Werbung

Nachricht vom 14.03.2020    

Hachenburger Kulturzeit sagt Veranstaltungen ab

Die Hachenburger Kulturzeit sagt folgende Events ab: William Wahl am 14. März, die Lesung und das Konzert mit der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano am 22. März, das Spirituelle Festival „Frühlingserwachen“, das vom 29. April bis 3. Mai hätte stattfinden sollen, sowie Anny Hartmann am 23. April.

Sarah Hakenberg in der Hachenburger Stadthalle. Foto: Matthias Ketz

Hachenburg. Der Auftritt von Sascha Grammel ist vom 3. April auf 8. Dezember verschoben worden. Bereits gekaufte Grammel-Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die Veranstalterin, die Hachenburger Kulturzeit, begründet die Absagen mit den aktuellen Entwicklungen rund um die nun von der WHO als Pandemie eingestufte Ausbreitung des Coronavirus. Gleichzeitig verweist die Kulturzeit als Einrichtung der Stadt und Verbandsgemeinde Hachenburg auf die Handlungsempfehlung des Westerwaldkreises und der Verbandsgemeinden mit dem Kreisgesundheitsamt. Demnach soll auf eigene Veranstaltungen bis Ende April vorerst verzichtet werden. Die Absagen beziehungsweise Verschiebungen beziehen sich ausschließlich auf Events, bei der die Hachenburger Kulturzeit als Veranstalterin oder Mitveranstalterin auftritt.

Fragen und Antworten:
Behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit?

Sascha Grammel:
Ja, mit Ihrem Ticket können Käufer an dem Ersatzauftritt am 8. Dezember teilnehmen.

William Wahl, Anny Hartmann sowie Lesung und Konzert mit der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano:
Die Karten für diese Events haben ihre Gültigkeit verloren. Ob und wann Ersatztermine stattfinden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Wie werden bereits gekaufte Hardtickets rückerstattet?

Sollten Karten über eine der KulturZeit-Vorverkaufsstellen gekauft worden sein, können Käufer persönlich im Büro der Hachenburger Kulturzeit (Perlengasse 2) ihre Bankdaten hinterlegen. Die Ticketpreise werden dann auf deren Konto überwiesen gegen Vorlage des Originaltickets. Diesen Service bietet die Kulturzeit vom 18. März bis zum 30. April an.

Wie werden online gekaufte Tickets rückerstattet?

Sascha Grammel - Eventim:
Zum jetzigen Zeitpunkt sieht der Ticketanbieter Eventim von direkten Rückerstattungen ab. Daher erstattet die Kulturzeit den Ticketpreis. Kunden besuchen die Hachenburger Kulturzeit (Perlengasse 2) dazu einfach persönlich im Büro. Die Mitarbeiterinnen nehmen dann die Bankdaten auf und überweisen den Ticketpreis. Diesen Service bietet die Kulturzeit vom 18. März bis zum 30. April an.

William Wahl und Anny Hartmann – zTix:
Der Ticketanbieter zTix wird den jeweiligen Ticketbetrag auf das von den Käufern dort hinterlegte Bankkonto automatisch rücküberweisen.

Kulturzeit-Pakete (mit William Wahl, Anny Hartmann und Stefan Danzinger):
Die „normalen“ Kulturzeit-Pakete werden komplett erstattet. Die Kaufpreise werden auf das Konto der Käufer überwiesen. Kunden besuchen die Hachenburger Kulturzeit (Perlengasse 2) dazu einfach persönlich im Büro. Die Mitarbeiterinnen nehmen dann die Bankdaten auf und überweisen den Ticketpreis. Diesen Service bietet die Kulturzeit vom 18. März bis zum 30. April an.

Sollte das Event mit Stefan Danziger am 16. Mai stattfinden, würde die Kulturzeit auf den Kauf eines Einzeltickets verweisen.

Premium-Paket (mit Wundertüte, William Wahl, Anny Hartmann und Stefan Danzinger):
Das Wundertüte-Event ist bereits vorbei. Deshalb erstattet die Kulturzeit die Preis-Differenz zwischen dem Premium-Paket und dem „normalen“ Kulturzeit-Paket zurück. Das Premium-Paket, das zusätzlich die Wundertüte beinhaltete, kostete 54 Euro, das „normale“ Paket 40 Euro. Somit erhalten Käufer von der Kulturzeit 40 Euro. Die Rückerstattungsmodalitäten können Kunden den obigen Punkten entnehmen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hachenburger Kulturzeit sagt Veranstaltungen ab

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Dritter bestätigter Todesfall durch Corona im Westerwaldkreis

Wie das Kreisgesundheitsamt am gestrigen späten Abend (31. März) erfuhr, gibt es im Westerwaldkreis einen dritten Todesfall zu beklagen. Ansonsten gehen die Zahlen weiter nach oben. In der VG Selters ist der Anstieg besonders stark. Dort gibt es mittlerweile 26 Infizierte. Im gesamten Westerwaldkreis sind es 178.


