Werbung

Nachricht vom 12.02.2020    

Ortsgemeinderat Caan beriet wegen Ortslinde und Stützmauern

Am 6. Februar fand im Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Caan eine nichtöffentliche und eine öffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Caan statt. In der öffentlichen Sitzung berichtete Ortsbürgermeister Roland Lorenz über den Ortstermin an der Linde am 13. Januar.

Caan. Zum Ortstermin waren der Baumgutachter Udo Einig, und ein Vertreter der unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung, sowie zwei Vertreter des Bauamtes der Verbandsgemeindeverwaltung eingeladen. Der Ortsgemeinderat Caan diskutierte ausführlich das Für und Wider zum Erhalt der Linde am Dorfgemeinschaftshaus.

Die Stützmauern um die Linde haben sich bereits verschoben und sind nicht mehr standsicher. Daher müssen die Stützmauern entfernt und gegebenenfalls erneuert oder zurückversetzt werden.

Soweit dann der derzeit übererdete Teil des Stammes der Linde freigelegt wird, besteht Unklarheit über die Standsicherheit der Linde. Daher wurde die Entscheidung über das weitere Vorgehen vertagt. Der Baumgutachter Udo Einig und der Revierförster Eckhard Niebisch, sowie die Vertreter des Bauamtes der Verbandsgemeindeverwaltung sollen zur nächsten Sitzung des Ortsgemeinderates eingeladen werden. Nach Anhörung der Fachleute soll dann entschieden werden, ob die Linde am Dorfgemeinschaftshaus erhalten werden kann.

Danach beschloss der Ortsgemeinderat die Stützmauer hinter dem Dorfgemeinschaftshaus abzubrechen und durch eine Böschung zu erneuern. Die Stützmauer hinter dem Dorfgemeinschaftshaus hat sich verschoben. Daraufhin wurde die Mauer durch einen Statiker geprüft. Hier wurde festgestellt, dass die Standsicherheit der Mauer nicht mehr gegeben ist und zeitnah erneuert werden muss. Daher wurde vorgeschlagen, die Stützmauer zu entfernen und eine Böschung anzulegen. Die überschüssigen Bodenmassen können auf dem Grundstück hinter dem Dorfgemeinschaftshaus verteilt werden. Die Kosten hierfür werden derzeit auf rund 25.000 Euro geschätzt.

Ebenfalls soll hinter dem Dorfgemeinschaftshaus eine zusätzliche Drainageleitung verlegt werden. Die notwendigen Arbeiten sollen konkret geplant und nach Rechtskraft des Haushaltplanes entsprechende Angebote eingeholt werden.

Der Entwurf des Haushaltsplanes für das Jahr 2020 wurde dem Ortsgemeinderat vorgestellt. Das Haushaltsjahr 2019 wird voraussichtlich mit einem Überschuss von rund 47.000 Euro abschließen. Im Haushaltsjahr 2020 ist ein Fehlbetrag von 46.000 Euro geplant.

Die Hebesätze der Kreisumlage und Verbandsgemeindeumlage bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert. Zur Unterhaltung des Dorfgemeinschaftshauses, insbesondere den Abbruch und die Erneuerung der Stützmauern, wurde ein Betrag von 50.000 Euro im Haushalt eingestellt.

Der Rat war mit dem vorliegenden Entwurf des Haushaltsplanes 2020 einverstanden. Der Entwurf wird nun zur Einsichtnahme für Jedermann öffentlich ausgelegt. (Roland Lorenz)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ortsgemeinderat Caan beriet wegen Ortslinde und Stützmauern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Region, Artikel vom 25.11.2020

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Junger Fahrer fuhr gegen einen Baum

Zwischen Mündersbach und Herschbach kam in der Nacht vom 24. auf den 25. November ein 19-jähriger PKW-Fahrer auf er B 413 von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Durch die Kollision wurde der Fahrer leicht verletzt. Sein Auto erlitt Totalschaden.


