Werbung

Nachricht vom 03.03.2020    

Sparkasse Westerwald-Sieg kürte Sieger des Planspiels Börse

Auch 2020 fand die Siegerehrung des Planspiels Börse der Sparkasse Westerwald-Sieg im schönen Ambiente des „Tertiärums“ im Stöffel-Park zu Enspel statt. Jedes Jahr bewerben sich weit über 100 Schüler- und Lehrerteams, um mit einem fiktiven Grundeinsatz von 50.000 Euro an der Börse zu handeln. Teilnahmeberechtigt waren Schüler- und Lehrerteams aus den Kreisen Altenkirchen und Westerwald.

Die Siegerehrung wurde von Nail Akyol, Sibylle Hölzemann-Gösel und Andreas Görg vorgenommen. Fotos: wear

Bad Marienberg/Enspel. Das Planspiel Börse ist das größte seiner Art in Europa, es dauerte vom 25. September 2019 bis 11. Dezember 2019. Die Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Schweden, Russland und Mexiko tauchen in dieser Zeit in die spannende Welt der Börsianer ein. Sie erleben bei diesem Spiel, wie nah Freud und Leid beieinander liegen. Nail Akyol, der als Wertpapierexperte der Sparkasse Westerwald-Sieg, wohl den richtigen Einblick in das Börsengeschäft hat, meinte bei der Siegerehrung 2019 zutreffend: „Die Teams, die Gewinne verbuchen konnten, hatten entweder Glück, oder viel Ahnung.“ Zum Stichtag am 11. Dezember 2019 wurde der Börsenhandel um 11 Uhr eingestellt und sie aktuellen Wertstellungen der Aktien ermittelt.

Bevor die sehnlichst erwartete Siegerehrung begann, richtete Andreas Görg, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westerwald-Sieg Worte des Lobes an die teilnehmenden Teams, sie alle könnten stolz auf die erzielten Ergebnisse sein. Nail Akyol liefert anschließend einen äußerst interessanten Einblick in die reale, aber auch geheimnisvolle Welt der Börsianer. Er bewertete das Aktienjahr 2019 als ein sehr starkes Jahr für Anleger, weil der DAX mit deutlich über 20 Prozent plus abschloss. Wörtlich sagte Nail Akyol: „Ich rate immer von Panikverkäufen ab, weil die Erfahrung zeigt, dass die Reichen dann immer reicher werden, wenn sie die Nerven behalten und abwarten. Erfahrene Börsianer sagen auch, dass die Börse mal richtig crashen muss, um sich zu beruhigen und zu erholen, damit sich die Märkte neu aufstellen können.“ Als Top-Aktie zeigte sich im Jahr 2019 die Tesla-Aktie mit einem Plus von 55,6 Prozent, hingegen stürzte die Aktie von Nokia um 31 Prozent ab.



Die Siegerehrung wurde von Sibylle Hölzemann-Gösel, der Betreuerin des Börsenspiels, Andreas Görg, sowie Nail Akyol vorgenommen wurde. Im Schülerwettbewerb „Depotgesamtwertung der Sparkasse Westerwald-Sieg“ erreicht das Team „Specter“ vom Mons-Tabor-Gymnasium aus Montabaur unangefochten Platz 1 mit einem Ergebnis von 55.683,33 Euro, zugleich belegte das Team „Specter“ auf Verbandsebene Rheinland-Pfalz einen tollen 5. Platz. In der Nachhaltigkeitswertung konnte das Team „Die Hopfentropfen“ von der Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 1.464,78 Euro den 1. Platz erreichen, auf Verbandsebene langte es immerhin zu Platz 14.

