Werbung

Nachricht vom 13.03.2020    

Unsere ehemalige Chefredakteurin Helga Wienand-Schmidt ist tot

IN EIGENER SACHE | Unsere langjährige Chefredakteurin Helga Wienand-Schmidt ist am 12. März 2020 im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit gestorben. Das gesamte Team der "Kuriere" trauert.

Wissen. Helga Wienand-Schmidt hatte im November 2011 nach dem Tod ihres Mannes Reinhard Schmidt gemäß ihres Versprechens, dessen Lebenswerk, die Herausgabe der mittlerweile gut etablierten Nachrichtenportale AK-Kurier, WW-Kurier und NR-Kurier weiterzuführen, die Chefredaktion übernommen. Vor zwei Jahren übergab sie aus gesundheitlichen Gründen die Leitung des Verlags an Peter Blaeser. Ihr Denken und Tun blieb jedoch bis zum Schluss mit den „Kurieren“ verbunden.

Helga Wienand-Schmidt wurde im Oberbergischen geboren. Sie arbeitete für verschiedene Printmedien. Während der Balkankriege war sie als Kriegsberichterstatterin, unter anderem in Bosnien, meist an vorderster Front. Immer war ihr eine korrekte, wahrheitsgemäße Berichterstattung wichtig. Ihr Beharrungsvermögen wurde nur noch durch ihren Gerechtigkeitssinn übertroffen. Fair im Umgang mit Themen und Menschen, unbestechlich in ihrer journalistischen Arbeit, da gab es für sie keine Kompromisse.

Als 2007 die „Kuriere“ gegründet wurden, war sie eine Mitarbeiterin der ersten Stunde. Es gab die große Liebe zum südlichen Afrika - insbesondere zu Namibia. Dort trauern Freunde ebenso wie hier in der Region die Familie und Freunde. Ihren größten Wunsch, mit ihrem Mann Reinhard den Lebensabend in Namibia genießen zu können, konnte sie nach dessen Tod im Jahr 2011 nicht mehr verwirklichen.



:Traueranzeige

Der Westerwald verliert mit Helga Wienand-Schmidt eine berichtende, manchmal auch mahnende und wenn nötig laute, Stimme. Wir verlieren eine verlässliche Freundin und einen guten Menschen.

Die Abschiedsfeier für unsere ehemalige Chefredakteurin Helga Wienand-Schmidt findet aus aktuellem Anlass nur im engsten Kreis statt. Die Familie bittet um Verständnis. lpk

Die Kondulenzanschrift lautet:
Bestattungshaus Heer, Köttinger Weg 29-31, 57537 Wissen


Mehr dazu:   In eigener Sache  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rennen um den Titel: Beste Junghandwerker treten bei den German Craft Skills an

Region. Bei der Deutschen Meisterschaft im Handwerk messen sich die besten Junghandwerker, die ihre Gesellenprüfung mit besonders ...

Kurkonzert in Bad Marienberg: Eine Stunde voller Musik im Grünen

Bad Marienberg. Bad Marienberg kann sich auf einen musikalischen Nachmittag freuen. Am Sonntag, 28. Juli, wird die Daadetaler ...

Energietipp: Energieausweise verlieren nach zehn Jahren Gültigkeit

Westerwaldkreis. Der Energieausweis ermöglicht es potenziellen Käufern oder Mietern, die energetische Qualität eines Gebäudes ...

Kampf gegen giftige Wiesenpflanzen: Grüne Aktion bewahrt die Magerwiesen rund um Rennerod

Rennerod. Die Aktion startete an einem Samstagvormittag, als eine Gruppe von freiwilligen Helfern, darunter Studierende der ...

Eine musikalische Zirkusshow beim Treffpunkt Alter Markt in Hachenburg

Hachenburg. Es fühlt sich an, als würde man eine musikalische Zirkusshow erleben. Am Ende des Tages zählt für die Jungs jedoch ...

Unfallstelle nach unsicherer Fahrt gesucht - Polizei Montabaur bittet um Zeugenhinweise

Region. Am Dienstagnachmittag (23. Juli) erhielt die Polizeidirektion Montabaur gegen 17.25 Uhr einen Hinweis auf ein beschädigtes ...

Weitere Artikel


HwK: Überbetriebliche Lehrunterweisung eingestellt

Koblenz. Die Überbetriebliche Lehrunterweisung (ÜLu) für Lehrlinge sowie Maßnahmen für Jugendliche (Gesellenvorbereitung, ...

Ruandahilfe Hachenburg sagt Mitgliederversammlung und Besuch aus Ruanda ab

Hachenburg. Der Vorstand des Hachenburger Vereins hat die aktuelle Lage noch einmal besprochen und neu bewertet. „Für uns ...

Nach Unfallflucht Volkswagen T4 gesucht

Alpenrod. Vermutlich im Verlauf der Nacht vom 13. auf den 14. März wurde in Alpenrod, Verlängerung der Mittelstraße zur Alpenroder ...

Andreas Nick: Stellungnahme zum Coronavirus

Montabaur. Deshalb müssen wir zunächst alles tun, die Ausbreitung des Virus mit allen denkbaren Maßnahmen zu verzögern und ...

Autobahnpolizei Montabaur gibt Unfallstatistik für A3 und A48 bekannt

Montabaur. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle von 1522 im Jahr 2019 im Zuständigkeitsbereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ...

CDU-Kreisverband sagt alle Veranstaltungen ab

Montabaur. Anbei die Aufstellung der Veranstaltungen die von der CDU Westerwald abgesagt werden:
Drittes Werkstattgespräch ...

Werbung