Werbung

Nachricht vom 30.01.2020    

Wenn es beim Essen schmerzt

Vor dem Essen kommt der Schmerz: Dann nämlich, wenn besonders viel Speichel produziert wird – also etwa, wenn das Mittagessen auf den Tisch kommt –, machen sich entzündliche Erkrankungen der Speicheldrüsen bemerkbar. Entzündungen, etwa in Folge so genannter Speichelsteine oder Tumore: 60 bis 100 Patienten werden jährlich im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen mit Krankheitsbildern dieser Art behandelt.

Im ersten Siegener Speicheldrüsenzentrum in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen kümmern sich Chefarzt Privatdozent Dr. Dr. Jan-Falco Wilbrand (rechts) und der leitende Oberarzt Coordt Alexander Büddicker um die Patienten. Foto: Privat

Siegen. Aufgrund des großen Zulaufs wird nun in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) das erste von einer MKG geführte Speicheldrüsenzentrum in Deutschland gegründet.

Vor den Ohren, unter der Zunge und unter dem Unterkiefer befinden sich rechts und links jeweils paarige Speicheldrüsen. Bis zu 1000 weitere, kleinere Drüsen besitzt jeder Mensch zusätzlich in der Mundhöhle. Alle zusammen produzieren rund 1,5 Liter Speichel täglich. Sind die Drüsen gesund, steuern sie den Speichelfluss, insbesondere vor und während des Essens. „Treten plötzlich Schmerzen, etwa unmittelbar vor der Nahrungsaufnahme auf, handelt es sich meist um eine Sialadenitis, also eine Entzündung der Speicheldrüsen“, klärt MKG-Chefarzt Privatdozent Dr. Dr. Jan-Falco Wilbrand auf. Diese kann mit Schmerzmitteln oder Antibiotika gut behandelt werden. Zudem empfiehlt der Experte „alte Hausmittel“, um den Speichelfluss anzuregen: „Saure Bonbons oder Kaugummis sorgen für Linderung der Beschwerden. Ratsam ist auch, viel zu trinken.“

Das Speicheldrüsenzentrum am Diakonie Klinikum Jung-Stilling ist die einzige Einrichtung ihrer Art in Deutschland, die vom Fachbereich Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie betrieben wird. Alle anderen Zentren, wie etwa in Köln, Düsseldorf oder Bremen, werden von Hals-Nasen-Ohren-Ärzten geführt. An der Spitze des Siegener Zentrums steht der leitende Oberarzt Coordt Alexander Büddicker. Gemeinsam mit dem Chefarzt sowie Oberarzt Denis Hesse behandelt der Mediziner nicht allein Entzündungen oder Tumore der Speicheldrüse, sondern auch andere Veränderungen wie „Speichelsteine“.

„Gerade bei älteren Patienten treten diese auf, da Senioren oftmals nicht mehr ausreichend trinken“, so Büddicker. Die „Speichelsteine“, also schmerzhafte Calcium-Ablagerungen in den Drüsengängen, behindern den Speichelfluss. Mit modernen bildgebenden Verfahren wie MRT-, CT- oder Röntgen-Aufnahmen sowie Ultraschall schließen die Chirurgen zunächst eine Erkrankung der Zähne oder des Kiefers aus. Sind dann „Speichelsteine“ ursächlich für die Beschwerden, wird endoskopisch versucht, den Engpass zu beseitigen. „An einer offenen Operation führt aber in den meisten Fällen kein Weg vorbei“, so Dr. Dr. Wilbrand.

Operiert wird auch, wenn ein Tumor an einer der Speicheldrüsen diagnostiziert wird. Die Besonderheit: „Tumore zeichnen sich durch eine schmerzlose, aber stetig zunehmende Schwellung aus. Dieser Umstand wird von vielen Betroffenen als harmlos interpretiert. Die meisten Tumore der Ohrspeicheldrüse sind auch gutartig, sie können aber auch bösartig werden“, informiert Büddicker. Und weiter: „Operationen in diesem Bereich erfordern äußerstes Geschick und viel Knowhow.“ Denn: Im OP-Gebiet der Ohrspeicheldrüse befindet sich der Gesichtsnerv. Wird dieser beschädigt, können Gesichtslähmungen die Folge sein.

Erkrankungen der Speicheldrüse werden am Siegener Diakonie Klinikum indes seit Jahren erfolgreich behandelt. Dr. Dr. Wilbrand: „Was uns auszeichnet, sind hohe Fallzahlen und eine hohe Expertise auf dem Gebiet.“ (PM)



Kommentare zu: Wenn es beim Essen schmerzt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Ozzy Osbourne“ rockte den Stöffel-Park in Enspel

Man musste sich verwundert die Augen reiben, um zu glauben, wer in Enspel auf der Open-Air-Bühne stand, es war tatsächlich Ozzy Osbourne, der legendäre Sänger der Heavy Metal-Band „Black Sabbath“. Erst beim genauen Hinsehen konnte man erkennen, dass es sich um ein leibhaftiges Double handelte: Joe Mizzi, den Leadsänger von „Sabbra Cadabra“, der mit seiner Band ein vielumjubeltes Rock-Konzert gab.