Bei den Lehrerteams kam niemand in der Depotgesamtwertung der Hermann-Gmeiner-Schule aus Daaden vorbei, Nadine Krämer war mit insgesamt 54.767,60 Euro der Sieg nicht zu nehmen, auf der Landesebene belegte sie einen sensationellen 2. Platz. In der Nachhaltigkeitswertung der Lehrer errang Daniel Hellfritzsch von der Marie-Curie-Realschule plus aus Bad Marienberg den Sieg mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 966,36 Euro, landesweit reichte das Ergebnis immerhin zu Platz 4. Alle Genannten, auch die Nächstplatzierten, durften sich über Urkunden und Bares erfreuen, die Sparkasse Westerwald-Sieg schüttete insgesamt 2.100 Euro aus.

Alle Geehrten wurden bei der Überreichung der Urkunden von den anwesenden Eltern Mitschülern, Schulleitern und ihren Lehrern mit viel Applaus gefeiert.
wear


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Sparkasse Westerwald-Sieg kürte Sieger des Planspiels Börse

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Montabaur: Kleinflugzeug abgestürzt - Pilot stirbt, Kind schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist am Samstag, den 12. Juni gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Dies teilte die Polizei in einer Presseerstmeldung mit.


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Corona im Westerwaldkreis: Nur sieben Neuinfektionen am Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 13. Juni 7.406 (+7) bestätigte Corona-Fälle am Samstag und Sonntag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 125 aktiv Infizierte.


Motorradfahrer wird bei Unfall auf A 3 schwer verletzt

VIDEO | Am Freitagabend, den 11. Juni kam es gegen 21.29 Uhr auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main in Höhe des Autobahndreiecks Dernbach zu einem Motorradunfall, bei dem sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Sanitätssoldaten leisteten Erste Hilfe. Längere Vollsperrung der Richtungsfahrbahn.


Region, Artikel vom 12.06.2021

Randalierer beschädigten Pool

Randalierer beschädigten Pool

In der Bad Emser Straße in Welschneudorf badeten wahrscheinlich Jugendliche in der vergangenen Nacht (zum 12. Juni 2021) in einem privaten Pool. Dabei wurde der Rand des Beckens stark beschädigt, außerdem ließen die Wasserfreunde Unrat zurück. Die Polizei Montabaur bittet um Zeugenhinweise.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

Montabaur testet Parkplatzsensoren

Montabaur. „Wir wünschen uns eine intelligente Lösung für ein Verkehrsleitsystem in der Innenstadt, damit in Zukunft die ...

„Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht…“

Hachenburg. „Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht“, so prangt es auf den auf den originellen Etiketten ...

IHK: Vor Ort Beratung zur dualen Ausbildung

Koblenz. Diese und weitere Fragen werden bei den diesjährigen „AzubiSpots“ beantwortet in:
• Idar-Oberstein: am Mittwoch, ...

Arbeiten am Stromnetz in Nister, Unnau-Korb und Nistertal

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die ENM, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Weitere Artikel


Westerwald-Verein will nicht zum „Rentnerclub“ werden

Buchfinkenland. Aber auch im Buchfinkenland droht trotz erfreulichem Mitgliederzuwachs der lokale Ableger des Westerwald-Vereins ...

Juwel-Kunstwerke verschönern Jobcenter in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Im Rahmen ihrer ganzheitlichen Förderung im JUWEL erstellten die Teilnehmenden großformatige Gemälde auf ...

Landwirtschaftszählung 2020

Region. Die Landwirtschaftszählung erfasst unter anderem Daten über die
 Rechtsformen
 Bodennutzung, Speisepilze, ...

SGD Nord nimmt den Masselbach unter die Lupe

Ransbach-Baumbach. Startpunkt der Gewässerschau ist am Donnerstag, 5. März, 8.50 Uhr, der Alte Bahnhof in Grenzau. Eigentümer, ...

Sachbeschädigung durch Graffiti und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Neuhäusel/Eitelborn. Bislang unbekannte Täter bemalten im Zeitraum vom 29. Februar bis 1. März mittels lilafarbener Sprühfarbe ...

Gewinn beim Musikwettbewerb des "LIONS CLUB"

Montabaur. Die monatelange Arbeit an den für sein Alter sehr anspruchsvollen Musikstücken hat sich gelohnt: Die Jury verlieh ...

Werbung