Werbung

Nachricht vom 12.02.2020    

Ortsgemeinderat Caan beriet wegen Ortslinde und Stützmauern

Am 6. Februar fand im Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Caan eine nichtöffentliche und eine öffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Caan statt. In der öffentlichen Sitzung berichtete Ortsbürgermeister Roland Lorenz über den Ortstermin an der Linde am 13. Januar.

Caan. Zum Ortstermin waren der Baumgutachter Udo Einig, und ein Vertreter der unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung, sowie zwei Vertreter des Bauamtes der Verbandsgemeindeverwaltung eingeladen. Der Ortsgemeinderat Caan diskutierte ausführlich das Für und Wider zum Erhalt der Linde am Dorfgemeinschaftshaus.

Die Stützmauern um die Linde haben sich bereits verschoben und sind nicht mehr standsicher. Daher müssen die Stützmauern entfernt und gegebenenfalls erneuert oder zurückversetzt werden.

Soweit dann der derzeit übererdete Teil des Stammes der Linde freigelegt wird, besteht Unklarheit über die Standsicherheit der Linde. Daher wurde die Entscheidung über das weitere Vorgehen vertagt. Der Baumgutachter Udo Einig und der Revierförster Eckhard Niebisch, sowie die Vertreter des Bauamtes der Verbandsgemeindeverwaltung sollen zur nächsten Sitzung des Ortsgemeinderates eingeladen werden. Nach Anhörung der Fachleute soll dann entschieden werden, ob die Linde am Dorfgemeinschaftshaus erhalten werden kann.

Danach beschloss der Ortsgemeinderat die Stützmauer hinter dem Dorfgemeinschaftshaus abzubrechen und durch eine Böschung zu erneuern. Die Stützmauer hinter dem Dorfgemeinschaftshaus hat sich verschoben. Daraufhin wurde die Mauer durch einen Statiker geprüft. Hier wurde festgestellt, dass die Standsicherheit der Mauer nicht mehr gegeben ist und zeitnah erneuert werden muss. Daher wurde vorgeschlagen, die Stützmauer zu entfernen und eine Böschung anzulegen. Die überschüssigen Bodenmassen können auf dem Grundstück hinter dem Dorfgemeinschaftshaus verteilt werden. Die Kosten hierfür werden derzeit auf rund 25.000 Euro geschätzt.

Ebenfalls soll hinter dem Dorfgemeinschaftshaus eine zusätzliche Drainageleitung verlegt werden. Die notwendigen Arbeiten sollen konkret geplant und nach Rechtskraft des Haushaltplanes entsprechende Angebote eingeholt werden.

Der Entwurf des Haushaltsplanes für das Jahr 2020 wurde dem Ortsgemeinderat vorgestellt. Das Haushaltsjahr 2019 wird voraussichtlich mit einem Überschuss von rund 47.000 Euro abschließen. Im Haushaltsjahr 2020 ist ein Fehlbetrag von 46.000 Euro geplant.

Die Hebesätze der Kreisumlage und Verbandsgemeindeumlage bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert. Zur Unterhaltung des Dorfgemeinschaftshauses, insbesondere den Abbruch und die Erneuerung der Stützmauern, wurde ein Betrag von 50.000 Euro im Haushalt eingestellt.

Der Rat war mit dem vorliegenden Entwurf des Haushaltsplanes 2020 einverstanden. Der Entwurf wird nun zur Einsichtnahme für Jedermann öffentlich ausgelegt. (Roland Lorenz)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ortsgemeinderat Caan beriet wegen Ortslinde und Stützmauern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 28.02.2020

Großflächiger Stromausfall im Westerwaldkreis

Großflächiger Stromausfall im Westerwaldkreis

Am gestrigen Donnerstagabend (28. Februar) kam es gegen 22:40 Uhr zu einem weiträumigen Stromausfall im Westerwaldkreis. Betroffen waren die VGs Hachenburg, Bad Marienberg, Rennerod, Westerburg, Wallmerod. Rund 110.000 Einwohner waren ohne Strom. Bevölkerung wurde über KATWARN informiert.


