Werbung

Nachricht vom 10.03.2020    

Viel los beim ersten Kreiszockerfest

Am Samstag, den 29. Februar fand das erste Kreiszockerfest in der Rundsporthalle Hachenburg statt. Organisiert und durchgeführt wurde dieses Event von den zehn Jugendpflegen der Verbandsgemeinden des Westerwaldkreises, in Kooperation mit der Kreisjugendpflege, des Kreisjugendschutzes und der Diakonie Westerburg.

Jugendpfleger mit Gabriele Greis (Mitte). Fotos: privat

Hachenburg. In der Zeit von 16 bis 24 Uhr hatten die Jugendlichen ab zwölf Jahren die Möglichkeit, ein breit gefächertes Angebot an digitalen und analogen Medien zu nutzen. Die Rundsporthalle wurde in vier große Bereiche eingeteilt. Im ersten Bereich stand eine sieben Meter hohe Fußball Darts Scheibe bereit, sowie zwei große aufblasbare Kunststoffbälle zum Einsteigen mit einem Durchmesser von drei Metern. Mit diesen Bällen musste man einen Parcours absolvieren.

Das digitale Zocken fand im nächsten Hallenteil statt. Dort wurde eine Vielfalt an Konsolen verschiedener Generationen sowie Spiele aus unterschiedlichen Genres an acht verschieden Stationen angeboten. Des Weiteren wurde ein großes Minecraft Netzwerk eingerichtet. Dort fanden halbstündlich Miniturniere statt.Weiter ging es mit einer großen Auswahl an sowohl digitalen als auch analogen Gesellschaftsspielen in einer weiteren Area. Drei Kicker, ein Air-Hockey Tisch, ein Pack-Man Automat, ein Scribble-Netzwerk und auch viele Bett- und Kartenspiele fanden dort ihren Platz. Auch Medienpädagogin Michaela Weiss machte dort ein Angebot, bei dem die Jugendlichen VR-Brillen austesten konnten.



Auf der Gymnastikfläche der Rundsporthalle Hachenburg konnten sich die Jugendlichen an der Sportart Badminton ausprobieren, allerdings in einer abgeänderten Form welche sich Blackminton nennt. Dafür wurden viele Schwarzlichtlampen eingerichtet und es stand fluoreszierende Schwarzlichtfarbe bereit, mit der sich die Jugendlichen am Körper anmalen konnten. Somit wurde ein Special Effect während des Spiels erzeugt.

In einem der Geräteräume richtete sich Reiner Kuhmann mit seinem Konzept der Spielsuchtprävention ein. Dort wurden sowohl mit Jugendlichen, als auch mit Eltern, wichtige und tiefgehende Gespräche geführt.

Für das leibliche Wohl wurde in der Caféteria der Rundsporthalle gesorgt. Kalte Getränke, Hot-Dogs, Burger, Sandwiches und Waffeln wurden frisch für die Besucher des Kreiszockerfests zubereitet. Bei den oben genannten Turnieren konnten die Jugendlichen einen Verzehrgutschein für die Caféteria gewinnen. Auch die erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Gabriele Greis, zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der Angebote. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


B 255 bei Heiligenroth: Kleinwagen flitzt zu schnell in Ausfahrt und überschlägt sich

Heiligenroth. Der ortsunkundige Fahrer war aus Richtung Rennerod kommend in Richtung A 3, Köln unterwegs, als er die Kontrolle ...

Planmäßiger Abschluss der Überbaubetonage an der Nisterbrücke trotz Herausforderungen

Nister. Der LBM Diez verkündete den erfolgreichen Abschluss der Überbaubetonage der Talbrücke über die Nister an der B 414 ...

Unbekannter beschädigt Auto in Steinebach: Polizei sucht Zeugen

Steinebach. Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht vom Freitag auf Samstag (12. und 13. Juli) ein in der Straße "In ...

Autofahrer auf der B 54 bei Zehnhausen mit 2,77 Promille gestoppt

Zehnhausen. Am 13. Juli, gegen 23.35 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer einen unsicher fahrenden Pkw auf der Bundesstraße 54, ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: 43-Jähriger aus Wahlrod durchbricht Leitplanke

Wahlrod. Gegen 22.25 Uhr am 13. Juli kam es auf der Kölner Straße (B8) in Wahlrod zu dem Unfall. Der Beschuldigte war aus ...

Back to the 80's: Superstar Kim Wilde elektrisierte Hachenburg

Hachenburg. Dass es diesen Superstar in den Westerwald verschlug, ist kaum zu fassen. Doch wenn man zielstrebig und hartnäckig ...

Weitere Artikel


Buchprojekt der Stadtbücherei entstand aus Adventslesung

Hachenburg. Die Geschichte handelt von einem kleinen Waldwichtel namens Luki, der sich auf macht, um den Weihnachtsmann zu ...

Caritas veranstaltet „Jahrmarkt der Sinne" erst 2021

Limburg. Tausende Menschen waren dazu jedes Mal in den Bischofsgarten geströmt und hatten dort gemeinsam ein friedliches ...

Klangexperimente in Echtzeit

Montabaur. Die drei Musiker, die sich tatsächlich im Westerwald kennen gelernt haben, haben sich in kürzester Zeit einen ...

Coronavirus: Mobile Versorgungseinheiten in Koblenz eingerichtet

Koblenz. Die Standorte wurden auf Veranlassung des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, das für den Landkreis ...

Dinnershow mit der Tributeband „ABBA ROYAL“ im Schloss Engers

Neuwied. Fine Dining mit Live-Musik, das Besondere in Engers war, dass die Stars der Tributeband zum Greifen nah waren und ...

Fußball-Ferien-Camp Fußballkreises Westerwald/Sieg auch 2020

Bad Marienberg. Im Mittelpunkt des Camp steht die Intension, fußballbegeisterten Kindern ein exzellentes Training mit lizensierten ...

Werbung