Werbung

Nachricht vom 20.02.2020    

Frauen-Netzwerktreffen zur Zukunft des Waldes

ABGESAGT: ‚Gemeinsam anders durch den Klimawandel: was uns beschäftigt und bewegt‘ lautet das aktuelle Tagungsthema des brachenübergreifenden Frauennetzwerkes "InFoH", lautet das aktuelle Motto von „InFoH“, der branchenübergreifenden Frauen-Initiative Forst & Holz beim Netzwerktreffen für Forstfrauen, Waldbesitzerinnen, Forst-Maschinenfahrerinnen, Unternehmerfrauen, Sägewerkerinnen und Frauen aus dem Naturschutz vom 31. März bis 1. April im Parkhotel Burggarten, Hachenburg.

Forstliches Bildungszentrum Hachenburg. Foto: Landesforsten.RLP/M.Reetz

Hachenburg. Die Netzwerkarbeit soll Frauen als Akteure durch Kommunikation und interdisziplinäre Bildung zusammenführen. Die Veranstalter/innen freuen sich auf den Austausch unterschiedlicher Perspektiven der Frauen aus der Holzwertschöfpungskette ‚Cluster Holz‘, den waldnahen Unternehmerinnen, den Naturschützerinnen, Waldbesitzerinnen, Kommunalpolitikerinnen und Frauen der Forstverwaltungen. Alle sind herzlich willkommen.

Dienstag, 31. März
13 Uhr: Hotel Check in, Anmeldung
13.30 Uhr: Grußwort Stadt Hachenburg, Stadtbürgermeister Stefan Leukel (angefragt)
13.45 Uhr: Begrüßung durch Prof. Dr. Ute Seeling (KWF), InFoH-Vorstellung durch N.N.
14 Uhr: Impulsreferate mit Diskussion (30 Minuten / 5 Minuten): Folgen des Klimawandels für Wald und Gesellschaft. Dr. Matthes, Klimakompetenzzentrum Rheinland-Pfalz
14.40 Uhr: Kaffeepause
15 Uhr: Akzeptanz schaffen für Waldbewirtschaftung - Aber wie? Dr. Hermann Bolz, Direktor a.D. der Zentralstelle der Forstverwaltung
15.45 Uhr: Holzvermarktung und Beförsterung in neuen Strukturen. Johanna Dreps-Kahl, Forstconsulting Dreps
16.30 Uhr: Abschluss
18 Uhr: Netzwerkabend

Mittwoch, 1. April
Offener Austausch der Netzwerkteilnehmerinnen an vier moderierten Thementischen (World Café). Alle können sich aktiv einbringen und ein intensiver Austausch von Erfahrungen und Ideen ist gewährleistet. Die Thementische laufen parallel. Jeder besucht die Thementische im Wechsel und bringt sich damit mit wechselnden Gesprächspartnern überall ein.



8:30 Uhr: Netzwerkaustausch
1.Holzvermarktung und Beförsterung in neuen Strukturen
• Wer ist wie davon betroffen?
• Auswirkungen auf die Art und Weise der Zusammenarbeit
• Wie können wir erforderliche Veränderungen aktiv gestalten?
Moderation: Johanna Dreps

2. Neue Wege der Waldnutzung
• Einkommensgenerierung
• Zukünftige Ausrichtung der Waldnutzung für Waldbesitzende
• Wie kann die in Zukunft aussehen und was braucht es dazu?
• Wie können wir diese Veränderungen aktiv mit gestalten?
Moderation: N.N.

3. Akzeptanz gestalten für Waldnutzung in Deutschland
• Wie können wir den Forderungen und Bedürfnissen von Politik, Gesellschaft und
Interessensvertretungen konstruktiv begegnen?
• Welche neuen Wege könnten wir dort einschlagen?
• Welche Veränderungen braucht es dazu im Miteinander der Branchen?
Moderation: Monika Runkel

4. Gemeinsam anders – Netzwerken mit InFoH
• Welche Erwartungen gegenüber InFoH-Netzwerk existieren?
• Wie können wir uns im Netzwerk gegenseitig unterstützen?
• Wie sieht unsere Zusammenarbeit jenseits der Sachthemen aus?
Moderation: Dr. Andrea Teutenberg

11:30 Uhr: Ergebnis-Zusammenfassung der Themen-Tische, Ausblick, KWF-Tagung
12 Uhr: gemeinsames Mittagessen, Ende der Veranstaltung


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Frauen-Netzwerktreffen zur Zukunft des Waldes

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz verharrt bei 6,9

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 23. Juni 7.424 (+2) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 34 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 24.06.2021

Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Wer den Baufortschritt beim neuen Verbandsgemeindehaus in Montabaur begutachten wollte, musste lange Zeit den Blick nach unten in die Baugrube richten. Inzwischen kann man sich bequem auf Augenhöhe umsehen, doch schon im Juli muss man den Kopf in den Nacken legen, um den Bau des ersten Obergeschosses zu beobachten.


