Werbung

Nachricht vom 11.03.2020    

Überzeugendes Votum für die 1. Beigeordnete Alexandra Marzi

Nun ist es offiziell. Alexandra Marzi kandidiert im Jahr 2021 für das Amt der Bürgermeisterin in der Verbandsgemeinde Wirges. Die Stimmung war gut, zufriedene Gesichter wohin man blickte. In großer Einmütigkeit votierte der CDU-Gemeindeverband Wirges zustimmend für Alexandra Marzi als Kandidatin für die Wahl der Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Wirges am 14. März 2021.

Nominierung der CDU-Kandidatin für die Bürgermeisterwahl in der Verbandsgemeinde Wirges; v.l.n.r. Fraktionsvorsitzender Thomas Fein, Gemeindeverbandsvorsitzender Wolfgang Baldus, Landrat Achim Schwickert, Alexandra Marzi, Bürgermeister Michael Ortseifen. Foto: Gerd Hommrich für den CDU-Gemeindeverband Wirges

Wirges. Der Vorsitzende des Gemeindeverbandes Wolfgang Baldus konnte neben Bürgermeister Michael Ortseifen auch Landrat Achim Schwickert, den Fraktionsvorsitzenden im Verbandsgemeinderat Thomas Fein sowie eine große Anzahl von Parteimitgliedern im Tagungslokal „Westerwaldhotel“ in Dernbach begrüßen.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Verbandsgemeinderat Thomas Fein unterbreitete der Versammlung den gemeinsamen Vorschlag von Gemeindeverbandsvorstand und CDU-Fraktion. Er hob hervor, dass beide Gremien sich einstimmig für eine Kandidatur von Alxandra Marzi ausgesprochen hätten. Dies sei das Ergebnis der guten Zusammenarbeit von Fraktion und Vorstand. Dem schloss sich der Gemeindeverbandsvorsitzende Wolfgang Baldus an.

Nach der Wahl zur 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Wirges hat Alexandra Marzi jetzt schon gezeigt, dass sie ihr Handwerk als studierte Dipl. Verwaltungswirtin und Betriebswirtin (VWA) versteht.

Alexandra Marzi machte in ihrer Bewerberrede deutlich „die Verbandsgemeinde Wirges ist für mich Heimat und Zuhause und für mein Zuhause fühle ich mich verantwortlich.“ Es gelte, die gute Situation der Verbandsgemeinde Wirges, ihrer Ortsgemeinden und der Stadt auch künftig weiter zu entwickeln und positiv zu begleiten.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der CDU Wirges und Bürgermeister Michael Ort-seifen hat sich nicht nur in den Wahlergebnissen widergespiegelt, sondern auch in unzähligen Initiativen Bürgermeister Ortseifens, die zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Wirges realisiert werden konnten.

Als angestrebte Ziele skizzierte Alexandra Marzi unter anderem, die gute finanzielle Situation der Verbandsgemeinde Wirges auch weiterhin im Fokus zu behalten. „Die Finanzen in Wirges sind geordnet und das sollen sie auch bleiben.“ Dabei müsse man natürlich auch den finanziellen Spielraum der Ortsgemeinden im Blick behalten.



Außerdem seien eine bedarfsgerechte Kinderbetreuungssituation und die gute Ausstattung der Schulen elementar wichtig. „Es gibt bereits an jeder Schule in Trägerschaft der VG einen Schulsozialarbeiter, aber machen wir uns nichts vor, der Bedarf wird weiter steigen und das gilt es mit Maß und Ziel zu begleiten.“

Daneben nannte Marzi als weitere wichtige Themen noch die Weiterentwicklung solider Gewerbestandorten mit sicheren Arbeitsplätzen, die Erhaltung der Ortsgemeinden als attraktive Wohnorte, die zügige Umsetzung des geplanten Breitbandausbaus und die Unterstützung des Ehrenamts in der Verbandsgemeinde.

In der sich anschließenden Wahl erreicht Alexandra Marzi 94,5 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (52 JA-Stimmen, 3 Nein-Stimmen, 55 Wahlberechtigte).

Mit der Nominierung Alexandra Marzis zur Kandidatin für die Bürgermeisterwahl in Wirges am 14. März 2021 möchte die CDU Wirges die erfolgreiche Arbeit in der Verbandsgemeinde in der Nachfolge von Bürgermeister Ortseifen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger fort-setzen.

