Werbung

Nachricht vom 22.02.2020    

Rockets gewinnen ein enges Derby gegen Bären Neuwied

Die EG Diez-Limburg ist einen Spieltag vor Ende der Pre-Playoffs nur noch theoretisch vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen. Die Rockets gewannen ein hart umkämpftes und ausgeglichenes Derby gegen die Bären aus Neuwied mit 4:3 (1:0, 2:2, 1:1). Die Partie der zwei aktuell besten Teams der Liga hatte ehrlicherweise keinen Sieger verdient, so ausgeglichen war das Aufeinandertreffen – am Ende mit dem besseren Ende für die Gastgeber.

Kevin Lavallee beim Treffer zum 1:0. Foto: fischkoppMedien

Limburg. Am Sonntag will sich die EGDL im Heimspiel gegen Meister Herford (19.30 Uhr) endgültig die beste Ausgangslage für die Playoffs sichern. Der Vorsprung vor Verfolger Neuwied, der gegen Hamm spielt, beträgt drei Punkte und 12 Tore.

Die ersten 20 Minuten waren bereits ein sehr intensiver Vorgeschmack auf das, was die Zuschauer an diesem Abend zu erwarten hatten. Auch wenn die Rockets leichte Spielvorteile besaßen, so hatten die Bären die besseren Torchancen. Eine Führung für Neuwied lag mehrfach in der Luft, der erste Treffer fiel dann aber nach einem individuellen Fehler auf der Gegenseite: Kevin Lavallee nutze die Chance zum 1:0 (17.). Nach diesem Muster sollten noch einige Tore fallen. „Alle Treffer heute Abend sind entweder aufgrund individueller Fehler oder individueller Klasse gefallen“, hielt EGDL-Trainer Frank Petrozza fest.

Die einzige Phase, in der man das Gefühl hatte, das Spiel kippt nun deutlich in eine Richtung war jene zwischen der 22. und der 30. Minute. Mit einem Doppelschlag in diesen beiden Minuten sorgte RJ Reed für die zwischenzeitliche 3:0-Führung. Die Bären wirkten angeknockt, profitierten dann aber ebenfalls von Fehlern in der Rockets-Defensive: Erst zum 1:3 durch Kevin Wilson (34.), dann zum 2:3 durch Tobias Etzel (37.). Die Partie war wieder völlig offen.

Im letzten Abschnitt egalisierte der Ex-Diezer Jeff Smith die Partie dann auch auf der Anzeigentafel: Sein 3:3 in Überzahl (43.) war in dieser Phase der Lohn für die Moral und die Willensstärke der Gäste – den Ausgleich hatte sich Neuwied verdient. Doch nur zwei Minuten später traf Andre Bruch nach starker Einzelleistung zum 4:3 (45.) – es sollte der letzte Treffer der Partie sein. Ausgerechnet Bruch: Der ehemalige Neuwieder und Dauerbrenner im Team der Raketen belohnt sich für seinen stets hohen Einsatz mit dem Siegtreffer und wurde zurecht zum „Player of the Game“ gewählt bei der EGDL.

„Glückwunsch an Diez-Limburg zum verdienten Sieg der Pre-Playoffs“, sagte Neuwieds Trainer Leos Sulak. „Das ist verdient. Die beste Mannschaft der Vorrunde und der Zwischenrunde hat sich durchgesetzt. Zum Spiel heute: Wir haben ganz gut angefangen, unsere sehr guten Chancen aber nicht genutzt. Nach dem 0:3 sind wir zurückgekommen, haben dann aber vor dem vierten Gegentreffer wieder einen dummen Fehler gemacht. Es war ein sehr spannendes Spiel zweier sehr guter Teams. Diese Partie hatte keinen Sieger verdient.“

„Kompliment an meine Mannschaft“, sagte Frank Petrozza. „Das war heute ein hartes Stück Arbeit. Da standen heute Abend die beiden besten Teams der Liga auf dem Eis. Und ich gebe Leos Recht: Nach einem solchen Spiel sollte es eigentlich keinen Sieger geben. Ich freue mich dennoch über den Erfolg. Jetzt wollen wir die Runde am Sonntag mit einem Sieg vor unseren Fans gegen Herford abschließen und mit einem guten Gefühl in die Playoffs starten.“

