Werbung

Nachricht vom 29.02.2020    

“Wonders” – Mentalmagie trifft auf klassische Zauberei

Wann haben Sie zuletzt ein Wunder gesehen, es gespürt und für wahr gehalten? Carsten Lesch ist Gedankenkünstler. Für einen Abend leiht er sich Ihre Gedanken, liest darin wie aus offenen Büchern, beeinflusst Sie und sieht Ihre Entscheidungen voraus.

Swann. Fotos: Veranstalter

Höhr-Grenzhausen. Beim Spaziergang durch Ihre Köpfe wagt er so manchen großen Sprung, lässt einen mystischen Windhauch Ihre Nackenhaare aufstellen und versucht, die Welt durch Ihre Augen zu sehen. Aber seien Sie nicht nervös – zwar sind es Ihre Gedanken, mit denen der Mentalist spielt, doch Sie haben in der Hand, welche Ihrer persönlichen Wunder Sie preisgeben. Mit starrer Mine und grazilen Bewegungen nimmt Swann Sie mit in seine Welt. Er lässt Dinge in seinen Händen schweben, erzählt stumme Geschichten und malt ausdrucksstarke Bilder. Flink und elegant, kunstfertig und ruhig weiß Swann Ihr Herz zu erwärmen, Ihnen märchenhafte Träume in den Kopf zu pflanzen und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Swann braucht keine Worte, um Wunder vor Ihren Augen geschehen zu lassen, einzig Ihr Staunen ist sein Instrument. Gedankenkunst und Zauberei – Wunder vor Ihren Augen und in Ihren Köpfen. Gemeinsam schaffen Carsten Lesch und Swann eine Atmosphäre, die zum Träumen, Staunen und Schmunzeln einlädt.

Werden Sie an diesem Abend Wunder sehen, sie spüren und für wahr halten? Am Samstag, 14. März um 20 Uhr im Kulturzentrum “Zweite Heimat” in Höhr-Grenzhausen. Karten sind erhältlich unter Telefon: 02624/7257 oder online unter www.juzzweiteheimat.de und kosten im VVK: 20 Euro, an der AK: 25 Euro. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: “Wonders” – Mentalmagie trifft auf klassische Zauberei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Dritter bestätigter Todesfall durch Corona im Westerwaldkreis

Wie das Kreisgesundheitsamt am gestrigen späten Abend (31. März) erfuhr, gibt es im Westerwaldkreis einen dritten Todesfall zu beklagen. Ansonsten gehen die Zahlen weiter nach oben. In der VG Selters ist der Anstieg besonders stark. Dort gibt es mittlerweile 26 Infizierte. Im gesamten Westerwaldkreis sind es 178.


Vorarbeiten für das Verbandsgemeindehaus starten planmäßig

Es ist kein Aprilscherz und dennoch in Zeiten der Corona-Krise eine Nachricht, die aus dem Rahmen fällt: Planmäßig ab 1. April wird die Baustelle für das neue Verbandsgemeindehaus am Gerberhof in Montabaur eingerichtet, am 7. April beginnen die ersten Tiefbauarbeiten. Dabei handelt es sich zunächst noch um Vorbereitungen, denn vor dem eigentlichen Baubeginn muss das Grundstück mit einer unterirdischen Stützwand abgesichert werden. Was tatsächlich noch Vorarbeiten sind, wird schon eine geschäftige Baustelle sein, denn mächtige Erdbohrer, Bagger, Betonmischer, Kipplader und Menschen, die all diese Maschinen bewegen, kommen zum Einsatz.


Region, Artikel vom 31.03.2020

Corona: 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Corona: 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet 160 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis am Dienstagabend (31. März). Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten.


Wirtschaft, Artikel vom 01.04.2020

Engel leben mitten unter uns

Engel leben mitten unter uns

GASTBEITRAG | Die Corona-Pandemie schüttelt unser Leben kräftig durcheinander. Das hektische Treiben der Geschäftswelt hält inne und das bisher praktizierte Miteinander ist über Nacht ein Spielfeld der Individuen geworden. Da erscheinen plötzlich Menschen im Blickwinkel der Öffentlichkeit, die sonst in der Masse der Gesellschaft unbeachtet blieben.


Obermeister der Fleischerinnung Rhein-Westerwald appelliert

In den Medien wird im Zusammenhang mit der Corona-Krise immer wieder darauf hingewiesen, dass der Lebensmittelhandel weiterhin geöffnet bleibt. Nicht extra erwähnt wird das Nahrungsmittelhandwerk: Fleischerfachgeschäfte und auch Bäckereien in unserer Region. Viele Bürgerinnen und Bürger sind verunsichert, ob der Fleischer ihres Vertrauens noch geöffnet hat.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Klara trotzt Corona, VI. Teil

Folge VI vom 1. April
Kölbingen. Pfarrer van Kerkhof studierte die Zeitung und schüttelte den Kopf. Die Nachrichten aus ...

Die Limburger Pfarrhausermittler: Klara trotzt Corona, V. Teil

Folge V vom 31. März
Region. Aufgeregt kam Klara in van Kerkhofs Büro. „Herr Pfarrer, ich habe gerade mit Anni telefoniert. ...

„KULTUR ZU HAUS“: Live-Konzerte daheim erleben

Montabaur. „Wir richten den Blick nach vorn und lassen unsere Bürgerinnen und Bürger nicht allein“, sagt Stadtbürgermeisterin ...

Die Limburger Pfarrhausermittler - Klara trotzt Corona, IV. Teil

Kölbingen. Die Geräusche aus dem Innern waren leicht einzuordnen – durch Klaras leichte Schwerhörigkeit war der Fernsehapparat ...

Buchtipp: „Ich mach dir Betonschuhe“ von Roberto Capitoni

Koblenz/Dierdorf. Hauptfigur in der Geschichte ist Robertos Onkel Luigi aus Palermo, als Bühnenfigur bekannt und beliebt ...

2020: „Abitur der Tränen“

Bad Marienberg. 13 gemeinsame Jahre schweißen zusammen. Glückliche Momente mit Freudentränen und Tränen der Trauer, wenn ...

Weitere Artikel


Selbsthilfegruppen „Verwaiste Eltern“ und „Trauernde Eltern“

Limburg. Selbsthilfegruppe „Verwaiste Eltern“
Das kann bedeuten: sprechen oder schweigen, weinen, wüten oder auch einmal ...

Chancen nutzen in der Arbeitswelt 4.0

Montabaur. Chance Arbeit 4.0 – lebenslanges Lernen heißt es daher beim nächsten Termin der Reihe BiZ & Donna am Dienstag, ...

Sven Hieronymus mit neuem Programm „Als ob!“ in Wallmerod

Wallmerod. Und wenn der Rocker Einwände hat, kommt immer der Satz: "Als ob!". Die Kommunikation mit seiner Frau hat sich ...

Berufseinstiegsbegleiter müssen durch Land gefördert werden

Region. „Im Gespräch mit Förderschulen L und einigen Realschulen plus sowie der Agentur für Arbeit in meinem Wahlkreis wurde ...

Rock und Pop in aller Freundschaft

Limburg/Hadamar. Die Sängerin und der Instrumentalist kennen sich fast ihr ganzes Leben lang. Als Kinder in Limburg in der ...

Im Katastrophenfall: Diese Lebensmittel sollten vorrätig sein

Region. In unserer Region kam es bislang zu keinen Hamsterkäufen. Dies ist auch nicht erforderlich, wenn man immer einen ...

Werbung