„Deshalb unterstützen wir mit vollem Einsatz Alexandra Marzi, damit sie die Geschicke unserer Verbandsgemeinde weiter tatkräftig voranbringen kann“, so Gemeinderverbandsvorsitzender Wolfgang Baldus.

Alexandra Marzi bedankte sich für die wohlwollenden Worte und das entgegengebrachte Vertrauen. „Ich freue mich sehr über die überwältigende Unterstützung und werde mich als Kandidatin der CDU Wirges den kommenden Monaten mit ganzer Kraft und Energie widmen, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger zu gewinnen!“ (PM)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Überzeugendes Votum für die 1. Beigeordnete Alexandra Marzi

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 60 neue Fälle am Samstag

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 17. April 5.024 (+60) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 525 aktiv Infizierte, davon 358 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 16. April 5.964 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 472 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach freut sich über die 5.000. Untersuchung in seinem insgesamt dritten Herzkatheterlabor. Das kommt über 1.000 Mal pro Jahr zum Einsatz.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Bundesweites Netzwerk: Zehn Jahre Praxis und Schmerzzentrum im Diezer Ärztehaus am St. Vincenz.


DIE LINKE. Unterwesterwald: Mountainbike-Strecke im Montabaurer Stadtwald

Mountainbike-Fahren ist heute ein Trendsport geworden und immer mehr Menschen nutzen den Wald anders, als Wanderer und Förster sich dies gewöhnlich vorstellen. DIE LINKE. Unterwesterwald konnte zwei Mitglieder des Vereins Mons Tabor Trail Doctors e.V. am 13. April für eine Online-Diskussion gewinnen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


DIE LINKE. Unterwesterwald: Mountainbike-Strecke im Montabaurer Stadtwald

Montabaur. Die Trail Doctors beabsichtigen einen 3 bis 5 Kilometer langen Mountainbike-Trail, also einen Pfad mit kleinen ...

Wirges wird grüner und sauberer

Wirges. Im vergangenen Jahr bildeten Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Nachhaltigkeit eine Arbeitsgruppe. In regelmäßigen ...

Senioren- und Behindertenrat kann keine Einzelfallhilfe leisten

Montabaur. Dies soll in der Praxis besser genutzt werden, weshalb jetzt – wenn auch zunächst nur digital – der „Senioren- ...

Bürgerenergie im Dialog mit der LINKEN. Unterwesterwald

Montabaur. Die Maxwäller-Energie Genossenschaft eG ist ein Unternehmen in Bürgerhand in der Region Westerwald – ganz in der ...

Impulse digital: Mit der Wäller Kirmesjugend im Dialog

Montabaur. Muss auch im Jahr 2021 auf „Hui Wäller – Allemol“ beziehungsweise „Wem is die Kirmes??? Us!!“ verzichtet werden?

CDU-Fraktionsvorsitzender ...

Klimaschutzmanager Johannes Baumann nimmt Arbeit auf

Montabaur. Teil dieses Projekts ist auch die Einrichtung eines Klimaschutzmanagements in der Kreisverwaltung und damit die ...

Weitere Artikel


Neue Besuchsregelung im St. Vincenz: Nur noch ein Besucher pro Patient und Tag

Limburg. Hintergrund ist sowohl die erhöhte Gefahr der Verbreitung von Krankheitserregern, als auch die Notwendigkeit eines ...

Gabi Weber (SPD) und Dr. Andreas Nick (CDU): Bund fördert Schwimmteichanlage Linderhohl

Höhr-Grenzhausen. Das Naturbad Linderhohl in Höhr-Grenzhausen ist mit seiner Lage mitten in der Natur eine ganz besondere ...

Gestalten mit nachhaltigen Pflastersteinen

Bendorf. Doch nicht nur bei Dingen des alltäglichen Lebens sollte auf Ressourcen- und Umweltschutz geachtet werden, auch ...

Verkehrsunfallflucht in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Dienstagabend in der Zeit zwischen 21 Uhr und 21.35 Uhr befuhr ein PKW die Rheinstraße in Ransbach-Baumbach ...

Frühjahrs-/Ostermarkt „der Hobbykünstler“ mit Kindersachen-Basar

Mündersbach. Ausgestellt und angeboten werden ausschließlich handgemachte und erschaffene Dinge aus den unterschiedlichsten ...

Finalspiele EHC Neuwied gegen EG Diez-Limburg fallen aus

Neuwied. Hieß es am Dienstagabend noch, die Endspielserie, die am Freitag hätte beginnen sollen, könnte vor reduzierter Kulisse ...

Werbung