Wirtschaft, Artikel vom 28.02.2020

Hintergründe zum Stromausfall im Westerwald

Hintergründe zum Stromausfall im Westerwald

Orte in den Verbandsgemeinden Hachenburg, Selters, Bad Marienberg, Rennerod, Hachenburg und Westerburg waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 28. Februar zeitweise ohne elektrische Energie.


Kreisgesundheitsamt gibt Informationen zum Coronavirus

INFORMATION | Das SARS-CoV-2 Virus rückt immer näher. Dennoch gibt es im Westerwald bisher keine Erkrankungen oder bestätigten Verdachtsfälle von COVID-19. Das Gesundheitsamt möchten Ihnen auf diesem Wege schon mal ein paar Fragen beantworten.


Wintereinbruch: Sieben Unfälle im Bereich der Polizei Hachenburg

Die Polizeiinspektion Hachenburg war am Mittwoch mit insgesamt sieben Unfällen beschäftigt, die Großteils auf die Straßenverhältnisse zurückzuführen waren. Bei Kirburg gab es einen Frontalzusammenstoß mit drei Verletzten.


Region, Artikel vom 28.02.2020

Einbruchsversuch in Firmengebäude in Höhn

Einbruchsversuch in Firmengebäude in Höhn

Die unbekannten Täter, die offenbar mit Diebstahlsabsicht die Eingangstür eines Metallverarbeitungsfirmengebäudes in Höhn aufhebelten, wurden wohl bei der Tatausübung gestört und hinterließen so nur einen Schaden an der Tür. Die Polizei bittet um sachdienliche Zeugenaussagen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Politischer Aschermittwoch der CDU in Moschheim

Moschheim. Die Dorfgemeinschaftshalle in Moschheim war mit 200 Gästen sehr gut besucht und bis auf den letzten Platz gefüllt. ...

Hachenburger Grüne stellen sich neu auf

Hachenburg. Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten (Rechnungsprüfung 2019 und Vorstellung drei neuer Mitglieder) ...

Jahreshauptversammlung der Wählergruppe „pro Sessenhausen“

Sessenhausen. Erstmals erschien im Dezember 2019 die neue Informationsschrift „pro Sessenhausen Aktuell“, die die Bürger/innen ...

Ausbau der Rheinstraße Ransbach-Baumbach – innerörtliches Konzept

Ransbach-Baumbach. Dieses Konzept beschränkt sich jedoch aufgrund der genutzten Nebenstraßen nur auf Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen, ...

Online-Jubiläum: Guckheim tritt mit neuer Internetseite an

Guckheim ging erstmalig im Februar 2000 mit ihrer Homepage www.guckheim.com ins Internet und gehörte somit zu den ersten ...

Thermografie-Spaziergang und Preisübergabe Sanierungswettbewerb

Hachenburg. So zeigte er Wärmeverluste bildlich an der Hauswand auf und wies dabei auf die Vor- und Nachteile solcher Aufnahmen ...

Weitere Artikel


Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnahme

Montabaur. Das Wettbewerbsverfahren ist dreistufig gegliedert und findet auf der Kreis-, Gebiets- sowie Landesebene statt. ...

Westerwald-Verein hat Informationsschilder ausgetauscht

Montabaur. Insgesamt wurden 30 Schilder an acht Zweigvereine ausgeliefert. Die Holzkonstruktion der Info-Tafeln wurden von ...

Biathlonrheinlandmeisterschaft mit Luftgewehren und Lasergewehren

Mademühlen/Neuwied. Besonderheit ist, dass die Veranstaltung in diesem Winter auf alle Fälle stattfinden wird. Bei Schnee ...

Ralf Seekatz, MdEP Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON)

Westerburg. Heute wurde in Straßburg bekanntgegeben, dass Ralf Seekatz,MdEP, neben seiner Mitgliedschaft im LIBE-Ausschuss ...

Ärztlicher Vortrag: Gesundheit – (k)ein Thema für Männer!?

Dierdorf/Selters. Dr. med. Reinhold Ostwald, Chefarzt der Urologie im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters stellt in seinem ...

CDU Ortsverband Wirges besuchte Mainzer Landtag

Wirges. Als erstes Highlight wurde der Landtag besucht und die aktuellen Tätigkeiten sowie die allgemeine Organisation im ...

Werbung