Elf frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Sie absolvierten ihr Examen in schwierigen Zeiten: die elf Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die am Montag erfolgreich ihr Examen im Zeichen der Corona-Pandemie bestanden: „Was Home-Schooling bedeutet, wissen jetzt alle von Ihnen“, spielte die Leiterin der BILDUNGSWERKstadt St. Vincenz, Sibylle Schnurr, auf die in den letzten Monaten erschwerten Bedingungen der Ausbildung an.


Wirtschaft, Artikel vom 26.09.2020

Warmes Wasser doppelt so teuer?!

Warmes Wasser doppelt so teuer?!

INFORMATION | Heißes Wasser aus dem Hahn ohne zu warten und rund um die Uhr – die Zirkulation macht’s möglich. Dieser Luxus kostet allerdings Geld. Denn in zentralen Trinkwassersystemen verbraucht man für die ständige Bereithaltung von warmem Wasser unter Umständen mehr Energie als für die Erwärmung des tatsächlich gezapften Wassers gebraucht wird.


Krankenhausgeschäftsführer im Dialog mit Patienten

Medizin nah am Menschen: diesem Grundsatz hat sich die Krankenhausgesellschaft St. Vincenz verschrieben. Um jenem Leitgedanken gerecht zu werden, sind neben Siegeln und Zertifikaten, welche die Qualität des Krankenhauses bestätigen, vor allem die Meinungen derjenigen entscheidend, die das Krankenhaus aus den verschiedensten Gründen aufsuchen: die Patient/innen.


Region, Artikel vom 26.09.2020

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Seit dieser Woche hat die große Greifvogelvoliere gegenüber der Katzenbären neue Bewohner: Ein Pärchen Steppenadler aus dem Zoo Berlin ist dort am Donnerstag eingezogen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Elf frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Limburg. Zudem habe das Examen im Zeichen des bald anstehenden Paradigmenwechsels für den Pflegeberuf stattgefunden: ab diesem ...

Krankenhausgeschäftsführer im Dialog mit Patienten

Limburg. Jemand, der unterschiedliche Fachabteilungen im St. Vincenz aus erster Hand erlebt hat, ist Holger Buß. Im Gespräch ...

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Neuwied. Nachdem einer der beiden Gänsegeier, die bis vor Kurzem in der Voliere gehalten wurden, im Juni gestorben war, ...

Alle Test an der Realschule Wirges negativ - Im Kreis 6 neue Fälle

Montabaur. Am Montagabend erhielt das Gesundheitsamt die Information, dass eine Lehrkraft der Theodor-Heuss-Realschule plus ...

Kostenfrei geführte Wanderung rund um Grenzau

Höhr-Grenzhausen. Die erste Samstag-Wanderung eines jeden Monats startet in Höhr-Grenzhausen im Stadtteil Grenzau. Ausgangspunkt ...

Nister-Wiesensee-Tour: eine große Rundfahrt um den Wiesensee

Bad Marienberg. Die Tour ist rund 34 Kilometer lang und startet in der Stadtmitte von Bad Marienberg. Für diesen Ort sollte ...

Weitere Artikel


Antrag auf Lernmittelfreiheit - ab jetzt online

Montabaur. Wird ein bestimmtes Einkommen unterschritten, erhalten Schülerinnen und Schüler Schulbücher und ergänzende Druckschriften ...

Musikverein/Jugendmusikverein Holler: Neujahrskonzerte „2020“

Holler. Als Format hatten sich die erfindungsreichen Musikerinnen und Musiker in diesem Jahr eine „Chart-Show“ einfallen ...

Zwei Verletzte: PKW schob Traktor von der Straße

Gemarkung Ailertchen. Am 30. Januar gegen 19:25 Uhr kam es auf der B255 zwischen Höhn und Ailertchen zu einem schweren Verkehrsunfall. ...

Betrunken ohne Führerschein und Zulassung unterwegs

Montabaur. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte bei dem 34-jährigen Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von 2,29 ...

Geplante Bauernmilliarde - Westerwälder Landwirte entsetzt

Westerwald. Vor dem Hintergrund heftiger Bauernproteste plant die große Koalition Milliardenhilfen für Landwirte. Um die ...

Saisoneffekt zum Jahresauftakt: Arbeitslosenzahl steigt an

Montabaur. Im Januar ist die Zahl der Arbeitslosen deutlich gestiegen. Derzeit sind im Bezirk der Agentur für Arbeit Montabaur, ...

Werbung