Werbung

Nachricht vom 05.03.2020    

Ärztemangel im ländlichen Raum trifft auch immer mehr Diabetiker

Jenny Groß MdL traf sich kürzlich mit der ehemaligen Chefärztin der Inneren Medizin am Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS), Dr. med. Ognjenka Popovic. Anlass des Gesprächs war die Auszeichnung der Diakonie von Dr. med. Popovic mit dem goldenen Kronenkreuzes des Krankenhauses in Dierdorf/Selters sowie die diversen Unterredungen und Anfragen von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern an die Abgeordnete zum Thema Diabetes.

Dr. Popovic und Jenny Groß. Foto: privat

Montabaur. Da Jenny Groß bereits als erfahrene Lehrerin mit betroffenen Schülerinnen und Schülern und deren Eltern sowie dem Verein der Zuckerkids zu tun hatte und hat, war es ihr eine Freude, die anerkannte Diabetologin einzuladen.

Montabaur. Dr. Popovic, die selbst Fachärztin unter anderem für Diabetologie ist, gab spannende Einblicke in aktuelle Entwicklungen im Bereich der Versorgung Betroffener bezüglich der zur Verfügung stehenden Hilfsmittel, aber auch auf dem Gebiet einer eventuell eines Tages möglichen Desensibilisierung. Sie selbst wirkt in diversen internationalen Gremien aktiv mit und bezeichnete Diabetes als Krankheit, die sich in Zukunft immer weiter ausbreite, wenn sich die Gewohnheiten in der Gesellschaft nicht änderten. Hier beklagte sie unter anderem die Macht der Lobbyisten der Lebensmittelbranche.

Bezüglich der Versorgung von Patienten im ländlichen Raum machte Dr. Popovic klar, dass der Ärztemangel dazu führe, dass die Kliniken teilweise auffangen müssten, was die Praxen vor Ort auch aufgrund der zeitlichen Belastung durch eine intensive Beratung nicht mehr leisten könnten. Die Beseitigung dieses Missstandes liegt der Westerwälder Landtagsabgeordneten Jenny Groß ohnehin am Herzen: „Die Prämie für die Niederlassung beziehungsweise Praxisübernahme als Hausarzt in Rheinland-Pfalz wurde erst kürzlich deutlich gesenkt und macht unser Land damit unattraktiver für Allgemeinmediziner. Das ist in der aktuellen Lage ein Teufelskreis, den wir schnellstmöglich wieder verlassen müssen, um unseren Bürgerinnen und Bürgern eine bestmögliche Versorgung bieten zu können.“



Jenny Groß und Dr. Popovic vereinbarten, im Gespräch zu bleiben und sich mit von Diabetes Betroffenen zu treffen, auch um die umfangreichen Hilfsangebote des KHDS publik zu machen. Jenny Groß bedankte sich herzlich für diese Bereitschaft und das große Engagement, auch im Ruhestand für die Sache zu arbeiten. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ärztemangel im ländlichen Raum trifft auch immer mehr Diabetiker

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zwei Zweiradfahrer durch Kollision schwer verletzt

Am Freitag, den 7. Mai 2021 gegen 18:55 Uhr ereignete sich auf einem eigentlich schulinternen, etwa PKW-breiten Verbindungsweg zwischen der Marie-Curie-Realschule-Plus und dem Evangelischem Gymnasium in Bad Marienberg ein Verkehrsunfall mit zwei Zweiradfahrern.


Region, Artikel vom 08.05.2021

Nächtlicher Wohnhausbrand in Seck

Nächtlicher Wohnhausbrand in Seck

Am Samstag, dem 8. Mai 2021, gegen 1:40 Uhr bemerkte ein Hausbewohner eines Mehrfamilienwohnhauses in Seck einen Brand im Dachgeschoss des Hauses. Die Hausbewohner konnten das Haus überwiegend selbst verlassen, eine bettlägerige Bewohnerin konnte durch die alarmierte Feuerwehr unverletzt gerettet werden.


Notbremse-Regelungen im Kreis MYK fallen am Montag

Im Landkreis Mayen-Koblenz (MYK) hat die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag, 8. Mai den fünften Werktag in Folge den Schwellenwert von 100 unterschritten.


Region, Artikel vom 08.05.2021

Kämpfen für Klaus

Kämpfen für Klaus

Klaus aus Höhr-Grenzhausen leidet an einer aggressiven Form von Blutkrebs. Nur eine Stammzelltransplantation kann ihm noch helfen. Unter dem Motto „Kämpfen für Klaus!“ ruft die gemeinnützige DKMS (Deutsche Knochenmarkspender Stiftung) zur Registrierung auf.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Mainzer Koalitionsvertrag: Licht und Schatten beim Umweltschutz

Mainz/Region. Von 2030 an soll es in Rheinland-Pfalz nur noch grünen Strom geben. Damit sieht Ministerpräsidentin Malu Dreyer ...

CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Region. Bevor es zu Wahl kam, wünschte der CDU-Bundesvorsitzende und Kanzlerkandidat Armin Laschet den Rheinland-Pfälzer ...

Soforthilfen für Vereine der Stadt Wirges

Wirges. Viele Vereine haben mit finanziellen Einbußen zu kämpfen, sind ihnen doch Einnahmen aus Veranstaltungen oder auch ...

Westerwaldkreis stellt Bescheinigungen für Covid-19-Genesene aus

Montabaur. Hintergrund dafür ist die Ankündigung des Bundes, die Rechte von Covid-19-Genesenen denen, mit einer Corona-Schutzimpfung ...

Hachenburger Bürgermeister durfte sich kritisch zur "Fassfabrik" äußern

Hachenburg. Am 29. Oktober 2020 berichtete der SWR in der Sendung „Zur Sache Rheinland-Pfalz“ über eine Veranstaltung in ...

Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche

Montabaur. Dazu erklärt der Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick: „Kinder und Jugendliche kommen in der Pandemie oft zu ...

Weitere Artikel


DRK-Krankenhaus in Hachenburg: Gute Geister sind wie Engel

Hachenburg. Der Mann wurde als akuter Notfall mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus gebracht. Dort erlebte er am eigenen ...

Premiere von „Zu weit weg“ in Anwesenheit von Cast & Crew in Hachenburg

Hachenburg. Kurzinhalt:
Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (12) und seine Familie in die ...

PKW-Fahrer mit 2,74 Promille auf A 3

Mogendorf. Die gefahrene Geschwindigkeit des Polo wechselte ständig zwischen 50 und 90 Stundenkilometern. Zudem hatte der ...

A48: Instandsetzungsarbeiten an der Rheinbrücke Bendorf starten im März

Bendorf. Auftakt der Brückensanierung bilden umfangreiche Arbeiten zur Absicherung der Baustelle und die Installation elektronisch ...

PKW überschlägt sich auf Autobahn – Beifahrer flüchtet

Mogendorf. In der Folge kam der PKW von der Fahrbahn nach rechts ab, überschlug sich im Grünstreifen und blieb auf dem Fahrzeugdach ...

Kreative Winterferien-Angebote in der VG Selters

Selters. Der Muskelkater ließ nicht lange auf sich warten, doch konnte das die Motivation nicht eindämmen. Im Parcours galt ...

Werbung