Werbung

Nachricht vom 23.01.2020    

Endlich starten die (Pre)Playoffs: Rockets vor Heimspiel gegen Ratingen

Zahltag. Ab jetzt gibt es Cash – in Form von Punkten. An jedem einzelnen Spieltag. Und nur wer am Ende genug Cash auf dem Konto hat, der darf mitmachen im Playoff-Halbfinale. Die Rockets der EG Diez-Limburg starten am Freitag (24. Januar) mit einem Heimspiel in die Pre-Playoffs. Erster Gegner am Diezer Heckenweg sind die Ratinger Ice Aliens (20.30 Uhr). Am Sonntag geht es dann nach Neuwied (19 Uhr). Ab sofort zählt es, die heiße Saisonphase beginnt.

David Lademann, rechts. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. Spricht man Frank Petrozza auf den diesjährigen Modus in der Regionalliga West an, bekommt man spontan Sorge, dass er sich die Nackenmuskulatur zerrt – so vehement wird er mit dem Kopf schütteln. „Wir wollen nicht klagen. Aber ich habe sowas echt noch nie erlebt.“ Was den Rockets-Trainer ärgert ist die Tatsache, dass man nach 24 Spieltagen in der Hauptrunde keinerlei Vorteil davon hat, dass man die Liga bis dahin dominiert hat. 24 Spiele, 21 Siege. Am Ende 12 Punkte Vorsprung auf Herford, 21 Punkte auf Hamm, 27 Punkte auf Neuwied. „Und dann beginnen die Pre-Playoffs und alles steht wieder auf null. Wo gibt es denn sowas? Wir haben gewusst, dass der Modus so ist und konnten es leider nicht ändern. Aber es ist schon ein bisschen komisch, oder?“

Man mag dem Rockets-Trainer nicht widersprechen, zumal seine Mannschaft „zur Belohnung“ einen tollen Spielplan für den Start in die Pre-Playoffs bekommen hat: Dem Heimspiel gegen Ratingen folgen drei Auswärtsspiele in Neuwied, Herford und Hamm. Petrozza weiß: „Erwischst du einen schlechten Tag oder einen schwachen Start, kommst du schnell ins Schwimmen und der Druck steigt. Aber wir wollen und werden die Antworten auf dem Eis geben.“

So, wie die Mannschaft auch in den vergangenen Partien und nach bereits feststehendem Gewinn der Hauptrunden-Meisterschaft agiert hat – und das auch ohne ihren seit Wochen verletzten Leader Kevin Lavallee und im Derby gegen Neuwied am vergangenen Sonntag auch ohne Topscorer RJ Reed und Abwehr-Stabilisator Leonard Günther. „Ich war sehr, sehr zufrieden“, sagte Petrozza. „Lass die anderen ruhig darüber reden, dass es ja in den Spielen um nichts ging. Hey, wir spielen hier Eishockey. Und ich möchte jedes verdammte Spiel gewinnen. Und meine Mannschaft auch. Genau so sind wir aufgetreten. Genau so werden wir jetzt auch in der Playoff-Phase weitermachen!“



Mit Ratingen erwarten die Rockets am Freitag die erfolgreichste Mannschaft des letzten Hauptrunden-Wochenendes – die Ice Aliens schlugen Neuwied und gewannen in Neuss und holten damit als einziges Team sechs Punkte. „Eine Mannschaft, die immer gefährlich ist. Ratingen hat nichts zu verlieren. Und wir sind gewarnt. Wir haben noch nie einen Gegner unterschätzt und werden damit jetzt auch ganz sicher nicht anfangen.“

Und für das Derby in Neuwied macht Petrozza klar, dass der 7:1-Sieg aus der Vorwoche dann schon längst nichts mehr wert ist. „Ein neues Spiel, ein anderes Stadion. In Neuwied erwartet uns eine ganz andere Situation. Wenngleich ich sagen muss: Die Art und Weise, wie wir Neuwied geschlagen haben, hat mich beeindruckt. Alle drei Reihen waren richtig, richtig stark. Unsere Einstellung ist einfach top! Die Mannschaft zeigt seit Wochen konstant hohe Leistungen. Wenn weiterhin jeder auf dem Eis seinen Job macht und für den Nebenmann da ist, dann sind wir auch in den Playoffs nur schwer zu schlagen.“

