Werbung

Nachricht vom 01.03.2020    

Hamm gleicht in Halbfinal-Serie gegen Rockets aus

Das war zu wenig für ein Halbfinale: Die EG Diez-Limburg verliert Spiel zwei der Serie bei den Eisbären in Hamm mit 1:4 (0:0, 1:1, 0:3). Die Gastgeber verdienen sich diesen Erfolg, weil sie über 60 Minuten die bessere Mannschaft waren. Für die Rockets gilt es nun am kommenden Freitag im nächsten Halbfinal-Heimspiel am Diezer Heckenweg wieder zurück in die Spur zu finden.

Thomas Lichnovsky, Hammer Torschütze. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. Irgendwie wollte am Sonntagabend (1. März) nicht so zusammenlaufen, was die EGDL in dieser Saison ausgemacht hat: Sicherer Spielaufbau, gute Kombinationen, viel Torgefahr, solide in der Arbeit nach hinten – viele Stärken der Raketen fanden im zweiten Halbfinalspiel nicht statt. Stattdessen hatten die Zuschauer schon früh den Eindruck, dass die Eisbären an diesem Abend irgendwie bereiter waren – sie standen schließlich auch mit dem Rücken an der Wand.

Dass im ersten Drittel noch keine Tore fielen, hatten die Gäste vornehmlich Jan Guryca zu verdanken, der einige klare Chancen der Eisbären parierte. Dass im zweiten Drittel nur zwei Tore fielen, ging erneut auf das Konto des Rockets-Keepers, der lediglich beim Winkelschuss von Thomas Lichnovsky (37.) chancenlos war. Vor ihm hatte David Lademann (22.) zur etwas glücklichen EGDL-Führung getroffen. „Mit dem 1:1 nach 40 Minuten konnte ich und konnten wir sehr gut leben“, wusste Trainer Frank Petrozza, dass seine Mannschaft nicht den besten Abend erwischt hatte.

Die Führung der Eisbären im letzten Drittel brachte die Raketen dann endgültig aus der Bahn. Den Treffer von Dustin Demuth hatten die Unparteiischen zunächst nicht gegeben, das Spiel weiterlaufen lassen. Bei der nächsten Unterbrechung jubelten dann plötzlich die Gastgeber, weil aus der vermeintlich vergebenen Chance ein Tor wurde (41.). Die Bemühungen der EGDL auf den Ausgleich verliefen anschließend im Sande – auch, weil man zu viel auf der Strafbank saß. „Wir dürfen in der Phase nicht so viele Strafen kassieren“, ärgerte sich Petrozza. Die Aufholjagd in der Schlussphase entfiel.



Stattdessen machte Hamm final den Deckel drauf: Milan Svarc traf in einfacher Überzahl (52.), Igor Furda in doppelter (59.). Am Ende stand ein 4:1-Heimsieg auf der Anzeigentafel. „Ein verdienter Sieg“, gratulierte Petrozza dem Gegner. „Hamm hat es heute mehr gewollt. Dass es nicht von alleine geht, haben wir heute Abend gesehen – auch wenn das wenig überraschend ist. Wir wussten immer, dass es nicht leicht werden würde. Und wir wussten auch, dass es ohne harte Arbeit nicht geht. Nun liegt es an uns, am Freitag im Heimspiel die richtige Antwort auf den heutigen Abend zu geben.“

EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Seifert, Günther, Wex, Ewald, Krämer, Mörschler, Naumann - Piwowarczyk, Maier, Gimenez, Bruch, Lademann, Schwab, Lavallee, Reed, Grund, Luft, Firsanov.
Schiedsrichter: Patrick Leven / Lars Müller.
Zuschauer: 618.
Tore: 0:1 David Lademann (22.), 1:1 Thomas Lichnovsky (37.), 2:1 Dustin Demuth (41.), 3:1 Milan Svarc (52., Überzahl), 4:1 Igor Furda (59., doppelte Überzahl).
Strafminuten: Hamm 10, Diez-Limburg 32.

Der Ausblick / Playoff-Halbfinale
Freitag, 6. März, 20.30 Uhr: EGDL vs Hamm
Sonntag, 8. März, 18.30 Uhr: Hamm vs EGDL



Kommentare zu: Hamm gleicht in Halbfinal-Serie gegen Rockets aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


"Löwentriathlon Westerwald" in Freilingen

Freilingen. Der Löwentriathlon nach der erzwungenen „Coronapause“ wieder da. Der beliebte Saisoneröffnungswettkampf mit Schwimmen ...

Rheinland-Pfalz ruft Regionen zum landesweiten Bewegungstag 2022 auf

Region. Am zweiten Samstag im Juni finden in ganz Rheinland-Pfalz zahlreiche kostenfreie Sport- und Bewegungsangebote zum ...

Vier Medaillen: Taekwondo Axel Müller e. V. sammelte in Münster fleißig Edelmetall

Nistertal. Für den Trainer war es nicht nur ein erfolgreicher, sondern auch ganz besonderer Wettbewerb: Bei den Junioren ...

“Jedem sayn Tal“ am Sonntag, den 19. Juni

Selters. Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, hatte nach Selters in die Verwaltung eingeladen und stellte ...

Alexander Schraut wird neuer U19-Coach bei den Eisbären

Nentershausen. Die Eisbachtaler Sportfreunde sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die derzeit in der A-Junioren ...

Delegiertenversammlung Schützenbezirk 13: Ehrungen standen im Mittelpunkt

Region. Die einladenden Worte des Vorsitzendem Karl-Heinz Pitton gingen nach der Totenehrung in Richtung der letzten Jahre, ...

Weitere Artikel


IHK-Expertenrunde Vertrieb: Know-how-Austausch und Netzwerken

Altenkirchen/Montabaur. Produkte und Dienstleistungen werden vergleichbarer, Märkte werden enger und Auftragseingänge sind ...

„Wahlgesänge“ am 14. März in Hachenburg

Hachenburg. Die Besucher dürfen sich freuen auf Klavierkabarett ohne Staub, Lieblings-Songs für Lebenslieber, Romantik für ...

Stadionbesichtigung Signal Iduna Park und Shopping im CentrO

Montabaur. Die Teilnehmer/innen blicken gemeinsam hinter die Kulissen des Signal Iduna Parks – Deutschlands größtem Fußball-Stadion, ...

B-Fußball-Mädchen des SV Gehlert sind Futsal Vize-Regionalmeister

Gehlert. Mit dem FC Speyer aus der Bundesliga West/Südwest und Vorjahresfinalist, den Vertretern aus der Regionalliga Südwest ...

Phishing, Fake-Shops, fiese Apps - Vortrag zum Weltverbrauchertag

Hachenburg. Umso wichtiger ist es, informiert und wachsam zu sein: Woran erkenne ich einen Fake-Shop? Was kann ich tun, wenn ...

Birkenhof-Brennerei: Genussmanufaktur mit Wurzeln im Westerwald

Nistertal. Eingebettet in ihren Kräutergarten, der die Destillateure schon zu vielen interessanten Experimenten und tollen ...

Werbung