Werbung

Nachricht vom 20.02.2020    

Frauen-Netzwerktreffen zur Zukunft des Waldes

ABGESAGT: ‚Gemeinsam anders durch den Klimawandel: was uns beschäftigt und bewegt‘ lautet das aktuelle Tagungsthema des brachenübergreifenden Frauennetzwerkes "InFoH", lautet das aktuelle Motto von „InFoH“, der branchenübergreifenden Frauen-Initiative Forst & Holz beim Netzwerktreffen für Forstfrauen, Waldbesitzerinnen, Forst-Maschinenfahrerinnen, Unternehmerfrauen, Sägewerkerinnen und Frauen aus dem Naturschutz vom 31. März bis 1. April im Parkhotel Burggarten, Hachenburg.

Forstliches Bildungszentrum Hachenburg. Foto: Landesforsten.RLP/M.Reetz

Hachenburg. Die Netzwerkarbeit soll Frauen als Akteure durch Kommunikation und interdisziplinäre Bildung zusammenführen. Die Veranstalter/innen freuen sich auf den Austausch unterschiedlicher Perspektiven der Frauen aus der Holzwertschöfpungskette ‚Cluster Holz‘, den waldnahen Unternehmerinnen, den Naturschützerinnen, Waldbesitzerinnen, Kommunalpolitikerinnen und Frauen der Forstverwaltungen. Alle sind herzlich willkommen.

Dienstag, 31. März
13 Uhr: Hotel Check in, Anmeldung
13.30 Uhr: Grußwort Stadt Hachenburg, Stadtbürgermeister Stefan Leukel (angefragt)
13.45 Uhr: Begrüßung durch Prof. Dr. Ute Seeling (KWF), InFoH-Vorstellung durch N.N.
14 Uhr: Impulsreferate mit Diskussion (30 Minuten / 5 Minuten): Folgen des Klimawandels für Wald und Gesellschaft. Dr. Matthes, Klimakompetenzzentrum Rheinland-Pfalz
14.40 Uhr: Kaffeepause
15 Uhr: Akzeptanz schaffen für Waldbewirtschaftung - Aber wie? Dr. Hermann Bolz, Direktor a.D. der Zentralstelle der Forstverwaltung
15.45 Uhr: Holzvermarktung und Beförsterung in neuen Strukturen. Johanna Dreps-Kahl, Forstconsulting Dreps
16.30 Uhr: Abschluss
18 Uhr: Netzwerkabend

Mittwoch, 1. April
Offener Austausch der Netzwerkteilnehmerinnen an vier moderierten Thementischen (World Café). Alle können sich aktiv einbringen und ein intensiver Austausch von Erfahrungen und Ideen ist gewährleistet. Die Thementische laufen parallel. Jeder besucht die Thementische im Wechsel und bringt sich damit mit wechselnden Gesprächspartnern überall ein.



8:30 Uhr: Netzwerkaustausch
1.Holzvermarktung und Beförsterung in neuen Strukturen
• Wer ist wie davon betroffen?
• Auswirkungen auf die Art und Weise der Zusammenarbeit
• Wie können wir erforderliche Veränderungen aktiv gestalten?
Moderation: Johanna Dreps

2. Neue Wege der Waldnutzung
• Einkommensgenerierung
• Zukünftige Ausrichtung der Waldnutzung für Waldbesitzende
• Wie kann die in Zukunft aussehen und was braucht es dazu?
• Wie können wir diese Veränderungen aktiv mit gestalten?
Moderation: N.N.

3. Akzeptanz gestalten für Waldnutzung in Deutschland
• Wie können wir den Forderungen und Bedürfnissen von Politik, Gesellschaft und
Interessensvertretungen konstruktiv begegnen?
• Welche neuen Wege könnten wir dort einschlagen?
• Welche Veränderungen braucht es dazu im Miteinander der Branchen?
Moderation: Monika Runkel

4. Gemeinsam anders – Netzwerken mit InFoH
• Welche Erwartungen gegenüber InFoH-Netzwerk existieren?
• Wie können wir uns im Netzwerk gegenseitig unterstützen?
• Wie sieht unsere Zusammenarbeit jenseits der Sachthemen aus?
Moderation: Dr. Andrea Teutenberg

11:30 Uhr: Ergebnis-Zusammenfassung der Themen-Tische, Ausblick, KWF-Tagung
12 Uhr: gemeinsames Mittagessen, Ende der Veranstaltung


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Frauen-Netzwerktreffen zur Zukunft des Waldes

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Leuterod: Erster Spatenstich ist getan

Leuterod. Die geplanten Baukosten belaufen sich aktuell auf rund 688.000 Euro welche von der Verbandsgemeinde Wirges mit ...

"Wäller helfen": Crowdfunding für Geflüchtete des Ukrainekrieges bringt 76.000 Euro

Westerwaldkreis. Über die Crowdfunding-Plattform "Viele schaffen mehr" konnte zahlreichen Menschen mit einer Spende geholfen ...

Langenhahn: Unfall mit zwei leicht verletzten Personen auf der L281

Langenhahn. Eine 18-jährige Fahrzeugführerin aus der VG Höhr-Grenzhausen missachtete laut Polizeiangaben mit ihrem PKW beim ...

Schwerer Unfall auf der L 317 bei Weroth: Vorfahrt missachtet, zwei Verletzte

Weroth. Laut Angaben der Polizei hat ein Fahrzeug beim Linksabbiegen von er L 317 auf die B 8 in Fahrtrichtung Wallmerod ...

"Offensive fahrradfreundlicher Westerwaldkreis": Bürgerbeteiligung startet

Westerwaldkreis. „Ziel des Konzeptes ist es, ein kreisweites Radwegenetz zu entwickeln, welches die Anforderungen und den ...

Schloss Montabaur: das gelbe Wahrzeichen über den Dächern der Stadt

Montabaur. Ein echtes Wahrzeichen der Stadt Montabaur ist das gelbe, auf dem Schlossberg über der Stadt thronende Schloss ...

Weitere Artikel


Seniorenzentrum im Buchfinkenland findet breite Unterstützung

Horbach. Wie immer, steht ein Thema rund um die Altenpflege im Mittelpunkt der Mit-gliederversammlung: diesmal war es die ...

Räuberischer Diebstahl in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Abend des 20. Februar, gegen 20:30 Uhr, kam es in Ransbach-Baumbach, im Einmündungsbereich von Mozartstraße ...

Weggerutschter Rollerfahrer und Verkehrsunfall durch flüchtenden Autofahrer

Wahlrod. Am Donnerstag, dem 20. Februar befuhr ein 15-jähriger Rollerfahrer um 14.40 Uhr die Kölner Straße (B8) in Fahrtrichtung ...

Cluster Klassenfahrt heißt nun KLEX Westerwald

Ein Tag in keramischen Welten
Montabaur. Von keramischen Teilen unter dem Mikroskop bis zu hochwertigen keramischen Spülen: ...

Freie Wähler Sessenhausen wählten Helmut Lamp zum Bürgermeisterkandidaten

Sessenhausen. Nach der formalen Einleitung folgte sein dementsprechend kurzgefasster Bericht über die Entwicklung aktueller ...

Petrozza: „Wir sind bereit für den großen Showdown gegen Neuwied“

Diez-Limburg. Ein erstes echtes Endspiel der noch laufenden Saison, auch wenn die Zwischenrunde im Anschluss für beide Teams ...

Werbung