Corona: Zur Wochenmitte gehen die Zahlen wieder nach oben

Am Mittwoch, den 25. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.723 (+28) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 442 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 86.7.


Polizei-Bürgerbüro in der VG-Verwaltung Rennerod eröffnet

Die Polizeiinspektion Westerburg hat vor dem Hintergrund einer Präsenzoffensive Mitte des Jahres Kontakt mit der Verbandsgemeinde (VG) Rennerod aufgenommen. Am Mittwoch, dem 25. November 2020 konnte in der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod das Polizei-Bürgerbüro der Polizeiinspektion Westerburg offiziell eröffnet werden. Dies geschah im Rahmen einer kleinen Veranstaltung.


Wirtschaft, Artikel vom 25.11.2020

„STEULER-KCH GmbH“ feiert zehnjähriges Jubiläum

„STEULER-KCH GmbH“ feiert zehnjähriges Jubiläum

Bei Steuler jährt sich eine gute Entscheidung zum zehnten Mal: Gut zehn Jahre sind inzwischen vergangen, seit die Verantwortlichen der Steuler-Gruppe (Höhr-Grenzhausen) - wie schon so oft in der 112-jährigen Firmengeschichte - Mut und Weitsicht bewiesen haben.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Steine symbolisieren das Erinnern

Selters. Karsten Knopp unterrichtet die Klasse in Ethik und Gesellschaftslehre. Er hatte die Schülerinnen und Schüler mit ...

Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Region. Gastronomie sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen bleiben weiter vorläufig bis zum 20. Dezember geschlossen. Der ...

Ausbildung 2021 - Wie sieht die Zukunft des Corona-Jahrgangs aus?

Montabaur. Wo kann ich mich als junger Mensch informieren, wenn die traditionellen Berufsinformationsmessen nicht mehr physisch ...

Rettungsarbeiten an der Marienstatter Nisterbrücke sind abgeschlossen

Hachenburg. "Ich bin sehr froh, dass das Land Rheinland-Pfalz den Wert dieses Bauwerks für unsere Heimat würdigt und die ...

Gabriele Greis legt Kreistagsmandat und Fraktionsvorsitz nieder

Hachenburg. „Es ist eine gut überlegte Entscheidung, die ich nicht ohne Bedauern so getroffen habe. Aber ich habe ein großes ...

Erste Sanierungsarbeiten auf dem Friedhof im Steinweg fertig gestellt

Hachenburg. So wurden marode Bereiche des Daches aufwendig saniert. Dazu gehörte unter anderem die Nivellierung der südlichen ...

Weitere Artikel


Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnahme

Montabaur. Das Wettbewerbsverfahren ist dreistufig gegliedert und findet auf der Kreis-, Gebiets- sowie Landesebene statt. ...

Westerwald-Verein hat Informationsschilder ausgetauscht

Montabaur. Insgesamt wurden 30 Schilder an acht Zweigvereine ausgeliefert. Die Holzkonstruktion der Info-Tafeln wurden von ...

Biathlonrheinlandmeisterschaft mit Luftgewehren und Lasergewehren

Mademühlen/Neuwied. Besonderheit ist, dass die Veranstaltung in diesem Winter auf alle Fälle stattfinden wird. Bei Schnee ...

Ralf Seekatz, MdEP Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON)

Westerburg. Heute wurde in Straßburg bekanntgegeben, dass Ralf Seekatz,MdEP, neben seiner Mitgliedschaft im LIBE-Ausschuss ...

Ärztlicher Vortrag: Gesundheit – (k)ein Thema für Männer!?

Dierdorf/Selters. Dr. med. Reinhold Ostwald, Chefarzt der Urologie im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters stellt in seinem ...

CDU Ortsverband Wirges besuchte Mainzer Landtag

Wirges. Als erstes Highlight wurde der Landtag besucht und die aktuellen Tätigkeiten sowie die allgemeine Organisation im ...

Werbung