Werbung

Nachricht vom 13.03.2020    

Blick hinter die Kulissen der Film- und Fernsehwelt

Wie wird Fernsehen überhaupt gemacht? Als Zuschauer daheim auf dem eigenen Sofa bekommt man schlussendlich nur das Resultat zu sehen. 36 Jugendliche aus den Landkreisen Neuwied, Altenkirchen und Westerwaldkreis bekamen auf diese und viele andere Fragen eine Antwort. Die Gruppe besichtigte im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung von „Wir Westerwälder“ die MMC Film- und TV Studios in Köln.

Die Gruppe besichtigte im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung von „Wir Westerwälder“ die MMC Film- und TV Studios in Köln. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Für die meisten Teilnehmer war es die erste Möglichkeit einmal hinter die Kulissen einiger bekannter Film- und TV Produktionen zu schauen. Bei einer 90-minütigen Führung über das Studiogelände in Köln Ossendorf erfuhren die Jugendlichen, wie TV-Produktionen ablaufen, mit welchen kleinen Tricks das Fernsehen arbeitet und mit welchem Outfit gute Chancen bestehen, im Publikum in die erste Reihe zu gelangen.

Neben vielen interessanten Fakten über Technik, Kameraaufnahmen und Studiokulissen erfuhren die interessierten Jugendlichen auch die Unterschiede von TV-Aufzeichnungen und Live-Shows. Highlight der Führung war natürlich ein Blick in die Studios aktueller Produktionen. Am Set der Tanzshow „Let`s Dance“, die am Vorabend live im TV ausgestrahlt wurde, durfte die Gruppe im Publikum platznehmen und stellte fest, dass ein Studio in der Realität wesentlich kleiner aussieht, als sich über den Bildschirm vermuten lässt. Ebenso spannend war die Studiokulisse der Startup-Show „Die Höhle der Löwen“, bei der ein Teilnehmer feststellte: „Wenn die Scheinwerfer aus sind, sieht das Ganze viel unspektakulärer aus.“

Am Außenset der bekannten Soap „Unter uns“ wurde schnell klar, dass hier keine echten Häuser stehen, sondern eine Mischung aus Gerüsten, Kunststoff und Farbe eine detailgetreue Scheinwelt abbildet. Dort erspähte der ein oder andere auch einen TV-Star, der auf dem Weg zum Set an der Gruppe vorbei lief. Zum Schluss der Führung durften die Jugendlichen noch eine Blick in das neue „Alarm für Cobra 11“-Studio erlangen, welches das neuste und modernste Filmset bei den MMC-Studios ist – fotografieren natürlich strengstens verboten.

Für alle Technikaffinen rundete der Besuch in den Regieräumen, dem Herzstück jeder TV-Produktion, den interessanten und informativen Tag ab. Die Jugendlichen und auch die Betreuerinnen Tamara Bürck (Kreisjugendpflege Westerwaldkreis) und Lena Schmuck (Kreisjugendpflege Neuwied) waren sich einig, dass dies eine gelungene Veranstaltung war. „Die Jugendlichen hatten viel Spaß und sehen nun wohl die bekannten Fernsehshows mit anderen Augen“, so die Betreuerinnen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Blick hinter die Kulissen der Film- und Fernsehwelt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Am 19. Oktober meldet der Westerwaldkreis 695 (+31) bestätigte Corona-Fälle im Kreis. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 28. Damit liegt der Westerwaldkreis in der Warnstufe „gelb".


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Die Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus Limburg wird mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Landkreis ab kommenden Mittwoch, 21. Oktober, angepasst. Die seit Juli geltende Besuchsregelung bleibt grundsätzlich bestehen, jedoch wird die Anzahl der Besucher reduziert, die ein Patient empfangen darf.


Neue Räume für die Qualitätskoordination in der Westerwald-Brauerei

Stolz zeigt Carmen Müller ihr neues Reich: Auf rund 400 Quadratmetern, die sich in zehn unterschiedliche Räume aufteilen, geht es um Qualitätsförderung, Mikrobiologie, chemisch-technische Untersuchungen, Rückstellproben mit verschiedenen Temperaturzonen bis hin zur Simulation von Biertransporten und Alterungsverhalten der Biere. Wichtiger Bestandteil der Hachenburger Bier-Schule in der ersten Etage sind Bierstilkunde, Geschmacksverkostungen und Rohstoffschulungen. Denn Fortbildung für die Mitarbeiter/innen findet regelmäßig und verpflichtend hier statt.


Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Als erste Gemeinde im Westerwald nahm Kadenbach ein Angebot des NABU Montabaur zu einer Beratung zur ökologischen und naturverträglichen Dorfgestaltung wahr. Durch zunehmende Bodenversieglung, Steingärten, Verrohrung von Bächen und Gräben verschwinden nicht nur Lebensräume von Pflanzen und Tieren in dörflichen Gemeinden, sondern verändert sich auch das Wohlfühlklima, so NABU-Bildungsreferentin Katharina Kindgen.


„hähnelsche buchhandlung“ Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2020

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Mit der Auszeichnung würdigt die Kulturstaatsministerin unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Veränderte Besuchsregelung im St. Vincenz-Krankenhaus

Limburg. Konkret bedeutet dies:

• Innerhalb der ersten sechs Tage des Aufenthaltes dürfen stationäre Patienten maximal ...

Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Kath. Kita St. Gangolf in Meudt
Ein Erzieher/in wurde positiv auf Corona getestet. Deswegen befindet sich die "Vogelnestgruppe" ...

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Höhr-Grenzhausen. Der erste Kraftfahrzeughalter und Geschädigte hatte seinen PKW (VW Golf; Farbe: Schwarz) vor dem Haus in ...

Bahn-Signale an Bahnübergang beschädigt und geflüchtet

Fehl-Ritzhausen. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, wurde ein frischer Unfallschaden an einem Lichtsignal sowie einem Andreaskreuz ...

Interaktive Herbstwanderung auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Der Pfad bietet Durchblicke durch laubenartige Blättertunnel, Einblicke in Naturelemente und Ausblicke auf die ...

Weitere Artikel


Landesregierung will Schulen und Kitas ab Montag schließen

Kreisgebiet. Ab Montag, den 16. März, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien ...

Start der Vorlesungen zum Sommersemester an der Uni Siegen verschoben

Siegen. Das Sommersemester beginnt regulär am 1. April, der Vorlesungsbetrieb wäre am 6. April gestartet. Der Start des Vorlesungsbetriebs ...

CDU-Kreisverband sagt alle Veranstaltungen ab

Montabaur. Anbei die Aufstellung der Veranstaltungen die von der CDU Westerwald abgesagt werden:
Drittes Werkstattgespräch ...

A 3 / L 307 – Kurzzeitige Sperrung der Abfahrt Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die nachfolgende Anschlussstelle Dierdorf und von dort zurück ...

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der A 48 bei Koblenz

Koblenz. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand, fuhr ein 25-jähriger Fahrer aus dem Raum Montabaur auf den vor ihm auf dem ...

Großkontrolle zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen

Montabaur. An zwei Kontrollstellen im Rhein-Lahn-Kreis, B260 in Singhofen und L318 Gemarkung Hambach, sowie einer Kontrollstelle ...

Werbung