Werbung

Nachricht vom 26.01.2020    

Kulturvereinigung Hadamar: Das Jahresprogramm 2020

Mit ein paar neuen Veranstaltungsformaten und vielen bewährten Angeboten gestaltet die Kulturvereinigung Hadamar ihr Jahresprogramm 2020. Es beginnt in Zusammenarbeit mit einer anderen kulturellen Institution der Stadt: Am Freitag, 6. März, veranstaltet der Verein gemeinsam mit der Fürst-Johann-Ludwig-Schule das Jubiläumskonzert der Schulband „Teacher's Despair".

Mit der Schulband „Teacher's Despair" beginnt das Veranstaltungsjahr der Kulturvereinigung Hadamar. Foto: Fürst-Johann-Ludwig-Schule

Hadamar. Vor 25 Jahren entstand das Ensemble, das seitdem Rock und Pop in großer Besetzung live auf die Bühne bringt. Beim Jubiläumskonzert in der Stadthalle unter dem Titel „Listen to the music" werden die Band in ihrer aktuellen Besetzung, befreundete Formationen und eine All-Star-Zusammensetzung mit ehemaligen Bandmitgliedern vertreten sein. Der Kartenvorverkauf beginnt voraussichtlich Anfang Februar.

Rockig und klassisch zugleich geht es am 3. April weiter. Dann gastieren in der Aula des Hadamarer Schlosses Rebecca Kollang und Daniel Kleiter. Mit Klavier und Gesang schaffen sie ganz eigene Interpretationen bekannter Rock- und Popsongs.

Kurz nach der Jahreshauptversammlung am 28. April im Hotel Nassau-Oranien will die Kulturvereinigung am 30. April ein neues Veranstaltungsformat ausprobieren: Im Keller des Schlosses steigt an diesem Abend der Tanz in den Mai. Mit aktueller Musik und Hits aus den vergangenen Jahrzehnten darf und soll in den historischen Mauern getanzt werden.

Am 3. Mai wird der ukrainische Kammerchor Oreya unter der Leitung von Alexander Vatsek in der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk zu Gast sein und für den 24. Mai ist die zehnte Auflage des Hadamarer Orgelspaziergangs angesetzt. Wieder werden dabei verschiedene Kirchen in der Kernstadt zu Konzertorten, zwischen denen das Publikum in kurzen Spaziergängen weiterzieht.

Zu den Liebfrauenkonzerten hat die Kulturvereinigung auch für die Spielzeit 2020 sowohl ein heimisches als auch ein von weiter her angereistes Ensemble eingeladen. Am 27. Juni wird der Gospelchor „Allegro" aus Weilmünster unter der Leitung von Michael Weber den Kirchenraum mit Klängen füllen. Beim zweiten Konzert am 12. September wird das Trio Glissando Stuttgart unter der Leitung von Matthias Nassauer sein Programm „Von Bach bis Sinatra" präsentieren. Zwischen den beiden Liebfrauenkonzerten wird sich die Kulturvereinigung am 26. Juli wieder mit dem Jazz-Konzert zum Kirmesfrühschoppen auf dem Schlossplatz an der Hadamarer Kirmes beteiligen. Dafür hat sich erneut die Comitolo Big Band angekündigt.



Ebenfalls seit Jahren ein fester Bestandteil des Jahresprogramms ist das geistliche Konzert im Herbst mit der Kantorei des evangelischen Dekanats Runkel und dem Mittelhessischen Kammermusikensemble. Für dieses Jahr hat Initiator und Leiter Martin Buschmann die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach ausgewählt. Dazu wird die Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk am 14. November zum Konzertort.

Beim Weihnachtsmärchen mit dem Tournee-Theater Hamburg steht in diesem Jahr am 20. November in der Stadthalle „Der Froschkönig" auf dem Programm. Am 13. Dezember beschließt der Männerchor „Cantabile" unter der Leitung von Jürgen Faßbender das Jahr der Kulturvereinigung Hadamar mit dem Konzert „Winterlandschaften" in der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk. Wer stets aktuell über bevorstehende Veranstaltungen informiert werden möchte, kann sich unter kontakt@kulturvereinigung-hadamar.de in den Newsletter des Vereins aufnehmen lassen. (Volker Thies)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kulturvereinigung Hadamar: Das Jahresprogramm 2020

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Stromausfall in Montabaur, Heiligenroth und Dernbach

Die Strom-Versorgung war für rund eine Stunde unterbrochen: Am Montag, 26. Juli, kam es gegen 8.15 Uhr zu einem Stromausfall in Montabaur, Heiligenroth und Dernbach. Grund dafür waren Tiefbauarbeiten einer Baufirma, die ein Mittelspannungskabel beschädigten.


