Werbung

Nachricht vom 11.03.2020    

Überzeugendes Votum für die 1. Beigeordnete Alexandra Marzi

Nun ist es offiziell. Alexandra Marzi kandidiert im Jahr 2021 für das Amt der Bürgermeisterin in der Verbandsgemeinde Wirges. Die Stimmung war gut, zufriedene Gesichter wohin man blickte. In großer Einmütigkeit votierte der CDU-Gemeindeverband Wirges zustimmend für Alexandra Marzi als Kandidatin für die Wahl der Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Wirges am 14. März 2021.

Nominierung der CDU-Kandidatin für die Bürgermeisterwahl in der Verbandsgemeinde Wirges; v.l.n.r. Fraktionsvorsitzender Thomas Fein, Gemeindeverbandsvorsitzender Wolfgang Baldus, Landrat Achim Schwickert, Alexandra Marzi, Bürgermeister Michael Ortseifen. Foto: Gerd Hommrich für den CDU-Gemeindeverband Wirges

Wirges. Der Vorsitzende des Gemeindeverbandes Wolfgang Baldus konnte neben Bürgermeister Michael Ortseifen auch Landrat Achim Schwickert, den Fraktionsvorsitzenden im Verbandsgemeinderat Thomas Fein sowie eine große Anzahl von Parteimitgliedern im Tagungslokal „Westerwaldhotel“ in Dernbach begrüßen.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Verbandsgemeinderat Thomas Fein unterbreitete der Versammlung den gemeinsamen Vorschlag von Gemeindeverbandsvorstand und CDU-Fraktion. Er hob hervor, dass beide Gremien sich einstimmig für eine Kandidatur von Alxandra Marzi ausgesprochen hätten. Dies sei das Ergebnis der guten Zusammenarbeit von Fraktion und Vorstand. Dem schloss sich der Gemeindeverbandsvorsitzende Wolfgang Baldus an.

Nach der Wahl zur 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Wirges hat Alexandra Marzi jetzt schon gezeigt, dass sie ihr Handwerk als studierte Dipl. Verwaltungswirtin und Betriebswirtin (VWA) versteht.

Alexandra Marzi machte in ihrer Bewerberrede deutlich „die Verbandsgemeinde Wirges ist für mich Heimat und Zuhause und für mein Zuhause fühle ich mich verantwortlich.“ Es gelte, die gute Situation der Verbandsgemeinde Wirges, ihrer Ortsgemeinden und der Stadt auch künftig weiter zu entwickeln und positiv zu begleiten.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der CDU Wirges und Bürgermeister Michael Ort-seifen hat sich nicht nur in den Wahlergebnissen widergespiegelt, sondern auch in unzähligen Initiativen Bürgermeister Ortseifens, die zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Wirges realisiert werden konnten.

Als angestrebte Ziele skizzierte Alexandra Marzi unter anderem, die gute finanzielle Situation der Verbandsgemeinde Wirges auch weiterhin im Fokus zu behalten. „Die Finanzen in Wirges sind geordnet und das sollen sie auch bleiben.“ Dabei müsse man natürlich auch den finanziellen Spielraum der Ortsgemeinden im Blick behalten.



Außerdem seien eine bedarfsgerechte Kinderbetreuungssituation und die gute Ausstattung der Schulen elementar wichtig. „Es gibt bereits an jeder Schule in Trägerschaft der VG einen Schulsozialarbeiter, aber machen wir uns nichts vor, der Bedarf wird weiter steigen und das gilt es mit Maß und Ziel zu begleiten.“

Daneben nannte Marzi als weitere wichtige Themen noch die Weiterentwicklung solider Gewerbestandorten mit sicheren Arbeitsplätzen, die Erhaltung der Ortsgemeinden als attraktive Wohnorte, die zügige Umsetzung des geplanten Breitbandausbaus und die Unterstützung des Ehrenamts in der Verbandsgemeinde.

In der sich anschließenden Wahl erreicht Alexandra Marzi 94,5 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (52 JA-Stimmen, 3 Nein-Stimmen, 55 Wahlberechtigte).

Mit der Nominierung Alexandra Marzis zur Kandidatin für die Bürgermeisterwahl in Wirges am 14. März 2021 möchte die CDU Wirges die erfolgreiche Arbeit in der Verbandsgemeinde in der Nachfolge von Bürgermeister Ortseifen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger fort-setzen.

„Deshalb unterstützen wir mit vollem Einsatz Alexandra Marzi, damit sie die Geschicke unserer Verbandsgemeinde weiter tatkräftig voranbringen kann“, so Gemeinderverbandsvorsitzender Wolfgang Baldus.

