Werbung

Nachricht vom 26.01.2020    

Regionalentscheid des Westerwaldkreises im Vorlesewettbewerb in Hachenburg

Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser des Westerwaldkreises? Beim Regionalentscheid des 61. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels lesen die Siegerinnen und Sieger der Schulentscheide in Hachenburg um die Wette. Der Regionalentscheid findet am Mittwoch, dem 26. Februar, um 15 Uhr im Großen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung in der Gartenstraße 11 in Hachenburg statt.

Symbolfoto

Hachenburg. 18 Schulsieger sind eingeladen, sich an diesem Nachmittag mit einem selbst gewählten Text aus einer Lieblingslektüre und einem vom Veranstalter gewählten Fremdtext zu präsentieren. Interessierte sind herzlich eingeladen, als Zuhörer an der Veranstaltung teilzunehmen.

An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Mit circa 600.000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb einer der ältesten und größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Ziele des Vorlesewettbewerbs sind, die Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken. Der Wettbewerb wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Auch in diesem Jahr unterstützen wieder vier Regionalbanken die Aktion.

Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 24. Juni 2020 in Berlin. Die über 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen oder anderen kulturellen Einrichtungen organisiert.

Die Ausrichtung des Kreisentscheides für den Westerwaldkreis übernimmt die Stadtbücherei Werner A. Güth in Hachenburg. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger oder die Siegerin des Westerwaldkreises darf zum nachfolgenden Bezirksentscheid nach Koblenz fahren.

Aktuelles zum 61. Vorlesewettbewerbs sowie alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Regionalentscheid des Westerwaldkreises im Vorlesewettbewerb in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Freie Wähler Sessenhausen wählten Helmut Lamp zum Bürgermeisterkandidaten

Nur wenig mehr als zwei Monate nach der letzten Mitgliederversammlung hatte der neue Vorsitzende der FWG Sessenhausen erneut zu einer Mitgliederversammlung für den 12. Februar eingeladen. Trotz der nur geringen Zeitspanne zwischen den beiden Versammlungen durfte Christian Windolph bei einer sehr gut besuchten Versammlung die Mitglieder der FWG begrüßen.


Karneval: Alaaf, Helau oder o-jö-jo – welch eine Vielfalt?

GASTBEITRAG | Es ist wieder Karneval – für viele der Höhepunkt im ganzen Jahr, für andere ein Graus. Auch der Grandpa aus dem Westerwald hat seine ganz eigene Meinung zur fünften Jahreszeit, die gerade wieder von Menschen im ganzen Land gefeiert wird.


Seniorenzentrum im Buchfinkenland findet breite Unterstützung

„Darf ich jetzt öfter kommen?“ Diese Frage wird den Mitarbeiterinnen der Tagespflege im Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach oft nach einem „Probetag“ in der Einrichtung gestellt. Vielen der meist hochaltrigen Gäste gefallen die familiäre Atmosphäre und die museal eingerichteten Räume meist auf Anhieb. Dies hat dazu geführt, dass das erst seit zwei Jahren bestehende Angebot im Buchfinkenland bereits weitgehend ausgelastet ist. Dies nahmen die Mitglieder des Fördervereins des Seniorenzentrums bei der Jahreshauptversammlung erfreut zur Kenntnis.


Wirtschaft, Artikel vom 20.02.2020

Cluster Klassenfahrt heißt nun KLEX Westerwald

Cluster Klassenfahrt heißt nun KLEX Westerwald

Die Exkursionen werden als „KLEX Westerwald“ von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH für die Klassenexkursionen für 8./9. Jahrgangsstufen (ehemals Cluster-Klassenfahrt) angeboten. Bei diesen Exkursionen bekommen die Teilnehmenden einen Einblick über die Vielfältigkeit der Arbeitgeber in der Region sowie die Karrierechancen direkt vor der Haustür. Die Exkursion „KLEX Westerwald“ fördert die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen.


Region, Artikel vom 20.02.2020

Frauen-Netzwerktreffen zur Zukunft des Waldes

Frauen-Netzwerktreffen zur Zukunft des Waldes

‚Gemeinsam anders durch den Klimawandel: was uns beschäftigt und bewegt‘ lautet das aktuelle Tagungsthema des brachenübergreifenden Frauennetzwerkes "InFoH", lautet das aktuelle Motto von „InFoH“, der branchenübergreifenden Frauen-Initiative Forst & Holz beim Netzwerktreffen für Forstfrauen, Waldbesitzerinnen, Forst-Maschinenfahrerinnen, Unternehmerfrauen, Sägewerkerinnen und Frauen aus dem Naturschutz vom 31. März bis 1. April im Parkhotel Burggarten, Hachenburg.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Der Gelähmte und die kranken Schwestern

Höhr-Grenzhausen. Sie haben alle Evergreens im Gepäck, aber trotzdem können sie sicher sein, dass das nächste Konzert immer ...

Des Wällers liebstes Obst - zur Geschichte des Apfels im Westerwald

Limbach. Dabei skizziert er zunächst die Entwicklung des Apfels vom Wildobst zu den heutigen Kultursorten und legt dabei ...

Aliena Emmi Kurtenacker dreifache Preisträgerin

Montabaur. Der Wettbewerb vereint Musik und Literatur und steht für Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Ländern offen. ...

Aufruf des Kunstvereins Montabaur: Elchgeweih gesucht

Montabaur. Vieles ist schon vorbereitet. Für den Teil, an dem sich der Kunstverein Montabaur organisatorisch beteiligt, ...

„Ballads and Beer“ bieten am Samstag ein Kontrastprogramm

Dreisbach. Bei "Ballads and Beer" widmen sie sich Liedern für Freunde der gepflegten Schwermut und covern neben irischen ...

Des Rätsels Lösung war viel Schnee

Montabaur. Als Glücksfee und Vorleserin war wie in den Vorjahren Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland zu Gast. Ihr aufmerksames ...

Weitere Artikel


Stelen-Rundweg Grenzhausen- Neuer Flyer zeigt 28 Objekte

Höhr-Grenzhausen. Der Rundweg startet am Keramikmuseum Westerwald (Lindenstraße 13) und ist etwas mehr als zwei Kilometer ...

Kulturvereinigung Hadamar: Das Jahresprogramm 2020

Hadamar. Vor 25 Jahren entstand das Ensemble, das seitdem Rock und Pop in großer Besetzung live auf die Bühne bringt. Beim ...

Tim Salabim – Eine Tüte voller Wunder

Höhr-Grenzhausen. Und auch für die Großen gibt es garantiert ganz viel zu lachen und ganz viel zu staunen. Erlebt einen faszinierenden ...

Einbrüche in Merkelbach und Hachenburg

Merkelbach. Am Freitag, den 24. Januar, zwischen 17 und 21 Uhr, kam es im Kapellenweg in Merkelbach zu einem Einbruch mit ...

Rockets beenden die Hauptrunde mit 7:1-Kantersieg gegen Neuwied

Diez-Limburg. Jedes Derby – egal in welcher Tabellenkonstellation, egal in welcher Saisonphase – ist immer auch eine Charakterfrage. ...

Brand einer ehemaligen Gaststätte in Meudt

Meudt. Am 24. Januar, um 23.49 Uhr, wurden der Feuerwehr und der Polizei der Brand einer ehemaligen Gaststätte in der Kirchstraße ...

Werbung