EG Diez-Limburg:
Guryca (Stenger) - Seifert, Günther, Wex, Pompino, Ewald, Krämer, Mörschler, Naumann - Piwowarczyk, Maier, Gimenez, Bruch, Lademann, Schwab, Lavallee, Reed, Grund, Luft, Firsanov.
Schiedsrichter: Marc Stromberg.
Zuschauer: 874.
Tore: 1:0 Kevin Lavallee (17.), 2:0 RJ Reed (22.), 3:0 RJ Reed (30., Überzahl), 3:1 Kevin Wilson (34.), 3:2 Tobias Etzel (37.), 3:3 Jeff Smith (43., Überzahl), 4:3 Andre Bruch (45.).
Strafminuten: Diez-Limburg 6, Neuwied 44.
Der Ausblick / Pre-Playoffs
Sonntag, 19.30 Uhr: EGDL vs Herford



Kommentare zu: Rockets gewinnen ein enges Derby gegen Bären Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Todesfälle in Seniorenheimen im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung gibt die aktuellen Zahlen vom 6. April bekannt. Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Geschäfte werden an Sonn- und Feiertagen wieder zu bleiben

Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, plant die Landesregierung Rheinland-Pfalz, dass die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen wieder geschlossen bleiben. Die aktuelle Landesverordnung soll bereits in den kommenden Tagen entsprechend geändert werden und schon für die Osterfeiertage gelten.


Drei Landräte appellieren an Wirtschaftsminister: dringender Korrekturbedarf

In einem gemeinsamen Brief zum Thema „Unterstützung mittelständischer Unternehmen im Rahmen der Coronakrise“ haben sich die Landräte der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald über die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ an das Ministerium für Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz gewendet.


Kultur, Artikel vom 06.04.2020

Klangvolle Farbe zu Corona-Zeiten

Klangvolle Farbe zu Corona-Zeiten

GASTBEITRAG | Das kulturelle Zentrum der Region verfügt zwar noch immer nicht über einen langersehnten Stadthallen-Neubau, dafür aber über den größten Konzertsaal im Westerwald. 300 Meter der Lessingstraße im Neubaugebiet Rothenberg wurden kurzerhand in einen Konzertsaal umfunktioniert.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Unterstützung für in Existenznot geratene Vereine möglich

Region. „Darüber hinaus wird das Land ein eigenes Hilfsprogramm für Sportvereine, die in ihrer Existenz bedroht sind, auflegen, ...

Dem Schock folgt die Vision: Rockets wollen Zukunft planen

Diez-Limburg. Und trotzdem versuchen nun alle, die Schockstarre abzulegen. Wir brauchen Ideen und Visionen. Es wird eine ...

Frank Petrozza verlässt die Rockets

Diez-Limburg. „Ich möchte mich ganz herzlich bei allen in Diez-Limburg für eine tolle Saison bedanken“, sagt Petrozza. „Vorstand, ...

Die MANNschaft beim Marburger Lahntallauf

Hachenburg. Dazu kommt auch, dass fünf unterschiedliche Strecken angeboten werden (10 Kilometer, Halbmarathon, 30 Kilometer, ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Weitere Artikel


Unfallflüchtiger Fahrer und betrunkener Fahrer

Rennerod. Am 22. Februar, in der Zeit von 11.05 Uhr bis 11.20 Uhr, ereignete sich auf dem LIDL-Parkplatz in Rennerod eine ...

Ein Gottesdienst, der um die Welt geht

Liturgie kommt aus Simbabwe
Westerburg. Unter dem Bibelvers „Steh auf und geh!“ aus dem Johannes-Evangelium haben in diesem ...

Veranstaltungen der Verbandsgemeinde Rennerod im März

11.März: Seniorenkaffee im Barraum der Westerwaldhalle in Rennerod, 15 bis 17Uhr. Weitere Informationen: Markus Henkel, markus.henkel@rennerod.rlp.de, ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Welche Siege, welche Verluste! Leseabend zum Krieg 1870/71

Montabaur. Für Preußen endete der Krieg von 70/71 mit einem Sieg und der Reichsgründung, von dem sich weder Preußen noch ...

Was Frauen bewegt: Frauen für Gerechtigkeit

Hachenburg. Dieser Film wurde schon auf 40 Filmfestivals rund um den Globus erfolgreich präsentiert. UN Women und viele andere ...

Werbung