Werbung

Nachricht vom 11.02.2020    

Rockets wollen mit zwei Siegen die Teilnahme an den Playoffs einfahren

Die Rockets wollen an diesem Wochenende einen großen, wenn möglich finalen Schritt hinein machen in die Playoffs. Zwei Spiele stehen an – das Heimspiel gegen die Dinslaken Kobras am Freitagabend in Diez (20.30 Uhr) und das Auswärtsspiel am Sonntagabend bei den Ratinger Ice Aliens (18 Uhr). Gewinnt die EG Diez-Limburg beide Pre-Playoff-Spiele, dann ist ihnen die Teilnahme an den Playoffs bereits drei Spieltage vor Ende der Runde nicht mehr zu nehmen.

Ratingens Thomas Dreischer und EGDL-Spieler David Lademann beim Bully. Fotos: fischkoppMedien

Diez-Limburg. „Diese Entscheidung war absolut richtig“, sagt Rockets-Trainer Frank Petrozza mit Blick auf die Spielabsage vom vergangenen Sonntag. Das Spiel in Dinslaken fiel dem Sturmtief Sabine zum Opfer. Dass die Rockets nun an einem Dienstagabend – und zwar am 18. Januar (20 Uhr) – nach Dinslaken müssen und diese Reise sicherlich nicht vollzählig antreten können, ist zweitrangig.

Und so kommt es, dass das Heimspiel am Freitagabend am Diezer Heckenweg das erste Duell gegen die Kobras ist in der laufenden Zwischenrunde. In der Saison hatten die Rockets eines von vier Spielen – damals in Dinslaken – verloren. Aber man tat sich auch in den anderen Partien, bis auf eine Ausnahme, durchaus schwer mit Dinslaken. „Die stehen mit dem Rücken zur Wand“, sagt Petrozza mit Blick auf eine Mannschaft, in der er einige Jungs vom Skaterhockey sehr gut kennt. „Die stehen unter Druck und werden alles versuchen.“

In der Tat steht Dinslaken aktuell nur auf dem sechsten und letzten Platz der Pre-Playoffs – mit schmalen zwei Punkten nach fünf Spielen auf dem Konto. Das war so sicherlich nicht zu erwarten, schließlich hatten die Kobras kurz vor der Runde auch personell noch einmal namhaft nachgelegt. Die Ergebnisse der vergangenen Spiele waren jedoch allesamt unbefriedigend. „Wenngleich man sagen muss, dass da viele knappe Spiele dabei waren“, so Petrozza.

Stichwort knapp – das war auch das letzte Spiel der Rockets in Ratingen, welches die Mannen von der Lahn nur mit einem Tor Unterschied für sich entscheiden konnten. Das erste Aufeinandertreffen in den Pre-Playoffs in Diez ging hingegen deutlich mit 10:1 an die Raketen. „Aber auch davon lassen wir uns nicht blenden“, unterstreicht der EGDL-Trainer. „Jedes Spiel ist ein Endspiel. Und wenn du nicht bereit bist, dann verlierst du solche Spiele. Dafür gibt es auch andere Beispiele. Ratingen will schließlich auch in die Playoffs.

Und so wird Petrozza mit seinen Mannen auch in dieser Woche wieder hochkonzentriert arbeiten, um am Wochenende die maximale Punktausbeute einzufahren. „Wir können uns für das bisher Erreichte nichts kaufen. Deshalb heißt es weiter Vollgas geben. Wir werden unter der Woche einige Dinge probieren und diskutieren und dann am Freitag bereit sein für die Aufgaben.“ Einen Einsatz von Kapitän Kevin Lavallee machen Trainer und Spieler vom weiteren Heilungsprozess seiner Verletzung abhängig. „Bei allen anderen Spieler gibt es Stand Dienstag grünes Licht für einen Einsatz am Wochenende.“

Der Ausblick / Pre-Playoffs
Freitag, 20.30 Uhr: EGDL versus Dinslaken
Sonntag, 18 Uhr: Ratingen versus EGDL
(Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Rockets wollen mit zwei Siegen die Teilnahme an den Playoffs einfahren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 28.02.2020

Großflächiger Stromausfall im Westerwaldkreis

Großflächiger Stromausfall im Westerwaldkreis

Am gestrigen Donnerstagabend (28. Februar) kam es gegen 22:40 Uhr zu einem weiträumigen Stromausfall im Westerwaldkreis. Betroffen waren die VGs Hachenburg, Bad Marienberg, Rennerod, Westerburg, Wallmerod. Rund 110.000 Einwohner waren ohne Strom. Bevölkerung wurde über KATWARN informiert.


