Werbung

Nachricht vom 07.03.2020    

Auftakt der Dorfmoderation in Heilberscheid

Heilberscheid befasst sich bereits seit vielen Jahren mit dem Thema Dorferneuerung und verfügt über ein Dorferneuerungskonzept aus dem Jahr 1998, das demnächst fortgeschrieben werden soll. Unter dem Leitspruch – „Gemeinsam Zukunft gestalten“ – startet die Dorfmoderation mit dem „Dorfgespräch“, einem Informations- und Gesprächsabend, am Mittwoch, den 18. März um 19 Uhr in der Dorfschänke. Ortsbürgermeister Markus Thome und der Gemeinderat laden alle Heilberscheider von Jung bis Alt zu dieser Auftaktveranstaltung ein.

Foto: Homepage der Ortsgemeinde Heilberscheid

Heilberscheid. Die Ortsgemeinde liegt in reizvoller Landschaft im Bereich des Naturparks Nassau auf den Höhen des Gelbachtals und weist auch im Hinblick auf die Verkehrsanbindung eine hohe Standortgunst auf. Für die Bevölkerung wird eine große Bandbreite an Freizeitaktivitäten in vielzähligen Vereinen geboten. Außerdem gibt es in Heilberscheid über das Jahr verteilt viele Feste. Zur Gestaltung des aktiven Dorflebens stehen neben dem Dorfgemeinschaftshaus auch der Jugendraum, die Grillhütte und die Dorfschänke als Räumlichkeiten zur Verfügung. Der 2017 neu gestaltete Spielplatz mit vielfältigen Spielgeräten ist Teil eines großzügigen Freizeitgeländes, das eine große Wiese, den Sportplatz und eine asphaltierte Freifläche umfasst und somit ausreichend Raum für Spiel, Sport und Spaß bietet. Als Besonderheiten des Dorfes sind unter anderem die Freilichtbühne, die Mariengrotte und der Walderlebnisweg zu nennen.

So ist Heilberscheid schon heute ein lebens- und liebenswerter Ort. Um diesen Zustand zu erhalten und die Zukunftsentwicklung gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern voranzubringen, hat der Gemeinderat beschlossen, eine Dorfmoderation durchzuführen. Denn der Wohn- und Lebensraum wird am besten von denen gestaltet, die im Dorf leben.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Was könnte also wie verbessert werden? Welche Perspektiven bieten sich der Ortsgemeinde? Ziel der Dorfmoderation ist es, die Wünsche und Bedürfnisse der Dorfbevölkerung in allen Altersgruppen sowie von Vereinen und örtlichen Gruppen abzufragen und zu bündeln. Im Rahmen von Dorfgesprächen soll auch Kritik geäußert werden sowie positive Leitbilder, konkrete Maßnahmenvorschläge und Projekte für eine lebenswerte Zukunft entwickelt werden. Daneben steht die Motivation der Bürgerinnen und Bürger, sich aktiv an der Entwicklung von Heilberscheid zu beteiligen.

Dieser rund einjährige Moderationsprozess zur Planung der Zukunftsentwicklung wird durch das Büro RU-PLAN Redlin + Renz aus Dreikirchen begleitet und vom Land Rheinland-Pfalz mit 12.000 Euro gefördert. (Markus Thome)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auftakt der Dorfmoderation in Heilberscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Infoabend: Wissenswertes zur Grundsteuer in Rennerod

Rennerod. Der CDU-Gemeindeverband Rennerod konnte für den Infoabend als Gastreferent Dr. jur. Wolfgang Kögler, Rechtsanwalt ...

Volksparteien auf kommunaler Ebene - wohin geht die Entwicklung?

Nistertal. Bei der Auseinandersetzung mit dieser Fragestellung sollte aber auch die kommunale Ebene nicht vernachlässigt ...

Grüne Fraktion beantragt Wasserstudie

Montabaur. „Wir leben in Zeiten der Klimakrise. Zum einen haben wir auch im Westerwald immer weniger Niederschlag, zum anderen ...

Info-Abend der CDU zur Grundsteuerreform

Caan. Damit die Grundlagen festgestellt werden können, sind alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken bzw. Betrieben ...

1. Offener Wirgeser Energie-Stammtisch

Wirges. Darauf möchte die SPD Wirges Antworten und Ausblicke geben und lädt recht herzlich alle interessierten Bürger am ...

Gespräch mit Bankenvertretern: Westerwälder Banken und Sparkassen in bewegten Zeiten

Hachenburg. Neben der Information der Kommunalpolitiker über aktuelle währungs- und finanzpolitische Fragen diente die Zusammenkunft ...

Weitere Artikel


Zweifach Erfolg für das Gymnasium Marienstatt im Tischtennis

Marienstatt. Ein echtes Endspiel hatten die Mädchen der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2005-2008) zu bestreiten. Der Gegner ...

6. Westerwälder Pedelec-Tag

Enspel. Dabei kann aus zwei verschieden langen Strecken gewählt werden, die jeweils zu zwei verschiedenen Uhrzeiten gefahren ...

Durch Fahrfehler Unfall mit vier Verletzten verursacht

Norken. Nach bisherigem Ermittlungsstand bog ein mit drei Personen besetzter Kleinwagen von der Kreisstraße 26 nach links ...

Rockets zeigen Herz und Leidenschaft: EGDL führt in Halbfinal-Serie mit 2:1

Diez-Limburg. Die Kulisse war da, von der ersten Minute an: Rund 250 Hammer waren in vier für die Fans kostenlosen Bussen ...

Tag der offenen Töpferei im Westerwald

Region. Unter dem bekannten Motto „SCHAUEN, ANFASSEN, STAUNEN“ laden rund 550 Töpfer und Keramiker zum 15. Mal in Folge zum ...

„Wer versteht hier Bahnhof?“ im Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Diese zeigte im bahnlosen Dierdorf Wunschdestinationen an: Dernbach-Urbach-Linkenbach-Straßenhaus. Und sie drohte ...

Werbung