Werbung

Nachricht vom 19.02.2020    

Raketen und Bären marschieren weiter: Freitag erstes Traumfinale

Rockets und Bären haben ihr erstes Traumfinale der Saison: Die EG Diez-Limburg gewann am Dienstagabend das Nachholspiel bei den Dinslaken Kobras mit 9:3. Und weil parallel auch die Neuwieder Bären mit 5:3 in Hamm gewinnen konnten, stehen beide Teams zwei Spieltage vor Ende der Pre-Playoffs noch immer punktgleich an der Tabellenspitze. Das Derby am Freitag am Diezer Heckenweg wird damit zu einem Endspiel um die Pole-Position in den Playoffs. Das Heimrecht im Halbfinale ist beiden Teams schon nicht mehr zu nehmen.

Jan Guryca und Frank Petrozza beim Heimspiel gegen Dinslaken / Archiv. Fotos: fischkoppMedien

Diez-Limburg. An einem Dienstagabend in Dinslaken – da hatten viele Fans vorher bedenken, ob die Rockets in Bestbesetzung würden auflaufen können. Welchen Stellenwert diese Saison für diese Mannschaft hat, zeigte sich einmal mehr beim Blick auf den Kader: Lediglich der erkrankte Leonard Günther, der gesperrte Konstantin Firsanov und der beruflich verhinderte Jan Naumann fehlten bei der EGDL, die mehr Spieler auf das Eis brachte als die Gastgeber. Ein erstes Statement!

Sportlich hatten die Raketen das Spiel sehr schnell im Griff: Kevin Lavallee brachte sein Team einmal mehr in Überzahl in Führung (8.). Und auch wenn Leon Taraschewski in der 12. Minute ausgleichen konnte, änderte das nichts an den Spielanteilen auf dem Eis. Der Treffer von Tobias Schwab (18.) sicherte den Gästen die 2:1-Führung nach 20 Minuten.

Im zweiten Abschnitt ein unverändertes Bild, nun jedoch mit mehr Fortune im Abschluss bei der EGDL: Tobias Schwab traf bei gleicher Anzahl von Spielern auf dem Eis (29.) und auch in Unterzahl (35.). Nils Krämer netzte zudem einen Alleingang ein, als er gerade von der Strafbank kam (36.). Dazwischen lag lediglich der zweite Treffer von Taraschewski (31.).

Torhungrige Raketen schraubten das eigene Torverhältnis, welches am Ende der Runde erster Faktor ist bei Punktgleichheit, weiter fleißig in die Höhe. Dominik Luft (44.) und Kyle Piwowarczyk (49.) erhöhten auf 7:2, dann trafen RJ Reed (59.) und Julian Grund (59.) jeweils in Unterzahl zum 8:2 und 9:2. Das letzte Tor des Abends gehörte aber Dinslaken: Sören Hauptig besorgte den Endstand (60.).

In der Tabelle gibt es damit eine Konstellation, wie man sie sich in Rheinland-Pfalz nicht schöner hätte wünschen können: Diez-Limburg und Neuwied stehen punktgleich (21 Zähler) an der Tabellenspitze. Die beiden anderen Halbfinalisten Herford (12) und Hamm (11) können das enteilte Spitzenduo nicht mehr einfangen. Am Freitag kommt es damit zum großen Showdown am Diezer Heckenweg, wenn beide Teams am vorletzten Spieltag aufeinandertreffen. Dem Gewinner winkt Platz 1 am Ende der Pre-Playoffs und damit Heimrecht bis ins Finale. Beide Fanlager haben für sich bereits Choreos initiiert, um von der Tribüne aus den entscheidenden Push für die Spieler auf dem Eis zu geben. Es ist angerichtet für das (bisher) wichtigste Spiel des Jahres! Gänsehaut garantiert!

„Das wird für uns alle ein unglaublich intensives Match“, ist sich EGDL-Trainer Frank Petrozza sicher. Die Rockets empfehlen dringend, den Vorverkauf zu nutzen – Tickets sind erhältlich in der Gaststätte der Eissporthalle Diez und in der Stolperfalle in Limburg.

EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Seifert, Wex, Pompino, Ewald, Krämer, Mörschler - Piwowarczyk, Maier, Gimenez, Bruch, Lademann, Schwab, Lavallee, Reed, Grund, Luft.

Schiedsrichter: Denis Kyei-Nimako. Zuschauer: 116.

Tore: 0:1 Kevin Lavallee (8., Überzahl), 1:1 Leon Taraschewski (12.), 1:2 Tobias Schwab (18.), 1:3 Tobias Schwab (29.), 2:3 Leon Taraschewski (31.), 2:4 Tobias Schwab (35., Unterzahl), 2:5 Nils Krämer (36.), 2:6 Dominik Luft (44.), 2:7 Kyle Piwowarczyk (49.), 2:8 RJ Reed (59., Unterzahl), 2:9 Julian Grund (59.), 3:9 Sören Hauptig (60., Überzahl).

Strafminuten: Dinslaken 4, Diez-Limburg 8.

Der Ausblick / Pre-Playoffs
Freitag, 20.30 Uhr: EGDL versus Neuwied
Sonntag, 19.30 Uhr: EGDL versuss Herford
(Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Raketen und Bären marschieren weiter: Freitag erstes Traumfinale

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Coronasituation im Westerwaldkreis am Freitag 3. April

In der Abschlussmeldung vom 3. April stehen 191 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis. Die Zahl "Getestete Personen Gesamt" ist zum Vortag augenscheinlich stark angestiegen. Dies liegt daran, dass seit einigen Tagen neben dem Kreisgesundheitsamt auch die Corona-Praxis in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten aus dem Westerwaldkreis Tests durchführt, die in Summe hier dargestellt werden.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Region, Artikel vom 04.04.2020

Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Corona: 198 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung gibt die aktuellen Zahlen vom 4. April bekannt. Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Unterstützung für in Existenznot geratene Vereine möglich

Region. „Darüber hinaus wird das Land ein eigenes Hilfsprogramm für Sportvereine, die in ihrer Existenz bedroht sind, auflegen, ...

Dem Schock folgt die Vision: Rockets wollen Zukunft planen

Diez-Limburg. Und trotzdem versuchen nun alle, die Schockstarre abzulegen. Wir brauchen Ideen und Visionen. Es wird eine ...

Frank Petrozza verlässt die Rockets

Diez-Limburg. „Ich möchte mich ganz herzlich bei allen in Diez-Limburg für eine tolle Saison bedanken“, sagt Petrozza. „Vorstand, ...

Die MANNschaft beim Marburger Lahntallauf

Hachenburg. Dazu kommt auch, dass fünf unterschiedliche Strecken angeboten werden (10 Kilometer, Halbmarathon, 30 Kilometer, ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Weitere Artikel


Träger stärkt Erzieherinnen den Rücken

Selters. Unter der Leitung von Physiotherapeutin Margit Brommer werden die Erzieherinnen angeleitet, ein rückengerechtes ...

Aufruf des Kunstvereins Montabaur: Elchgeweih gesucht

Montabaur. Vieles ist schon vorbereitet. Für den Teil, an dem sich der Kunstverein Montabaur organisatorisch beteiligt, ...

Aliena Emmi Kurtenacker dreifache Preisträgerin

Montabaur. Der Wettbewerb vereint Musik und Literatur und steht für Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Ländern offen. ...

Bildband: Auf Regionalstrecken vom Westerwald zur Weinstraße

Soeben ist im Sutton Verlag der Bildband "Auf Regionalstrecken durch Rheinland-Pfalz. Vom Westerwald zur Weinstraße" erschienen. ...

„Church for Future“ zeigt, wie’s sich nachhaltiger leben lässt

Montabaur. Acht Veranstaltungen betrachten die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. ...

Autoren für „Wäller Heimat“ gesucht

Region. Ein Leben ohne Smartphone, E-Mail, Internet und Telefon kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Ständig bietet ...

Werbung