Der Ausblick / Pre-Playoffs
Freitag, 20.30 Uhr: EGDL versus Ratingen
Sonntag, 19 Uhr: Neuwied versus EGDL
(Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   


Kommentare zu: Endlich starten die (Pre)Playoffs: Rockets vor Heimspiel gegen Ratingen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Jäger bitten um Mithilfe aller Bürger beim Waldumbau

Nach dem Winter erwacht in diesen Wochen die Natur wieder zum Leben. In den vom Borkenkäfer befallenen Fichtenbeständen bietet sich jedoch ein trostloses Bild. Im Interesse Aller soll auf den entstandenen Kahlflächen auch möglichst schnell wieder Wald entstehen.


Region, Artikel vom 15.05.2021

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eine besonders beeindruckende Burgruine ist die Sporkenburg. Rund ein Kilometer südlich von Eitelborn ragen die Überreste der spätmittelalterlichen Burg hoch aus dem Wald hinaus. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn es gibt auch heute noch sehr viel in den alten Gemäuern zu entdecken.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Maike Henning geht mit dem VC Neuwied in die 1. Bundesliga

Neuwied. Maike war es, die als Außenangreiferin Spiele entschied und dank ihrer Vielseitigkeit auch neue Aufgaben bewältigte, ...

DFB-Pokal: TuS Rot-Weiß Koblenz trifft im Entscheidungsspiel auf VfB Linz

Koblenz/Linz. Die Partie soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ausgetragen ...

VCN Kapitänin bleibt an Bord: Sarah Kamarah steuert Bundesliga an

Neuwied. Das Bundesligateam der Deichstadtvolleys gewinnt allmählich Konturen, zumindest was die Weiterverpflichtungen angeht: ...

Entscheidung über Fortführung des Bitburger Rheinlandpokals

Region. Demnach soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ein Entscheidungsspiel ...

Engagierte Jugendliche werden belohnt

Monatliche Gewinnchance im Themenjahr
Koblenz. Anlässlich des Sportjugend-Themenjahres „Jung und aktiv“ wird 2021 unter ...

Bitburger Rheinlandpokal: FVR hat Vereinen Vorschlag übermittelt

Region. Danach ist eine Austragung der noch ausstehenden Partien durch die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlassenen ...

Weitere Artikel


70-jähriger Lkw-Fahrer rammt alkoholisiert zwei geparkte Sattelzüge

Mogendorf. Ein 70-jähriger LLW-Fahrer aus Litauen touchierte beim Rangieren auf dem Parkplatz eines Autohofs mit seinem LKW ...

Sperrung des Fitness-Parks wegen Holzerntearbeiten

Montabaur. Der Borkenkäfer hat auch vor dem Wald rund um den Fitness-Park keinen Halt gemacht. Nahezu alle Fichten in diesem ...

Probesitzen bei der Bundesbank

Montabaur. Eine Delegation aus Montabaur konnte diese Testfläche jetzt besichtigen und sich über die Erfahrungen informieren ...

Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Kreisgebiet. 819 Personen haben bis Donnerstagvormittag, 11 Uhr, an der Umfrage auf unseren Facebookseiten teilgenommen, ...

Reifenscheidt bleibt Eisbären-Trainer

Nentershausen. „Wir möchten den eingeschlagenen Weg, eigene Talente aus dem Nachwuchsbereich zu entwickeln und in die erste ...

Somesongs unterstützen Westerburger Tafel

Westerburg. Die Tafel in Westerburg wird von rund 50 Menschen ehrenamtlich betrieben und versorgt rund 280 Menschen mit Lebensmitteln. ...

Werbung