Werbung

Nachricht vom 26.02.2020    

Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Die 50 wissenschaftlich geführten Zoos in Deutschland stützen sich bei ihrer Arbeit auf vier Säulen: Arten- und Naturschutz, Forschung, Erholung, sowie Bildung. Um den Bildungsauftrag zu erfüllen, gibt es in sehr vielen Zoos eine Zooschule. Die Zooschule Neuwied besteht bereits seit 1990 und ihr Angebot ist nicht nur für Schulklassen geeignet, sondern auch für Geburtstage, Vereinsausflüge und sogar Betriebsfeiern.

Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Die Zooschule im Zoo Neuwied ist jedoch nicht nur für Führungen zuständig. Die Vorbereitung und Durchführung verschiedener Feste (wie Kinderfest, Familienfest, Halloween, etc.) bereitet dem Zooschulteam besondere Freude. Aber auch die gesamte Beschilderung, egal ob Artschild am Gehege oder interaktive „Mitmach-Schilder“, wird von der Zooschule gestaltet.

In diesem Jahr finden anlässlich des 30-jährigen Zooschulgeburtstages verschiedene Führungen zu einem bestimmten Thema statt. Von April bis August gibt es an mehreren Abenden die Möglichkeit vieles über den Zoo Neuwied und seine tierischen Bewohner zu erfahren, was über einen „normalen“ Zoobesuch hinausgeht. Unter dem Motto „Tierpersönlichkeiten“ geht es zum Beispiel um die Charakterzüge von Löwenkater „Schröder“, Schimpansin „Puni“ und anderer ausgewählter tierischer Bewohner. In der Führung „Wie funktioniert ein Zoo?“ gibt es viele Hintergrundinformationen dazu, was Tierpfleger den ganzen Tag machen, wer außer Tierpflegern im Zoo arbeitet und wie viel Futter für die Tiere täglich benötigt wird. Warum ein Flamingo rosafarbene Federn hat und ob sich der Pinguin ohne Schnee überhaupt wohl fühlt – die Antworten darauf gibt es in der Führung „Flügel, Federn und Schnabel – Vögel im Zoo Neuwied“.

Die Teilnahme an diesen besonderen Abendführungen kostet 12,50 Euro pro Person. Da die Teilnehmerzahl begrenzt werden muss, ist eine Anmeldung unter 02622-90460 zwingend erforderlich. Die Führungen dauern ca. 1,5 bis 2 Stunden und beginnen jeweils um 18 Uhr am Zoo-Eingang.

Termine und Themen:
8. April, 18 Uhr: „Flügel, Federn und Schnabel – Vögel im Zoo Neuwied“
15. Mai, 18 Uhr: „Tierische Familien“
19. Juni, 18 Uhr: „Wie funktioniert ein Zoo?“
17. Juli, 18 Uhr: „Tierpersönlichkeiten“
21. August, 18 Uhr: „Artenschutz im Zoo - Gelbwangenkakadu, Tiger, Tapir und Co.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Coronasituation im Westerwaldkreis am Freitag 3. April

In der Abschlussmeldung vom 3. April stehen 191 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis. Die Zahl "Getestete Personen Gesamt" ist zum Vortag augenscheinlich stark angestiegen. Dies liegt daran, dass seit einigen Tagen neben dem Kreisgesundheitsamt auch die Corona-Praxis in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten aus dem Westerwaldkreis Tests durchführt, die in Summe hier dargestellt werden.


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Region, Artikel vom 04.04.2020

Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung gibt die aktuellen Zahlen vom 4. April bekannt. Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Aufteilung Coronainfizierte nach Verbandsgemeinden
• Bad Marienberg 14
• Hachenburg 9
• Höhr-Grenzhausen 17
• Montabaur ...

Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Altenkirchen/Westerwald. Dazu gibt es auf der Projekthomepage www.westerwaldgenuss.net eine Karte, auf der die Standorte ...

A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Bendorf. Die ausgeschilderte Umleitung nach Koblenz erfolgt entlang der Bedarfsumleitung U44 über die Rheinbrücke Neuwied/ ...

DRK-Kinderschutzdienst Westerwald trotz Coronakrise erreichbar

Mainz/Region. Darüber hinaus gibt es montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr feste telefonische Sprechzeiten ...

A 48 – Baustelle Rheinbrücke Bendorf voll im Plan

Bendorf. Am Montag, dem 30. März, war schweres Gerät auf der Baustelle im Einsatz, um den Fahrbahnbelag abzufräsen, so dass ...

Gratis-Online-Kurse zum Hygiene-Einmaleins

Dernbach. Jetzt gratis: Coronavirus – das Hygiene-Einmaleins für alle, die sich und andere schützen wollen. Ziel aller Hygienemaßnahmen ...

Weitere Artikel


Turteltaube ist der Vogel des Jahres 2020

Mainz/Hundsangen. „Die Turteltaube ist in Rheinland-Pfalz ein eher seltener aber regelmäßiger Brutvogel.“, berichtet Fiona ...

Jahreshauptversammlung der Wählergruppe „pro Sessenhausen“

Sessenhausen. Erstmals erschien im Dezember 2019 die neue Informationsschrift „pro Sessenhausen Aktuell“, die die Bürger/innen ...

Vorfahrt auf L 304 missachtet – zwei Verletzte

Maxsain. Auf der Landstraße 304 zwischen Maxsain und Freilingen zweigt eine Straße nach Weidenhahn ab. An diesem Abzweig ...

B 255: Anhänger von Gefahrgut-LKW kippt um

Rothenbach-Obersayn. Gegen 9:10 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Fahrer mit seinem LKW-Gespann die B 255 aus Richtung Montabaur ...

Ausbau der Rheinstraße Ransbach-Baumbach – innerörtliches Konzept

Ransbach-Baumbach. Dieses Konzept beschränkt sich jedoch aufgrund der genutzten Nebenstraßen nur auf Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen, ...

Rockets startet in das Halbfinale: Hamm kommt an den Heckenweg

Diez-Limburg. „Ich freue mich riesig“, sagt EGDL-Trainer Frank Petrozza. „Und mit mir auch die gesamte Mannschaft. Die ganze ...

Werbung