten entnehmen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hachenburger Kulturzeit sagt Veranstaltungen ab

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Schwere Verletzungen durch Überschläge nach Kollision mit Baumstumpf

Am Mittwoch verlor ein Autofahrer auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baumstumpf, was zu Überschlägen führte. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Ursächlich dürfte Alkoholkonsum des Fahrers gewesen sein.


Region, Artikel vom 02.07.2020

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Dieser kurze, neue Radrundweg ist für fast jedermann geeignet. Er führt durch die Weiherlandschaft bei Dreifelden und kann auch gut mit Kindern befahren werden. Mittelpunkt der Seenplatte ist der Dreifelder Weiher, denn er ist mit zwei Kilometern Länge und bis zu 800 Metern Breite der größte der Seen. Hier darf man schwimmen und rudern, auch kann man ein Tretboot ausleihen. Anschließend kann man sich ein schönes Plätzchen zum Ausruhen und Speisen suchen, beispielsweise das gemütliche Café-Restaurant „Haus am See“.


Politik, Artikel vom 02.07.2020

Verbandsgemeindehaus Montabaur: Bauen und Planen

Verbandsgemeindehaus Montabaur: Bauen und Planen

Beim Projekt Verbandsgemeindehaus in Montabaur herrscht Hochbetrieb: Während auf der Baustelle am Gerberhof Bagger, Betonmischer und Erdbohrer ihr Werk tun, wird im Rathaus weiter an vielen Gewerken des Innenlebens geplant. Auch der Verbandsgemeinderat (VGR) hat ausführlich über das Verbandsgemeindehaus beraten und die Planung des Außengeländes, der Medientechnik und der Einrichtung des Ratssaals verabschiedet sowie den Prüfbericht der Projektsteuer entgegen genommen.


Kultur, Artikel vom 03.07.2020

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

GASTBEITRAG | Mit wöchentlich neuen Episoden möchten Ihnen die Autoren der Limburg-Krimis, Christiane Fuckert und Christoph Kloft, den Leserinnen und Lesern etwas Trost, Unterhaltung und hin und wieder vielleicht sogar ein Lächeln schenken, wenn Sie sehen, wie die schrullige Haushälterin Klara Schrupp und ihr gutmütiger Chef Pfarrer van Kerkhof ihren Alltag bewältigen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

Schulen mit Plakette „Nachhaltige Schule“ ausgezeichnet

Region. „Unsere Schulen sind nachhaltig, sie sind umweltbewusst und überaus engagiert. Trotz der Coronakrise und den Schulschließungen ...

Stadtbibliothek Montabaur hat wieder normale Öffnungszeiten

Montabaur. Die Pandemie ist noch nicht besiegt, daher müssen Regeln eingehalten werden. Dazu gehört das Tragen einer Alltagsmaske. ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Lesesommer entführt in Abenteuer

Selters. Zum ohnehin schon gut aufgestellten Bestand wurden 250 Bücher hinzugekauft. Wer im Lesesommer bis zum 22. August ...

Spiegelzelt in Altenkirchen wegen Corona um ein Jahr verschoben

Altenkirchen. Mit den schwersten Stand in den zurückliegenden gut dreieinhalb Monaten der Corona-Pandemie hat die Kultur. ...

Weitere Artikel


Polizeidirektion Montabaur gibt die Unfallstatistik 2019 bekannt

Montabaur. Soweit die genauen Unfallursachen durch die Statistik erfasst werden, liegt der ungenügende Abstand vorne, gefolgt ...

Aktuelle Maßnahmen der Stadt und VG Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die Schulen und Kindertagesstätten bleiben ja bekanntlich bis zum Ende der rheinlandpfälzischen Osterferien ...

Pfarrer Hilmar Lenz aus Hachenburg verstorben

Hachenburg/Neunkirchen. Das Vikariat absolvierte Lenz in Camberg, sein Spezialvikariat führte ihn in die Krankenhaus-Seelsorge ...

Corona: 21 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Aktuell kursieren Meldungen in WhatsApp und Facebook über Fallzahlen, die einzelnen Orten zugeordnet und mit Gesundheitsamt ...

Arbeitsunfall beim Verladen von Werkstück

Montabaur. Am 14. März gegen 10.55 Uhr ereignete sich in Montabaur, Am alten Galgen ein Arbeitsunfall. Ersten Ermittlungen ...

Leserumfrage: Welche Auswirkung hat das Coronavirus auf Ihr Leben?

Kreisgebiet. Das Coronavirus nimmt momentan Einfluss auf unseren Alltag wie selten zuvor etwas in den vergangenen Jahrzehnten. ...

Werbung