Vorarbeiten für das Verbandsgemeindehaus starten planmäßig

Es ist kein Aprilscherz und dennoch in Zeiten der Corona-Krise eine Nachricht, die aus dem Rahmen fällt: Planmäßig ab 1. April wird die Baustelle für das neue Verbandsgemeindehaus am Gerberhof in Montabaur eingerichtet, am 7. April beginnen die ersten Tiefbauarbeiten. Dabei handelt es sich zunächst noch um Vorbereitungen, denn vor dem eigentlichen Baubeginn muss das Grundstück mit einer unterirdischen Stützwand abgesichert werden. Was tatsächlich noch Vorarbeiten sind, wird schon eine geschäftige Baustelle sein, denn mächtige Erdbohrer, Bagger, Betonmischer, Kipplader und Menschen, die all diese Maschinen bewegen, kommen zum Einsatz.


Region, Artikel vom 31.03.2020

Corona: 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Corona: 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis am Dienstagabend (31. März). Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten.


Wirtschaft, Artikel vom 01.04.2020

Engel leben mitten unter uns

Engel leben mitten unter uns

GASTBEITRAG | Die Corona-Pandemie schüttelt unser Leben kräftig durcheinander. Das hektische Treiben der Geschäftswelt hält inne und das bisher praktizierte Miteinander ist über Nacht ein Spielfeld der Individuen geworden. Da erscheinen plötzlich Menschen im Blickwinkel der Öffentlichkeit, die sonst in der Masse der Gesellschaft unbeachtet blieben.


Obermeister der Fleischerinnung Rhein-Westerwald appelliert

In den Medien wird im Zusammenhang mit der Corona-Krise immer wieder darauf hingewiesen, dass der Lebensmittelhandel weiterhin geöffnet bleibt. Nicht extra erwähnt wird das Nahrungsmittelhandwerk: Fleischerfachgeschäfte und auch Bäckereien in unserer Region. Viele Bürgerinnen und Bürger sind verunsichert, ob der Fleischer ihres Vertrauens noch geöffnet hat.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Klara trotzt Corona, VI. Teil

Folge VI vom 1. April
Kölbingen. Pfarrer van Kerkhof studierte die Zeitung und schüttelte den Kopf. Die Nachrichten aus ...

Die Limburger Pfarrhausermittler: Klara trotzt Corona, V. Teil

Folge V vom 31. März
Region. Aufgeregt kam Klara in van Kerkhofs Büro. „Herr Pfarrer, ich habe gerade mit Anni telefoniert. ...

„KULTUR ZU HAUS“: Live-Konzerte daheim erleben

Montabaur. „Wir richten den Blick nach vorn und lassen unsere Bürgerinnen und Bürger nicht allein“, sagt Stadtbürgermeisterin ...

Die Limburger Pfarrhausermittler - Klara trotzt Corona, IV. Teil

Kölbingen. Die Geräusche aus dem Innern waren leicht einzuordnen – durch Klaras leichte Schwerhörigkeit war der Fernsehapparat ...

Buchtipp: „Ich mach dir Betonschuhe“ von Roberto Capitoni

Koblenz/Dierdorf. Hauptfigur in der Geschichte ist Robertos Onkel Luigi aus Palermo, als Bühnenfigur bekannt und beliebt ...

2020: „Abitur der Tränen“

Bad Marienberg. 13 gemeinsame Jahre schweißen zusammen. Glückliche Momente mit Freudentränen und Tränen der Trauer, wenn ...

Weitere Artikel


Polizeidirektion Montabaur gibt die Unfallstatistik 2019 bekannt

Montabaur. Soweit die genauen Unfallursachen durch die Statistik erfasst werden, liegt der ungenügende Abstand vorne, gefolgt ...

Aktuelle Maßnahmen der Stadt und VG Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die Schulen und Kindertagesstätten bleiben ja bekanntlich bis zum Ende der rheinlandpfälzischen Osterferien ...

Pfarrer Hilmar Lenz aus Hachenburg verstorben

Hachenburg/Neunkirchen. Das Vikariat absolvierte Lenz in Camberg, sein Spezialvikariat führte ihn in die Krankenhaus-Seelsorge ...

Corona: 21 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Aktuell kursieren Meldungen in WhatsApp und Facebook über Fallzahlen, die einzelnen Orten zugeordnet und mit Gesundheitsamt ...

Arbeitsunfall beim Verladen von Werkstück

Montabaur. Am 14. März gegen 10.55 Uhr ereignete sich in Montabaur, Am alten Galgen ein Arbeitsunfall. Ersten Ermittlungen ...

Leserumfrage: Welche Auswirkung hat das Coronavirus auf Ihr Leben?

Kreisgebiet. Das Coronavirus nimmt momentan Einfluss auf unseren Alltag wie selten zuvor etwas in den vergangenen Jahrzehnten. ...

Werbung