Werbung

Nachricht vom 10.03.2020    

Caritas veranstaltet „Jahrmarkt der Sinne" erst 2021

Bereits drei Mal hat der Caritasverband für den Bezirk Limburg den „Jahrmarkt der Sinne" in Limburg veranstaltet und den zahlreichen Besuchern ein buntes und vielfältiges Programm mit viel Musik, Sinneserfahrungen und Mitmachaktionen geboten.

Impressionen vom Jahrmarkt der Sinne" 2019. Fotos: Caritas

Limburg. Tausende Menschen waren dazu jedes Mal in den Bischofsgarten geströmt und hatten dort gemeinsam ein friedliches und wunderschönes Fest gefeiert. Der nächste Jahrmarkt der Sinne ist nun für 2021 geplant. „Mit dem Jahrmarkt der Sinne ist es gelungen, dass Menschen zusammen feiern, egal woher sie kommen und welche Voraussetzungen sie mitbringen. Wir sind stolz und glücklich über dieses einzigartige inklusive Konzept, zu dem auch gehört, dass bei der Vorbereitung und Durchführung nicht nur unsere hauptamtlichen Mitarbeiter mit anpacken, sondern sich auch Ehrenamtliche und Klienten aus der Wohnungslosenhilfe aktiv beteiligen", freut sich Caritas-Geschäftsführer Max Prümm. Die Planung des Festes ebenso wie der Auf- und Abbau vor und nach dem Veranstaltungstag bedeute aber auch viel Arbeit. Arbeit, die die Mitarbeiter/-innen der Caritas zusätzlich zu ihren sonstigen Aufgaben stemmen müssen. „Deshalb pausieren wir in diesem Jahr und werden den Jahrmarkt der Sinne ab 2021 in zweijährigem Turnus durchführen", so Prümm.

Externe Unterstützung bei der Ideen-Entwicklung, Konzeption, Gesamtplanung und Organisation erhielt der Verband in den letzten Jahren von Michael Guse von der Agentur Visions & Concepts GmbH, vom Musiker und Komponisten Matthias Frey, der beim Fest die künstlerische Leitung innehat, von Matthias Herbert bei Konzept und Öffentlichkeitsarbeit sowie von Martin Grether vom Bischöflichen Ordinariat. In der zweiten Jahreshälfte trifft sich das bewährte Organisationsteam wieder in der Caritas-Geschäftsstelle, um mit der Planung zu beginnen und auch für den „Jahrmarkt der Sinne 2021" ein abwechslungsreiches und spannendes Programm mit vielen Höhepunkten zusammen zu stellen. Den genauen Veranstaltungstermin und weitere Infos erhalten Sie im kommenden Jahr unter www.caritaslimburg.de/jahrmarkt sowie im WW-Kurier.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Pianistinnen der Kreismusikschule Westerwald ausgezeichnet

Montabaur/Saarbrücken. Einen wunderbaren zweiten Platz belegte dabei das Klavier-Duo Amy Schäfer und Melissa Bischoff. Das ...

100 Jahre im Einsatz: Freiwillige Feuerwehr Willingen feiert Jubiläum

Willingen. Wenn die Feuerwehrsirene in Willingen jeden ersten Samstag im Monat mittags ertönt, dann ist das für jeden im ...

Verkehrsunfall auf der L 318: Motorradfahrerin schwer verletzt

Girod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich das Unglück gegen 13.21 Uhr. Der Verursacher des Unfalls, ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg"

Region. Auch abseits seiner Fernwanderwege hat der Westerwald einiges zu bieten. Auf den Wäller Touren taucht der Wanderer ...

Von Worten zu Wunden: Streit in Seck eskaliert

Seck. Gegen 20.20 Uhr wurde die Polizei Westerburg über den Konflikt in der Ortschaft Seck informiert. Vor Ort stellten die ...

Kinderschutzbund Westerwald informiert: "Wo steht mein Kind in der digitalen Welt?"

Höhr-Grenzhausen. Der Umgang mit Medien ist für Kinder heutzutage selbstverständlich. Sie gucken bei den Eltern auf das Handydisplay, ...

Weitere Artikel


Klangexperimente in Echtzeit

Montabaur. Die drei Musiker, die sich tatsächlich im Westerwald kennen gelernt haben, haben sich in kürzester Zeit einen ...

Update Infotelefon: Kreisgesundheitsamt informiert

Montabaur. Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, ...

Der monatliche Abschlag für Strom ist zu hoch?

Hachenburg. Müller rät, bei hohen Nachzahlungen der Ursache auf den Grund zu gehen und die Rechnung genau zu prüfen. Der ...

Buchprojekt der Stadtbücherei entstand aus Adventslesung

Hachenburg. Die Geschichte handelt von einem kleinen Waldwichtel namens Luki, der sich auf macht, um den Weihnachtsmann zu ...

Viel los beim ersten Kreiszockerfest

Hachenburg. In der Zeit von 16 bis 24 Uhr hatten die Jugendlichen ab zwölf Jahren die Möglichkeit, ein breit gefächertes ...

Coronavirus: Mobile Versorgungseinheiten in Koblenz eingerichtet

Koblenz. Die Standorte wurden auf Veranlassung des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, das für den Landkreis ...

Werbung