Werbung

Nachricht vom 05.03.2020    

Süße Mächte erobern die Deichstadt

VIDEO | VERANSTALTUNG IST ABGESAGT - Die „chocolART“ lockt vom 27. bis 29. März auf den Luisenplatz Neuwied. Wer Schokolade in all seinen unterschiedlichsten Formen und Geschmacksrichtungen kennenlernen möchte, der ist bei der chocolART Ende März an der richtigen Adresse. Neuwied lädt ein zu einer Entdeckungsreise durch die Wunderwelt der Schokolade.

Archivvideo und Foto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Die Premiere 2019 war ein großer Erfolg: Kein Wunder also, dass die Tübinger chocolART, das größte Schokoladenfest Deutschlands, in diesem Jahr erneut Halt in der Deichstadt macht. Das heißt: Die schicken Stände exklusiver Chocolatiers und Manufakturen aus verschiedenen Ländern füllen den Luisenplatz mit verführerischem Schokoladenduft – und zwar vom 27. bis 29. März. Bei freiem Eintritt können sich Besucher dann davon überzeugen, wie recht der Schriftsteller Frederic Morton hat. Für ihn ist klar: „Ein Mensch, der keine Schokolade isst, verpasst das Leben.“ Und wer will das schon?

Egal ob süß, bitter, herb, scharf, exotisch, Bio, Fair Trade, vegan oder zuckerfrei: Beim Einkaufsbummel über den Luisenplatz lassen sich Ende März handgeschöpfte Tafeln, Schokofiguren, Schokocremes, Schoko-Werkzeug, Pralinen, Trüffel, Nougat, Dragees, Trinkschokoladen, Schoko-Bier und vieles mehr entdecken. Für jeden Geschmack hält die chocolART in Neuwied das Passende bereit. Nicht zu vergessen: An fast allen Ständen besteht die Möglichkeit, die ausnahmslos hochwertigen süßen Naschereien gleich vor Ort zu verkosten.

Wie der Name des Festivals schon andeutet, wird das meist süße Objekt der Begierde nicht nur als verführerisches Lebensmittel angeboten, sondern auch als Rohmasse für kreative künstlerische Darbietungen und Experimente. So können Gäste vor Ort wieder Konditorenmeisterin Dorte Schetter von Dorte's Torten & Marzipan Atelier bewundern, die ihre eindrucksvollen Kakaomalereien vorführt.



Zwar setzen die Veranstalter auf Bewährtes, aber selbstverständlich gibt es einige Anbieter, die zum ersten Mal in die Deichstadt kommen. Mit „beSChoki“ reist zum Beispiel ein Startup-Unternehmen aus Bochum an, das eine Mischung aus Rohkakao und Maca-Pflanze serviert, die auf Industriezucker verzichtet und fair gehandelte Rohstoffe von Kleinbauernkooperativen verwendet. Mehr Energie und positive Grundstimmung seien so garantiert, versichern die Hersteller.

Am Stand von „Schneeballengenuss“ können die Neuwieder die berühmten original Rothenburger Schneeballen erwerben. Nomen est omen: „CaramelZ“ hat seine Heimat in den Niederlanden und mehr als 20 verschiedene Karamell-Geschmacksrichtungen im Angebot. Eine etwas weitere Anreise hat der „Choco Shop“ aus der italienischen Provinz Bergamo. Er präsentiert gluten- und zuckerfreie Schokoladen in mehr als 40 Geschmacksrichtungen.

Ein attraktives Rahmenprogramm, bei dem selbstverständlich die Schokolade in all ihren Variationsformen im Mittelpunkt steht, rundet die chocolART in Neuwied ab.

Geöffnet ist die chocolART Freitag, 27. März, und Samstag, 28. März, jeweils von 10 bis 19 Uhr, und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Weitere Infos gibt es im Internet.


Video von der chocolART 2019




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Woher kommt unser Trinkwasser? Wasserwanderung rund um Welschneudorf gab Aufschluss

Welschneudorf/Montabaur. Die Wasserwanderung rund um Welschneudorf zeigte an fünf Stationen im Wald und am Dorfrand, wie ...

Westerwaldwetter: Freitag sehr nass - am Wochenende Wetterberuhigung

Region. Die stabile Großwetterlage beschert uns am Freitag wieder ein Tiefdruckgebiet, das von Südwesten her über den Westerwald ...

NACHHOLTERMIN: Spiegel-Bestseller Autorin Antonia Wesseling live auf Schloss Hachenburg

Hachenburg. In ihrem neuesten Werk geht es um die Influencerin Valerie Sophie, deren Leben nach außen hin perfekt scheint. ...

Kunst als Ausdruck der Menschenwürde: Caritas und Bistum Limburg starten Aktion in Montabaur

Montabaur. Zum Aktionsauftakt am Freitag, 24. Mai, in Montabaur wird der Diakon und Holzbildhauer Ralf Knoblauch zehn Königsfiguren ...

Erste Pflanzentauschbörse in Hahn am See mit großem Erfolg

Hahn am See. "Wir sind überwältigt von dem großen Interesse und viele Besucher fragten nach, ob es im nächsten Jahr wieder ...

Polizeieinsatz in Hillscheid: Entblößter Mann verhaftet

Hillscheid. Am Donnerstag (23. Mai), zwischen 8 Uhr und 8.10 Uhr, erreichten die Polizeidirektion Montabaur mehrere Anrufe. ...

Weitere Artikel


Schwerpunktkontrolle von Schulbussen

Montabaur. Ein besonderes Augenmerk legten die Beamten neben der Überprüfung der mitzuführenden Fahrzeugpapiere insbesondere ...

Experte gibt clevere Tipps für einen naturnahen Garten

Westerburg. Damit sich beispielsweise Freibrüter wie Amseln im Garten wohl fühlen, schlägt Weidenfeller Nisttaschen und Reisighaufen ...

Wer macht mit beim „Inklusiven Tanzprojekt?

Montabaur. „In diesem Frühjahr“, so Kaiser, „sollen Tanz und Inklusion miteinander verbunden werden.“ Als Kooperationspartner ...

ADAC Luftrettung mit Rettungshubschraubern zu 7.941 Einsätzen gestartet

Region. Damit übertreffen die fliegenden Gelben Engel mit täglich rund 20 Notfällen das hohe Niveau des Vorjahres (7.474). ...

Von digitaler Suchtgefahr bis hin zum Raben Socke

Montabaur. Was tun, wenn E-Mails, Smartphone & Co nerven? Diese Frage stellt und beantwortet Juliane Klein am Mittwoch, 25. ...

Einweihung Kunstrasenplatz Simmern wird mit Sport-Wochenende gefeiert

Simmern. Der Musikverein und der Männergesangverein sorgen für den musikalischen Rahmen. Das ist zugleich der Startschuss ...

Werbung