Werbung

Nachricht vom 22.02.2020    

Rockets gewinnen ein enges Derby gegen Bären Neuwied

Die EG Diez-Limburg ist einen Spieltag vor Ende der Pre-Playoffs nur noch theoretisch vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen. Die Rockets gewannen ein hart umkämpftes und ausgeglichenes Derby gegen die Bären aus Neuwied mit 4:3 (1:0, 2:2, 1:1). Die Partie der zwei aktuell besten Teams der Liga hatte ehrlicherweise keinen Sieger verdient, so ausgeglichen war das Aufeinandertreffen – am Ende mit dem besseren Ende für die Gastgeber.

Kevin Lavallee beim Treffer zum 1:0. Foto: fischkoppMedien

Limburg. Am Sonntag will sich die EGDL im Heimspiel gegen Meister Herford (19.30 Uhr) endgültig die beste Ausgangslage für die Playoffs sichern. Der Vorsprung vor Verfolger Neuwied, der gegen Hamm spielt, beträgt drei Punkte und 12 Tore.

Die ersten 20 Minuten waren bereits ein sehr intensiver Vorgeschmack auf das, was die Zuschauer an diesem Abend zu erwarten hatten. Auch wenn die Rockets leichte Spielvorteile besaßen, so hatten die Bären die besseren Torchancen. Eine Führung für Neuwied lag mehrfach in der Luft, der erste Treffer fiel dann aber nach einem individuellen Fehler auf der Gegenseite: Kevin Lavallee nutze die Chance zum 1:0 (17.). Nach diesem Muster sollten noch einige Tore fallen. „Alle Treffer heute Abend sind entweder aufgrund individueller Fehler oder individueller Klasse gefallen“, hielt EGDL-Trainer Frank Petrozza fest.

Die einzige Phase, in der man das Gefühl hatte, das Spiel kippt nun deutlich in eine Richtung war jene zwischen der 22. und der 30. Minute. Mit einem Doppelschlag in diesen beiden Minuten sorgte RJ Reed für die zwischenzeitliche 3:0-Führung. Die Bären wirkten angeknockt, profitierten dann aber ebenfalls von Fehlern in der Rockets-Defensive: Erst zum 1:3 durch Kevin Wilson (34.), dann zum 2:3 durch Tobias Etzel (37.). Die Partie war wieder völlig offen.

Im letzten Abschnitt egalisierte der Ex-Diezer Jeff Smith die Partie dann auch auf der Anzeigentafel: Sein 3:3 in Überzahl (43.) war in dieser Phase der Lohn für die Moral und die Willensstärke der Gäste – den Ausgleich hatte sich Neuwied verdient. Doch nur zwei Minuten später traf Andre Bruch nach starker Einzelleistung zum 4:3 (45.) – es sollte der letzte Treffer der Partie sein. Ausgerechnet Bruch: Der ehemalige Neuwieder und Dauerbrenner im Team der Raketen belohnt sich für seinen stets hohen Einsatz mit dem Siegtreffer und wurde zurecht zum „Player of the Game“ gewählt bei der EGDL.

„Glückwunsch an Diez-Limburg zum verdienten Sieg der Pre-Playoffs“, sagte Neuwieds Trainer Leos Sulak. „Das ist verdient. Die beste Mannschaft der Vorrunde und der Zwischenrunde hat sich durchgesetzt. Zum Spiel heute: Wir haben ganz gut angefangen, unsere sehr guten Chancen aber nicht genutzt. Nach dem 0:3 sind wir zurückgekommen, haben dann aber vor dem vierten Gegentreffer wieder einen dummen Fehler gemacht. Es war ein sehr spannendes Spiel zweier sehr guter Teams. Diese Partie hatte keinen Sieger verdient.“

„Kompliment an meine Mannschaft“, sagte Frank Petrozza. „Das war heute ein hartes Stück Arbeit. Da standen heute Abend die beiden besten Teams der Liga auf dem Eis. Und ich gebe Leos Recht: Nach einem solchen Spiel sollte es eigentlich keinen Sieger geben. Ich freue mich dennoch über den Erfolg. Jetzt wollen wir die Runde am Sonntag mit einem Sieg vor unseren Fans gegen Herford abschließen und mit einem guten Gefühl in die Playoffs starten.“

EG Diez-Limburg:
Guryca (Stenger) - Seifert, Günther, Wex, Pompino, Ewald, Krämer, Mörschler, Naumann - Piwowarczyk, Maier, Gimenez, Bruch, Lademann, Schwab, Lavallee, Reed, Grund, Luft, Firsanov.
Schiedsrichter: Marc Stromberg.
Zuschauer: 874.
Tore: 1:0 Kevin Lavallee (17.), 2:0 RJ Reed (22.), 3:0 RJ Reed (30., Überzahl), 3:1 Kevin Wilson (34.), 3:2 Tobias Etzel (37.), 3:3 Jeff Smith (43., Überzahl), 4:3 Andre Bruch (45.).
Strafminuten: Diez-Limburg 6, Neuwied 44.
Der Ausblick / Pre-Playoffs
Sonntag, 19.30 Uhr: EGDL vs Herford



