Werbung

Nachricht vom 31.01.2020    

Auf ein Neues! – Neujahrsempfang im Herz-Jesu-Krankenhaus

Ein launiger Fachvortrag zur Patientenkommunikation, Cellomusik auf hohem Niveau und nach abgeschlossener Insolvenz ein optimistischer Blick in die Zukunft – das kennzeichnete den Neujahrsempfang des Dernbacher Krankenhauses.

Prof Dr Volkenandt beim Neujahrsempfang des Herz-Jesu-Krankenhauses. Foto: privat

Dernbach. „Woher kommt es, dass Sie das sagen?" Mit diesem einfachen Satz können Ärzte die Kommunikation mit ihren Patienten deutlich verbessern. So eine der Kernaussagen des Fachvortrags von Prof. Dr. Matthias Volkenandt. Im vollbesetzten Katharina-Kasper-Saal des Herz-Jesu-Krankenhauses Dernbach brachte der Mediziner und Theologe am gestrigen Mittwoch geladenen Gästen aus Medizin, Pflege und Verwaltung des Krankenhauses die Bedeutung des aktiven Zuhörens nahe. Wichtig sei nicht nur das Fachliche, sondern vor allem Empathie gegenüber den Patienten, so Matthias Volkenandt.

Empathie und vor allem Dankbarkeit spiegelten sich auch in den Grußworten des Abends. Manfred Sunderhaus, Geschäftsführer der Katharina Kasper ViaSalus GmbH, die Trägerin des Krankenhauses ist, dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz im vergangenen Jahr, das durch die Insolvenz in Eigenverwaltung geprägt war. Die größten Hürden seien überwunden und er sehe optimistisch in die Zukunft des Krankenhauses, so Manfred Sunderhaus.

Der Ärztliche Direktor des Krankenhauses, Dr. Christoph Lerchen, gab als Credo „Auf ein Neues!" aus. Der Satz gelte nicht nur für das gerade begonnene Jahr, auch das Krankenhaus befinde sich nach der schwierigen Zeit wieder im Aufwind. Dieser Einschätzung schloss sich auch die Kaufmännische Direktorin Carmen Elschner in ihrem Grußwort an die Gäste an. Sie dankte auch den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in der Region für ihre Treue und Unterstützung.

Musikalisch untermalt wurde der Abend vom großen Cello-Quartett des Landesmusikgymnasiums Rheinland-Pfalz aus Montabaur. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auf ein Neues! – Neujahrsempfang im Herz-Jesu-Krankenhaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Am 23. Oktober meldet der Westerwaldkreis 790 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 595 wieder genesen. 853 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis steht mittlerweile kurz vor der Warnstufe „rot“. Landrat Schwickert kündigt für die kommende Woche einschneidende Maßnahmen an.


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Die Polizei Westerburg bittet um Zeugenhinweise zu einem weißen Mercedes, möglicherweise des Modells "C-Klasse" und älteren Baujahrs, mit einem WW-Kennzeichen. Dieses Fahrzeug verursachte am Donnerstag einen Unfall am Ortseingang Rehe aus der Fahrtrichtung Emmerichenhain kommend. Der Fahrer flüchtete.


Bürgerinitiative für sozialverträglichen wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag

In Goddert regt sich innerhalb der Bürgerschaft erheblicher Widerstand gegen den Gemeinderatsbeschluss vom 25. August 2020. Hier wurde durch die Mehrheit des Gemeinderates und des Ortsbürgermeisters Peter Aller beschlossen, nun in den Jahren 2020/2021 mit dem Ausbau zweier weiterer Straßen zu beginnen, obwohl im Jahr 2020 der Straßenausbau einer Straße zu sehr hohen Kosten geführt hatte.


Nils Ahlborn zum neuen Wehrführer in Freilingen gewählt

Die aktiven Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden der örtlichen Einheit Freilingen haben im Rahmen einer Dienstversammlung am 15. Oktober 2020 ihren Wehrführer neu gewählt. Nachdem Nicki Ahlborn im November letzten Jahres zum stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde Selters vereidigt wurde, gab er bekannt, das Amt als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Freilingen niederzulegen.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Nistertal. „Was ist das für ein Laden, wie kann es sein, dass man dort kostenlos einkaufen kann ohne Nachweis auf Bedürftigkeit“? ...

Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Montabaur. Wie inzwischen Deutschland-weit, in Rheinland-Pfalz und auch in den Nachbarkreisen erkennbar, werden die Infektionszahlen ...

Eberhard Ströders Grundschule in Tansania: Unterricht hat begonnen

Mogendorf. Jetzt sind die Arbeiten einen großen Schritt vorangekommen: Die Toilettenanlage sowie die Klärgrube sind fertig; ...

Cooles „Comic-Kunstprojekt“ und „Selbstbehauptungs-Workshop“

Selters. Zehn Jugendliche ab zwölf Jahren konnten dort an dem Kurs des Künstlers Mario Geldner teilnehmen. Mit großen Erwartungen ...

Nils Ahlborn zum neuen Wehrführer in Freilingen gewählt

Freilingen. Bei den Neuwahlen konnte der Erste Beigeordnete und Wehrleiter der Verbandsgemeinde Selters, Tobias Haubrich ...

Neuwahl des Wehrführers in der örtlichen Einheit Nordhofen

Nordhofen. Der Erste Beigeordnete und Wehrleiter Tobias Haubrich konnte in Vertretung von Bürgermeister Müller neben den ...

Weitere Artikel


Irish Folk im Gewölbekeller

Montabaur. Die beiden Profimusiker betreiben ihr Geschäft seit über 30 Jahren und verstehen es, ihr Publikum mit irischer ...

Es liegt Curry-Duft in der Neuwieder Luft vom 31. Januar bis 2. Februar

Neuwied. Paare teilen sich immer gern eine Portion, um viele Würste vergleichen zu können Der Trend, möglichst viele unterschiedliche ...

Innung Heizung-Sanitär-Klima Rhein-Westerwald feierte Lossprechung

Weyerbusch/Region. Lichtenthäler ging in seiner Eröffnung darauf ein, dass sich das Handwerk und hier besonders der Bereich ...

Versuchter Einbruch in Filiale der Sparkasse Höhn

Höhn. Gestern Abend kam es gegen 23:40 Uhr zu einem versuchten Einbruch in die Filiale der Sparkasse Höhn in der Rheinstraße. ...

Personen in Siegen nicht mit Coronavirus infiziert

Siegen. Die beiden Coronavirus-Verdachtsfälle in Siegen haben sich nicht bestätigt, wie der Kreis Siegen-Wittgenstein in ...

Unterhaltsamer Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Hellenhahn-Schellenberg. Elke Kraft begrüßte die Gäste, die diesmal wesentlich zahlreicher gekommen waren, als bei der vorherigen ...

Werbung