Wirtschaft, Artikel vom 28.02.2020

Hintergründe zum Stromausfall im Westerwald

Hintergründe zum Stromausfall im Westerwald

Orte in den Verbandsgemeinden Hachenburg, Selters, Bad Marienberg, Rennerod, Hachenburg und Westerburg waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 28. Februar zeitweise ohne elektrische Energie.


Kreisgesundheitsamt gibt Informationen zum Coronavirus

INFORMATION | Das SARS-CoV-2 Virus rückt immer näher. Dennoch gibt es im Westerwald bisher keine Erkrankungen oder bestätigten Verdachtsfälle von COVID-19. Das Gesundheitsamt möchten Ihnen auf diesem Wege schon mal ein paar Fragen beantworten.


Region, Artikel vom 28.02.2020

Einbruchsversuch in Firmengebäude in Höhn

Einbruchsversuch in Firmengebäude in Höhn

Die unbekannten Täter, die offenbar mit Diebstahlsabsicht die Eingangstür eines Metallverarbeitungsfirmengebäudes in Höhn aufhebelten, wurden wohl bei der Tatausübung gestört und hinterließen so nur einen Schaden an der Tür. Die Polizei bittet um sachdienliche Zeugenaussagen.


Politik, Artikel vom 28.02.2020

Politischer Aschermittwoch der CDU in Moschheim

Politischer Aschermittwoch der CDU in Moschheim

Auf Einladung des CDU-Bezirksverbandes Koblenz-Montabaur, des CDU-Kreisverbandes sowie der CDU-Landtagsabgeordneten Jenny Groß kam Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner in diesem Jahr zum Politischen Aschermittwoch in den Westerwald. Besonders erfreulich war es, dass die CDU im Kreis damit landesweit die einzige Veranstaltung mit einem Bundespolitiker organisierte. „Wir Westerwälder sind mit Moschheim heute das politische Epizentrum des Aschermittwochs“, scherzte die Landtagsabgeordnete Jenny Groß in ihrem Grußwort.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets startet in das Halbfinale: Hamm kommt an den Heckenweg

Diez-Limburg. „Ich freue mich riesig“, sagt EGDL-Trainer Frank Petrozza. „Und mit mir auch die gesamte Mannschaft. Die ganze ...

Frank Petrozza nach spätem Sieg: „Jungs haben starke Moral bewiesen“

Diez-Limburg. „Über die ersten 40 Minuten möchte ich am liebsten nichts sagen“, war Rockets-Trainer Frank Petrozza zunächst ...

Rockets gewinnen ein enges Derby gegen Bären Neuwied

Limburg. Am Sonntag will sich die EGDL im Heimspiel gegen Meister Herford (19.30 Uhr) endgültig die beste Ausgangslage für ...

Petrozza: „Wir sind bereit für den großen Showdown gegen Neuwied“

Diez-Limburg. Ein erstes echtes Endspiel der noch laufenden Saison, auch wenn die Zwischenrunde im Anschluss für beide Teams ...

Raketen und Bären marschieren weiter: Freitag erstes Traumfinale

Diez-Limburg. An einem Dienstagabend in Dinslaken – da hatten viele Fans vorher bedenken, ob die Rockets in Bestbesetzung ...

Jugendringer/innen der WKG Metternich/Rübenach/Boden erfolgreich in Thaleischweiler

Boden. Nach dem Wiegen stand fest, dass es heute für einige nicht leicht sein wird eine Medaille zu erkämpfen. Mit viel Schweiß, ...

Weitere Artikel


Zum letzten Mal im Entenmarsch durch die Stadt-Galerie Neuwied

Neuwied. Die Duckomenta ist eine durch ganz Europa tourende Wanderausstellung, deren Name eine Parodie auf die Documenta ...

FSV Merkelbach e.V. unter neuer Führung

Merkelbach. Die Versammlung startete etwas verspätet gegen 19:45 Uhr mit 79 anwesenden Mitgliedern. Neben den anwesenden ...

Öffnungszeiten Montabaurer Institutionen an Karneval

Montabaur. Die Kreisverwaltung in Montabaur und die Außenstelle des Gesundheitsamtes in Bad Marienberg sind am 20. Februar ...

Kulturpreis Westerwald: Bewerbungsfrist läuft

Region. Zur Bewerbung aufgerufen sind alle, die mit ihrem Projekt, ihrer Aktivität oder Initiative das kulturelle Leben im ...

Schwungvoller Line Dance in Kirburg

Kirburg. Miriam, die Schwester des Mose, schlägt die Pauke und alle Frauen tanzen im Reigen dazu nach der Rettung der Israeliten ...

Noch immer zahlreiche Straßen im Westerwald gesperrt

Montabaur. Der LBM teilt mit Stand Dienstag, den 11. Februar, 16 Uhr folgende Straßensperrungen mit.

Landkreis Altenkirchen:
K ...

Werbung