Kommentare zu: Rockets gewinnen ein enges Derby gegen Bären Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Höhr-Grenzhausen frühstückt – auch zu Corona-Zeiten

Höhr-Grenzhäuser, Hilgerter, Hillscheider und Grenzauer aufgepasst: Am Sonntag, den 30. August ab 9.30 Uhr laden das Quartiersmanagement Höhr und das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ die ganze Verbandsgemeinde zum Frühstück ein – das auch zu „Corona-Zeiten“. Und dafür müssen Sie auch in diesem Jahr nicht weit laufen, es findet nämlich immer noch genau vor IHRER Haustür statt.


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Wenn diese Woche Freitag um 20.15 Uhr auf SAT1 die neue Staffel von „Promi Big Brother“ startet, wird mit Kathy Kelly (57) von der Kelly Family auch eine Sängerin aus der Verbandsgemeinde Rennerod in den kameraüberwachten Fernsehcontainer ziehen. Für die Kandidaten galt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bis zuletzt Stillschweigen. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits in einem geheimen Hotel ohne Kontakt zur Außenwelt bis zum Einzug abgeschottet.


Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

„Im Vorfeld mussten wir die Anmeldung schließen, weil sich so viele gemeldet hatten und wir die Zahl von 220 nicht überschreiten wollten“, vermeldet der Veranstalter. Mit einem Hygienekonzept wurde der Lauf genehmigt. Alle Läufer erhielten beim Betreten des Start-/Ziel-Bereiches einen Mund-Nasen-Schutz. Es ist noch keine Schlussrechnung gemacht, aber es geht ein "hübsches Sümmchen" an das Kinder- und Jugendhospiz in Olpe. Die Marathonsiegerin lief mit Sandalen.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Erneut brennende Autos in Rennerod

Erneut brennende Autos in Rennerod

Gegen Mitternacht brannten gestern (2. August) in der Westerwaldstraße in Rennerod zwei Fahrzeuge. Die Polizei ermittelt noch die Brandursache und ob ein Zusammenhang mit dem Brand aus den frühen Morgenstunden besteht. Sachdienliche Zeugenaussagen werden erbeten.


Viel Arbeit für Westerwälder Feuerwehren am Wochenende

Bei Heilberscheid gerieten eine Rundballenpresse und ein Teil des Traktors sowie zwei Felder in Brand. In der Nacht zum Sonntag musste ein Brand in einem Waldstück bei Seck gelöscht werden und in Rennerod brannte ein PKW mit Anhänger. In diesen beiden Fällen sucht die Polizei die Verursacher und bittet um sachdienliche Zeugenaussagen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Ex-Eisbären-Keeper Matheo Raab erhält Profivertrag beim FCK

Nentershausen. Der gebürtige Wolfenhausener war insgesamt sechs Jahre in Diensten der Eisbachtaler und absolvierte als damals ...

Eisbachtaler testen sieben Mal für neue Oberligasaison

Nentershausen. Den Auftakt bildet am Samstag, 25. Juli, die Partie bei Bezirksligist SG Weitefeld. Anpfiff der Partie auf ...

10. Fußball-Feriencamp 2020 mit dem SV Gehlert

Gehlert. Campleiter Florian Hammel und seine vom DFB zertifizierten und pädagogisch geschulten Teamer Sadik Koyun und Vladi ...

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Region. Damit können beispielsweise die übliche Saisonvorbereitung und der Spielbetrieb in den Ballsportarten wie Fußball, ...

Weitere Artikel


Unfallflüchtiger Fahrer und betrunkener Fahrer

Rennerod. Am 22. Februar, in der Zeit von 11.05 Uhr bis 11.20 Uhr, ereignete sich auf dem LIDL-Parkplatz in Rennerod eine ...

Ein Gottesdienst, der um die Welt geht

Liturgie kommt aus Simbabwe
Westerburg. Unter dem Bibelvers „Steh auf und geh!“ aus dem Johannes-Evangelium haben in diesem ...

Veranstaltungen der Verbandsgemeinde Rennerod im März

11.März: Seniorenkaffee im Barraum der Westerwaldhalle in Rennerod, 15 bis 17Uhr. Weitere Informationen: Markus Henkel, markus.henkel@rennerod.rlp.de, ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Welche Siege, welche Verluste! Leseabend zum Krieg 1870/71

Montabaur. Für Preußen endete der Krieg von 70/71 mit einem Sieg und der Reichsgründung, von dem sich weder Preußen noch ...

Was Frauen bewegt: Frauen für Gerechtigkeit

Hachenburg. Dieser Film wurde schon auf 40 Filmfestivals rund um den Globus erfolgreich präsentiert. UN Women und viele andere ...

Werbung