Werbung

Nachricht vom 02.02.2020    

Ökumenischer Sonntag stimmt auf den Kirchentag ein

Die Vorbereitungen für den Ökumenischen Kirchentag vom 12.-16. Mai 2021 in Frankfurt am Main laufen bei den Organisatoren schon auf Hochtouren. „Schaut hin“ – unter diesem Leitwort aus Markus 6, 38 feiern wir gemeinsam mit mehr als 100.000 Menschen jeden Alters, verschiedener Herkunft und Konfession. Auch im Westerwald wollen sich evangelische und katholische Christen zusammen auf das Fest des Glaubens im kommenden Jahr vorbereiten. Zum Beispiel durch den ökumenischen Kirchentagssonntag, der vielerorts am 9. Februar stattfindet.

Die mehr als 1100 Jahre alte St. Severus Stiftskirche in Gemünden gilt als älteste Kirche des Westerwaldes. Hier werden sich evangelische, freikirchliche und katholische Christen zum Gottesdienst treffen. Foto: Peter Bongard

Westerburg. In der Evangelischen Kirche in Höhr-Grenzhausen steht um 10 Uhr das Kirchentagsmotto "Schaut hin" im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Vikarin Viola Minge gestaltet ihn gemeinsam mit einer Lektorin der katholischen Gemeinde. Die Evangelische Pfarrerin Monika Christ aus Höhr-Grenzhausen predigt zum gleichen Thema im Gottesdienst um 11 Uhr in der katholischen Kirche St. Peter und Paul.

In Hachenburg findet in der Schlosskirche um 10 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinden Hachenburg und Altstadt zusammen mit den katholischen Geschwistern statt.

In Neuhäusel wird ein ökumenischer Familiengottesdienst mit Kinderchören und Posaunenchor um 10:15 Uhr in der Kirche St. Anna Neuhäusel unter Leitung von Pfarrerin Lisa Tumma und Pastoralreferent Rainer Dämgen gefeiert.

Ab 10.30 Uhr feiern die Pfarrei St. Anna Herschbach und die Evangelische Andreasgemeinde in Rückeroth-Herschbach. Beginn ist in der Kirche der Andreasgemeinde, Abschluss mit gemeinsamen Essen in der Kirche St. Anna.



Eine Woche später, am Samstag, den 15. Februar um 16 Uhr kommen Christen unterschiedlicher Glaubensrichtungen in großer Runde zusammen. Die Pfarrei Liebfrauen feiert zusammen mit der SELK Gemünden, den Evangelischen Gemeinden Westerburg, Gemünden und Wilmenrod und der FeG Westerburg einen ökumenischen Gottesdienst in der Evangelischen Stiftskirche St. Severus in Gemünden. Im Anschluss wird es die Möglichkeit zum Austausch bei einem kleinen Imbiss geben.

Am Sonntag, den 8. März feiern Pfarrer Winfried Roth und Pfarrer Oliver Salzmann den Ökumenischen Kirchentagssonntag um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche Bad Marienberg. (shg)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ökumenischer Sonntag stimmt auf den Kirchentag ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


Kabarettist Michael Feindler in Selters

Selters. Wenn er politische Weltbilder angreift, wählt er energieeffiziente Methoden: Was an der Kante zum Abgrund steht, ...

Seit 20 Jahren eine runde Sache: Infos und Orientierung bei BiZ & Donna

Montabaur. Los geht´s am 11. Februar mit der Existenzgründung. Wer mit Sicherheit selbstständig werden möchte, sollte eine ...

Westerwälder Kabarettnacht: Oberelbert wird wieder zur Kabaretthochburg

Oberelbert. Getreu dem Motto „logisch statt ideologisch“ bietet „HG. Butzko zum Start am Freitag, 20. März in seinem aktuellen ...

„Fassenacht for Future“ - Furioser Start der Hundsänger Karnevalisten

Hundsangen. Das Hinterteil voraus, zog der Elferrat zunächst in die Narrhalla ein, um sodann im Vorwärtsgang bei rhythmischer ...

Wochenendbericht der Polizeiautobahnstation Montabaur

Heiligenroth. Am Freitag, dem 31. Januar gegen 16 Uhr wurde ein PKW auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Heiligenroth ...

Essen oder ÖPNV nutzen?

Montabaur. Am Dienstag, 10. März lädt das Forum Soziale Gerechtigkeit in Kooperation mit dem VdK-Kreisverband Westerwald ...

Werbung