Region, Artikel vom 24.06.2021

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Sie sind noch eine echte Seltenheit in Deutschen Tierparks: Die sibirischen Feuerwiesel werden aktuell nur in drei Einrichtungen in Deutschland gepflegt, seit 2019 gehört der Zoo Neuwied dazu. Die hübschen orangeroten Kleinmarder mit dem weißen Schnäuzchen leben am höchsten Punkt des Zoos, im Waldrevier.


Mediziner an zwei Standorten mit dem FOCUS-Siegel ausgezeichnet

Alljährlich ermittelt das Magazin Focus die Topmediziner Deutschlands - auch in diesem Jahr werden aus beiden Einrichtungen der Krankenhausgesellschaft Mediziner mit diesem Qualitätssiegel ausgezeichnet: Vincenz-Chefarzt PD Doktor Udo Heuschen und der Ärztliche Leiter des MVZ Chirurgie am Krankenhaus Diez, Dr. Markus Brauckmann sowie Doktor Michael Petermeyer.


Das „Hui Wäller-Duo Maxi & Klaus“ sagt „Danke“

Klaus Hardy aus Helferskirchen und Peter „Maxi“ Müller aus Ettinghausen sind das bekannte „Hui Wäller-Duo Maxi & Klaus“. Ihnen liegt es sehr am Herzen, den Menschen, die sich während der Pandemie durch ihre Arbeit und ihren Einsatz besonders hervorgetan haben, einmal aufrichtig „Danke“ zu sagen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Mediziner an zwei Standorten mit dem FOCUS-Siegel ausgezeichnet

Limburg. Bereits zum neunten Mal wird der hohe Spezialisierungsgrad der Allgemein- und Viszeralchirurgie unter Vincenz-Chefarzt ...

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Neuwied. „Den Weg nach hier oben nehmen nicht alle Besucher auf sich, was schade ist“, findet Maximilian Birkendorf, der ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz verharrt bei 6,9

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Mittwoch, 23. Juni 6,9
Dienstag, 22. Juni 6,9
Montag, ...

PKW gestohlen, PKW beschädigt, Verkehrsunfall und Einbruch

Stockhausen-Illfurth - PKW entwendet - Zeugensuche
Stockhausen-Illfurth. Am Dienstag, dem 22. Juni 2021, wurde zwischen ...

Weitere Artikel


Seniorenzentrum im Buchfinkenland findet breite Unterstützung

Horbach. Wie immer, steht ein Thema rund um die Altenpflege im Mittelpunkt der Mit-gliederversammlung: diesmal war es die ...

Räuberischer Diebstahl in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Abend des 20. Februar, gegen 20:30 Uhr, kam es in Ransbach-Baumbach, im Einmündungsbereich von Mozartstraße ...

Weggerutschter Rollerfahrer und Verkehrsunfall durch flüchtenden Autofahrer

Wahlrod. Am Donnerstag, dem 20. Februar befuhr ein 15-jähriger Rollerfahrer um 14.40 Uhr die Kölner Straße (B8) in Fahrtrichtung ...

Cluster Klassenfahrt heißt nun KLEX Westerwald

Ein Tag in keramischen Welten
Montabaur. Von keramischen Teilen unter dem Mikroskop bis zu hochwertigen keramischen Spülen: ...

Freie Wähler Sessenhausen wählten Helmut Lamp zum Bürgermeisterkandidaten

Sessenhausen. Nach der formalen Einleitung folgte sein dementsprechend kurzgefasster Bericht über die Entwicklung aktueller ...

Petrozza: „Wir sind bereit für den großen Showdown gegen Neuwied“

Diez-Limburg. Ein erstes echtes Endspiel der noch laufenden Saison, auch wenn die Zwischenrunde im Anschluss für beide Teams ...

Werbung