Alexandra Marzi bedankte sich für die wohlwollenden Worte und das entgegengebrachte Vertrauen. „Ich freue mich sehr über die überwältigende Unterstützung und werde mich als Kandidatin der CDU Wirges den kommenden Monaten mit ganzer Kraft und Energie widmen, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger zu gewinnen!“ (PM)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Überzeugendes Votum für die 1. Beigeordnete Alexandra Marzi

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Weiter rückläufige Zahlen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 10. Mai 6.944 (+9) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 543 aktiv Infizierte, davon 366 Mutationen.


Neues Hilfeleistungslöschfahrzeug für VG Hachenburg

Nachdem bereits Anfang April ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 für den Löschzug Hachenburg beim Aufbauhersteller Ziegler abgeholt werden konnte, rückt dieses multifunktionale Fahrzeug nach ausführlicher Einweisung der Einsatzkräfte nun auch im Einsatzfall aus.


Mehrfache Sachbeschädigung durch Sprühen mit weißer Farbe

Am heutigen Montag, dem 10. Mai 2021, wurde gegen 17 Uhr durch einen Geschädigten eine Sachbeschädigung an seinem Fahrzeug gemeldet. Hier wurde das Fahrzeug mit weißem Lack an einer Vielzahl von Stellen am Wagen besprüht.


Backhaus Hehl und Hachenburger Brauerei erfinden Bierretter-Brötchen

Normalerweise sind eine Bäckerei und eine Brauerei zweierlei Paar Schuhe, doch wenn innovative Köpfe zueinanderfinden, dann kann aus dieser Allianz durchaus etwas nicht Alltägliches entstehen. Wie kam die Idee zum Bierretter-Brötchen zustande? Wir haben nachgefragt.


Verkehrsuntüchtigen LKW in Rennerod sichergestellt

Wegen polizeilich festgestellter gravierender Mängel, vor allem die Bremsen betreffend, wurde ein rumänischer LKW in Rennerod bis zur Instandsetzung an der Weiterfahrt gehindert.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kulturfördergesetz wieder nicht im Koalitionsvertrag

Montabaur. „Mit Eintreffen des Entwurfs war der Unmut von Seiten der Laien- und Amateurmusiker lautstark zu hören. Nicht ...

Vor 40 Jahren hieß es in Montabaur besetzen statt schwätzen

Montabaur. Dabei war die Forderung nicht ganz neu, denn schon in den Jahren vor Gründung der Verbandsgemeinde Montabaur in ...

Europa über 70 Jahre vereint in Frieden und Demokratie

Brüssel/Region. Der SPD-Europaabgeordnete Norbert Neuser: „Am 9. Mai 1950 hielt der damalige französische Außenminister Robert ...

Mainzer Koalitionsvertrag: Licht und Schatten beim Umweltschutz

Mainz/Region. Von 2030 an soll es in Rheinland-Pfalz nur noch grünen Strom geben. Damit sieht Ministerpräsidentin Malu Dreyer ...

CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Region. Bevor es zu Wahl kam, wünschte der CDU-Bundesvorsitzende und Kanzlerkandidat Armin Laschet den Rheinland-Pfälzer ...

Soforthilfen für Vereine der Stadt Wirges

Wirges. Viele Vereine haben mit finanziellen Einbußen zu kämpfen, sind ihnen doch Einnahmen aus Veranstaltungen oder auch ...

Weitere Artikel


Neue Besuchsregelung im St. Vincenz: Nur noch ein Besucher pro Patient und Tag

Limburg. Hintergrund ist sowohl die erhöhte Gefahr der Verbreitung von Krankheitserregern, als auch die Notwendigkeit eines ...

Gabi Weber (SPD) und Dr. Andreas Nick (CDU): Bund fördert Schwimmteichanlage Linderhohl

Höhr-Grenzhausen. Das Naturbad Linderhohl in Höhr-Grenzhausen ist mit seiner Lage mitten in der Natur eine ganz besondere ...

Gestalten mit nachhaltigen Pflastersteinen

Bendorf. Doch nicht nur bei Dingen des alltäglichen Lebens sollte auf Ressourcen- und Umweltschutz geachtet werden, auch ...

Verkehrsunfallflucht in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Dienstagabend in der Zeit zwischen 21 Uhr und 21.35 Uhr befuhr ein PKW die Rheinstraße in Ransbach-Baumbach ...

Frühjahrs-/Ostermarkt „der Hobbykünstler“ mit Kindersachen-Basar

Mündersbach. Ausgestellt und angeboten werden ausschließlich handgemachte und erschaffene Dinge aus den unterschiedlichsten ...

Finalspiele EHC Neuwied gegen EG Diez-Limburg fallen aus

Neuwied. Hieß es am Dienstagabend noch, die Endspielserie, die am Freitag hätte beginnen sollen, könnte vor reduzierter Kulisse ...

Werbung