Werbung

Nachricht vom 16.02.2020    

D1 der JSG Wolfstein wird Vize-Rheinlandmeister in der Halle

Jubel bei den ‚Jungen Wölfen‘ auch über einen zweiten Platz. Bei den Futsal-Hallenmeisterschaften des Fußballverbandes Rheinland am 15. Februar in Montabaur belegte die D-Jugend der JSG Wolfstein Norken überraschend, aber nicht unverdient den zweiten Platz hinter Eintracht Trier.

Jubel bei der D1 der JSG Wolfstein-Norken über die Vize-Rheinlandmeisterschaft. Die Trainer Michael Hilpisch (hinten rechts) und Dennis Friesen (links stehend) freuen sich mit ihrem Team. Foto: Verein

Montabaur. In der Vorrunde setzte sich der Bezirksligist aus dem Westerwald gegen die Rheinlandligisten TuS Koblenz und EGC Wirges sowie dem JFV Rhein-Hunsrück II und der JSG Stahl durch. Im Viertelfinale wurde die JSG Untermosel mit 1:0 ausgeschaltet. Im Halbfinale wartete mit dem FC Andernach ein weiterer starker Rheinlandligist. Das sehr umkämpfte Spiel konnten die Westerwälder ebenfalls mit 1:0 für sich entscheiden.

Im Endspiel fehlten dann aber die Kräfte, um dem Tabellenführer der D-Jugend-Rheinlandliga, Eintracht Trier, entscheidend Paroli bieten zu können. Auch wenn sich die ‚Wölfe‘ mit 0:2 geschlagen geben mussten, überwog schnell der Stolz über die eigene Leistung während der gesamten Hallenrunde. Einziger Nachteil: Man musste mit einem sehr kleinen Kader zur Rheinlandmeisterschaft nach Montabaur fahren. Durch einen krankheitsbedingten Ausfall standen dann ab dem Viertelfinale nur noch vier Spieler/innen zur Verfügung, die bis zum Schluss ohne Auswechselmöglichkeit alles gaben und bis an ihre eigenen Leistungsgrenzen gingen.

Umso höher muss man deshalb den Erfolg der ‚Kleinen Wölfe‘ bewerten. Anerkennung und Beifall gab es auch von vielen neutralen Zuschauern für ein tolles und mutiges Kombinationsspiel und den unermüdlichen Einsatz der Westerwälder.

Für die JSG Wolfstein Norken spielten: Lilith Schmidt, Fynn Liedtke, Matti Gateau, Felix Hellinghausen, Max Leutsch und Luca Hilpisch.

Qualifiziert hatte sich die JSG Wolfstein gemeinsam mit der JSG Neunkhausen über die Hallenkreismeisterschaft im Fußballkreis Westerwald/Sieg. Auch dort war die Wolfstein-D1 der Trainer Michael Hilpisch und Dennis Friesen schon mit zwei Mannschaften vertreten. Text: M. Hilpisch/Willi Simon



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: D1 der JSG Wolfstein wird Vize-Rheinlandmeister in der Halle

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Höhr-Grenzhausen frühstückt – auch zu Corona-Zeiten

Höhr-Grenzhäuser, Hilgerter, Hillscheider und Grenzauer aufgepasst: Am Sonntag, den 30. August ab 9.30 Uhr laden das Quartiersmanagement Höhr und das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ die ganze Verbandsgemeinde zum Frühstück ein – das auch zu „Corona-Zeiten“. Und dafür müssen Sie auch in diesem Jahr nicht weit laufen, es findet nämlich immer noch genau vor IHRER Haustür statt.


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Wenn diese Woche Freitag um 20.15 Uhr auf SAT1 die neue Staffel von „Promi Big Brother“ startet, wird mit Kathy Kelly (57) von der Kelly Family auch eine Sängerin aus der Verbandsgemeinde Rennerod in den kameraüberwachten Fernsehcontainer ziehen. Für die Kandidaten galt aufgrund vertraglicher Vereinbarungen bis zuletzt Stillschweigen. Seit letzten Donnerstag sind sie bereits in einem geheimen Hotel ohne Kontakt zur Außenwelt bis zum Einzug abgeschottet.


Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

„Im Vorfeld mussten wir die Anmeldung schließen, weil sich so viele gemeldet hatten und wir die Zahl von 220 nicht überschreiten wollten“, vermeldet der Veranstalter. Mit einem Hygienekonzept wurde der Lauf genehmigt. Alle Läufer erhielten beim Betreten des Start-/Ziel-Bereiches einen Mund-Nasen-Schutz. Es ist noch keine Schlussrechnung gemacht, aber es geht ein "hübsches Sümmchen" an das Kinder- und Jugendhospiz in Olpe. Die Marathonsiegerin lief mit Sandalen.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Erneut brennende Autos in Rennerod

Erneut brennende Autos in Rennerod

Gegen Mitternacht brannten gestern (2. August) in der Westerwaldstraße in Rennerod zwei Fahrzeuge. Die Polizei ermittelt noch die Brandursache und ob ein Zusammenhang mit dem Brand aus den frühen Morgenstunden besteht. Sachdienliche Zeugenaussagen werden erbeten.


Viel Arbeit für Westerwälder Feuerwehren am Wochenende

Bei Heilberscheid gerieten eine Rundballenpresse und ein Teil des Traktors sowie zwei Felder in Brand. In der Nacht zum Sonntag musste ein Brand in einem Waldstück bei Seck gelöscht werden und in Rennerod brannte ein PKW mit Anhänger. In diesen beiden Fällen sucht die Polizei die Verursacher und bittet um sachdienliche Zeugenaussagen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Biermarathon in Hachenburg - ein tolles Erlebnis mit Disziplin, Sport und guter Laune

Hachenburg. Nachdem Wetter am Freitag mit bis zu 34 Grad, war ein drückend heißer Tag beim Biermarathon am Samstag zu erwarten. ...

Enrico Förderer ist wieder im Rennen

Leuterod. Diese Regeln wurden von den Teilnehmern eingehalten, da an den nächsten zwei Wochenenden weitere Rennveranstaltungen ...

Ex-Eisbären-Keeper Matheo Raab erhält Profivertrag beim FCK

Nentershausen. Der gebürtige Wolfenhausener war insgesamt sechs Jahre in Diensten der Eisbachtaler und absolvierte als damals ...

Eisbachtaler testen sieben Mal für neue Oberligasaison

Nentershausen. Den Auftakt bildet am Samstag, 25. Juli, die Partie bei Bezirksligist SG Weitefeld. Anpfiff der Partie auf ...

10. Fußball-Feriencamp 2020 mit dem SV Gehlert

Gehlert. Campleiter Florian Hammel und seine vom DFB zertifizierten und pädagogisch geschulten Teamer Sadik Koyun und Vladi ...

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Region. Damit können beispielsweise die übliche Saisonvorbereitung und der Spielbetrieb in den Ballsportarten wie Fußball, ...

Weitere Artikel


Hundsangen: Fastnachtsmacht in Kinderhand

Hundsangen. Angeführt von ihrem neuen Sitzungspräsidenten Maximilian Meudt, zog zunächst der Elferrat ein und infizierte ...

Jahreshauptversammlung des Westerwaldverein Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Vorstandsmitglieder wurden jeweils einstimmig – bei Enthaltung der Betroffenen – in ihren Ämtern bestätigt. ...

Nach Flurschaden und Sachschaden weggefahren - Zeugen gesucht

Rennerod. Am 16. Februar, gegen 3 Uhr kam es in Rennerod in der Kohlaustraße 18, hinter dem dortigen Vereinsheim der Stadtkapelle ...

Hachenburgs Einwohnerzahlen steigen wieder an

Hachenburg. Mit 12.324 Frauen sind die Damen im Bereich der VG den 12.185 Herren zahlenmäßig leicht überlegen. 10.078 Bürger ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

Figurentheater YAKARI – Der kleine Indianerjunge

Bad Marienberg. So erobert er die Herzen der Kinder von heute im Sturm. Er ist ein Vorbild für sie, die in ihm einen Freund ...

Werbung