Unfälle auf der A3: Bei Montabaur krachte es dreimal innerhalb weniger Stunden

Am Sonntag, 25. Juli kam es in den Nachmittagsstunden auf der BAB 3 im Bereich Montabaur in beiden Fahrrichtungen zu insgesamt drei Verkehrsunfällen innerhalb weniger Stunden. Bei einem der Unfälle wurden drei Personen leicht verletzt.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz klettert langsam, aber stetig

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, 26. Juli, zehn neu festgestellte Corona-Fälle seit dem Wochenende. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 35 aktiv Infizierte.


Metzgerei Fries in Eitelborn: Traditionelles Handwerk seit über 100 Jahren

Ja, es gibt sie noch, eine Metzgerei, die sich ganz dem traditionellen Handwerk verschrieben hat und sich dem Trend der Wurst- und Fleischindustrie entgegenstellt. Scheinbar mit Erfolg, denn die Metzgerei Fries in Eitelborn hat seit Jahrzehnten einen treuen Kundenstamm, der die Qualität der Fleischwaren zu schätzen weiß.


Gemeinsam das Gelbachtal entwickeln: Drei Verbandsgemeinden arbeiten zusammen

Gemeinsam das Gelbachtal entwickeln: Akteure aus dem Tal sowie Vertreter der drei Verbandsgemeinden Bad Ems-Nassau, Diez und Montabaur trafen sich in Ettersdorf zur Arbeitssitzung, um mit ihrem Praxiswissen den Masterplan weiterzuentwickeln und das neue Markenzeichen in Augenschein zu nehmen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Westerwälder Kabarettnacht geht vom "Neandertal bis ins Digital"

Montabaur. Und das ist sicher: An beiden Abenden wird ein interessantes und hochklassiges Kabarettprogramm geboten. Am Freitag, ...

Rock und Pop vom Feinsten auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Gruppe „Natural Born Grillaz“ hat sich auch überregional seit Jahren einen guten Ruf erspielt. Wieso – ...

Buchtipp: „Erlesene Reise“ von Karin Klasen

Dierdorf/Wirscheid. Liebespaare driften aufgrund von Intrigen und Missverständnissen auseinander, verharren in Sehnsucht ...

„Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ – Konrad Schwan bringt Buch raus

Kausen. Ein Buch „Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ hat Konrad Schwan herausgegeben. Auf etwa 140 Seiten beschreibt ...

Mit Kunst und Kunsthandwerk: "Ausstellung im Hof" in Herschbach

Herschbach (Oberwesterwald). Im Jahr 2020, ist die „Ausstellung im Hof“ leider wegen Corona ausgefallen. Der Veranstalter ...

Benefiz-Konzerte am Wiesensee und im Stöffel-Park

Wiesensee / Enspel. Das eigentlich als Finale geplante Klappstuhl-Konzert mit Mirko Santocono, findet schon als Eröffnung ...

Weitere Artikel


Tim Salabim – Eine Tüte voller Wunder

Höhr-Grenzhausen. Und auch für die Großen gibt es garantiert ganz viel zu lachen und ganz viel zu staunen. Erlebt einen faszinierenden ...

„Dschungelbuch“ als Familien-Musical voller Abenteuer

Ransbach-Baumbach. Freundschaften, die Grenzen überwinden
Seit über hundert Jahren fasziniert die Geschichte vom Findelkind ...

Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Stelen-Rundweg Grenzhausen- Neuer Flyer zeigt 28 Objekte

Höhr-Grenzhausen. Der Rundweg startet am Keramikmuseum Westerwald (Lindenstraße 13) und ist etwas mehr als zwei Kilometer ...

Regionalentscheid des Westerwaldkreises im Vorlesewettbewerb in Hachenburg

Hachenburg. 18 Schulsieger sind eingeladen, sich an diesem Nachmittag mit einem selbst gewählten Text aus einer Lieblingslektüre ...

Einbrüche in Merkelbach und Hachenburg

Merkelbach. Am Freitag, den 24. Januar, zwischen 17 und 21 Uhr, kam es im Kapellenweg in Merkelbach zu einem Einbruch mit ...

Werbung