Werbung

Nachricht vom 02.03.2020    

Frohsinn Wirges wählte Vorstand wieder

Am Freitag, dem 28. Februar, trafen die Sänger der Sängervereinigung Frohsinn 1870 e.V. Wirges auch im Jubiläumsjahr ihres 150. Geburtstages zusammen, um in gewohnter Manier ihre Jahreshauptversammlung zu bestreiten. Auf der Tagesordnung standen bei guter Beteiligung seitens der Mitglieder nicht nur das Festwochenende im September und die weitere Jahresplanung, sondern auch eine Reihe von Vorstandswahlen, vor allem die der geschäftsführenden Ämter.

Foto: Homepage SV Frohsinn Wirges

Wirges. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Helmut Parbel und der nachfolgenden Feststellung der Anwesenheit gedachte man in einem stillen Moment der Trauer und Anteilnahme der verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres, unter anderem dem langjährigen und verdienten Sänger Benno Hehl, der die Reihen des Wirgeser Männerchors jahrzehntelang verstärkte.

Nach Abwicklung einiger Formalitäten und Aussprachen, so die Verlesung des Kassenberichtes, der Bericht der Kassenprüfer und die Entlastung des Vorstandes, kam es zum sicher langwierigsten Tagesordnungspunkt des Abends: den Vorstandswahlen. Alle fünf amtierenden Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes wurden erneut aus der Mitte der Mitglieder vorgeschlagen – alle fünf Sänger wurden durch hervorragende Ergebnisse in ihren Ämtern und somit in ihrem Wirken im und für den Verein bestätigt. Der geschäftsführende Vorstand der Sängervereinigung Frohsinn Wirges besteht folglich weiterhin aus folgenden Sängern: Helmut Parbel (1. Vorsitzender), Jürgen Fittkau (Vorsitzender Finanzen), Andreas Weidenfeller (Vorsitzender musikalische und vereinsinterne Belange), Sascha Ley (Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen) und Ulrich Schmidt (Schriftführer).

Zudem wurde eine Reihe von Amtsträgern im erweiterten Vorstand bestätigt, ein junges Neumitglied des Vereines (Luca Herbst, 20 Jahre) konnte für das Amt des 2. Notenwartes gewonnen werden. Der Verein zeigt sich personell, musikalisch und finanziell gut aufgestellt und sieht dem Vereinsjubiläum freudig entgegen, für das ein eigens bestelltes „Organisationsteam: Festwochenende“ bereits seit mehreren Wochen und Monaten aktiv an der erfolgreichen Planung und Umsetzung der Großveranstaltung im September des Jahres arbeitet. In Zeiten des Männerchorsterbens lässt sich somit eines ganz klar festhalten: die Sängervereinigung Frohsinn Wirges ist auch nach 150 Jahren quicklebendig! (Sascha Ley)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Frohsinn Wirges wählte Vorstand wieder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Missachtung eines bevorrechtigten Fahrzeugs war die Ursache eines schweren Unfalls bei Herschbach. Der Unfallverursacher beabsichtigte von der Auffahrt Industriegebiet Herschbach auf die L305 in Richtung B413 aufzufahren, auf der ein junger Autofahrer fuhr. Bei der Kollision der Fahrzeuge wurden beide Fahrer verletzt. An den Autos entstanden Totalschäden.


Wirtschaft, Artikel vom 25.05.2020

"Sonnen-Aufgang" im Hachenburger Traditions-Gasthaus

"Sonnen-Aufgang" im Hachenburger Traditions-Gasthaus

Auch das von vielen Menschen liebevoll als das Wohnzimmer von Hachenburg bezeichnete Traditionsgasthaus zur Sonne musste im Zuge der C-19-Pandemie schließen. Am Donnerstag um 16 Uhr ist jedoch die Sonne „wieder aufgegangen“. Natürlich unter Einhaltung aller Vorschriften zum Schutz der Gäste. Permanente Desinfektion, Mundschutz der Mitarbeiter und der Gäste (außer am Tisch) gehört ebenso dazu wie die Absperrung der Theke und dass Gläser nur noch mit der Spülmaschine gereinigt werden.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Dreister Handydiebstahl aus Telekom-Shop

Dreister Handydiebstahl aus Telekom-Shop

Am Samstag setzten zwei Diebe eine offenbar trainierte Taktik ein, indem sie in einem Telekom-Shop blitzschnell den Diebstahlschutz mehrerer Mobiltelefone abrissen und sofort aus dem Laden flüchteten. Der anwesende Verkäufer konnte nur noch den Schaden melden. Die Polizei Hachenburg bittet um Zeugenaussagen.


Region, Artikel vom 25.05.2020

3. Demo in Bad Marienberg verlief ruhig

3. Demo in Bad Marienberg verlief ruhig

Die Polizei Hachenburg meldet etwa 70 Teilnehmer bei der Demonstration gegen die aktuelle Corona-Politik in Bad Marienberg. Auf dem Marktplatz wurden Reden gehalten, bevor ein Demonstrationszug durch die Stadt erfolgte. Es kam weder zu Störungen bei der Versammlung, noch zu Verkehrsstörungen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

Höchstenbach feiert Kirmes der besonderen Art

Höchstenbach. Das ist eine Zeitung, die eigens für diese „Corona"-Kirmes erstellt und bei einer Auflage von 500 Stück verteilt ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Chöre in der Region brauchen jetzt Perspektiven

Neuwied. Ansteckung alleine über das Singen „höchst unwahrscheinlich“. Studien zweier voneinander unabhängiger Institute ...

Weitere Artikel


„Die MANNschaft“ beim Ausdauer-Cup Niederfischbach

Hachenburg. Auch für „Die MANNschaft e.V.“ nutzen sieben Starter/innen die Chance, auf der schnellen amtlich vermessenen ...

Dualer Student Björn Böckling aus Schenkelberg erhält Spitzennote

Neuwied. In seiner Abschlussarbeit beschäftigte sich Böckling mit dem Thema „Bandbreiten-Überwachung“. Damit lassen sich ...

Schwerpunktkontrolle Kriminalitätsbekämpfung auf der A 3

Montabaur/Heiligenroth. Während der Überprüfung der Personen wurden Erkenntnisse im Bereich der Eigentumskriminalität, Betäubungsmittelkriminalität, ...

Kunst kristallisiert Eindrücke zu Splittern

Enspel. Gut besucht ist das Café Kohleschuppen, das schon ein wenig zum „Wäller Künstlertreff“ geworden ist, wie Martin Rudolph ...

E-Bike-Fahrer ohne Helm stürzt und wird schwer verletzt

Höhr-Grenzhausen. Der Radfahrer stürzte nach dem Fahrfehler auf den Gehsteig und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. ...

Coronavirus: Kreisgesundheitsamt richtet Bürgertelefon ein

Montabaur. „Das Bürgertelefon soll zum einen den besorgten Bürgerinnen und Bürgern eine Anlaufstelle bieten, um mögliche ...

Werbung