Werbung

Nachricht vom 22.01.2020    

Wie bunt ist eigentlich Ihr Haus?

Am Freitag, den 7. Februar lädt Henrik Lütkemeier - Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde Hachenburg - gemeinsam mit Joachim Weid - Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz - zu einem Thermografie-Spaziergang ein. Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr. Anmeldung ist erforderlich.

Gebäude-Thermografie. Foto: Quelle VZ-Rheinland-Pfalz

Hachenburg. Wer teilnehmen möchte und sein Haus mit einem Blick durch eine Wärmebildkamera sehen will, kann sich entweder telefonisch unter 02662/801-169 oder per E-Mail unter h.luetkemeier@vgwe.hachenburg.info bis zum 31. Januar anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Route ist abhängig von der Lage der angemeldeten Gebäude und der Startpunkt wird nach Anmeldeschluss bekannt gegeben. Bei Regen kann der Spaziergang wegen der Funktionsweise der Thermografiekamera nicht stattfinden und wird verschoben.

Bei dem Rundgang werden ausgewählte Wohnhäuser von außen mit einer Thermografiekamera betrachtet und sonst nicht sichtbare Wärmeverluste erkennbar gemacht. Dabei erklärt der Energieberater mögliche Energiesparmaßnahmen im Gebäudebestand und erläutert die Möglichkeiten und Grenzen der Thermografie. Im Anschluss an den Spaziergang können die Gespräche im Rahmen der Preisübergabe des Sanierungswettbewerbes 2019 bei warmen Getränken im Rathaus der Verbandsgemeinde vertieft werden.

2019 wurde das erste Mal ein Sanierungswettbewerb für die Verbandsgemeinde Hachenburg veranstaltet. Teilnehmen konnte jeder Gebäudeeigentümer dessen Gebäude in der Verbandsgemeinde steht. Dabei stand der Fokus auf Sanierungsmaßnahmen, die eine energetische Einsparung erzeugen. Die drei Preisträger erhalten für ihre Maßnahmen einen Gesamtgewinn von 5.000 Euro. Auch 2021 soll wieder ein Wettbewerb stattfinden, also ideal, um sich mit den umgesetzten Maßnahmenvorschlägen aus dem Thermografie-Spaziergang zu bewerben!



Wer mehr über die Energiesparmöglichkeiten in seinem Haus wissen will, kann einen Termin für die kostenlose persönliche Energieberatung in Hachenburg, Gartenstraße 11 unter 0800 - 60 75 600 (kostenlos) vereinbaren. Auch ein Energie-Check zuhause ist möglich; dieser kostet dank einer Förderung des Ministeriums für Wirtschaft und Energie nur 30 Euro. Weitere Informationen zur Energieberatung der Verbraucherzentrale finden sich unter www.energieberatung-rlp.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wie bunt ist eigentlich Ihr Haus?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch knapp über 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 13. Mai 7.031 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 452 aktiv Infizierte, davon 304 Mutationen.


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Hundertjähriger Dornröschenschlaf der „Grube Edelstein“ in Luckenbach

Vor hundert Jahren, am 30. April 1921 wurde die „Grube Edelstein“ in Luckenbach geschlossen. Zwar wurden dort nie Edelsteine abgebaut, die Namensgebung ist sicherlich ein Ausdruck der Wertschätzung, weil der Eisenerzabbau in der Region vielen Menschen den Lebensunterhalt sicherte.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Westerburg: Wer hat einen Dieseldiebstahl auf dem Parkplatz am Sportplatz in Hellenhahn-Schellenberg oder ein auffälliges Fahrzeug bemerkt, mit dem der Diebstahl begangen worden sein könnte?




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI heute bei 99,6, Vortag 101, Vorgestern ...

Der Hexenweg in Friesenhagen: Erlebnisweg über dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Friesenhagen. Die Zeiten der Hexenverfolgung sind lange vorbei, dennoch war das Wildenburger Land mit dem Kirchspiel Friesenhagen ...

Nichts ist für die Ewigkeit

Koblenz. Wie lange sollte man sich eigentlich an seinen neuen Strom- oder Erdgasversorger vertraglich binden? Diese Frage ...

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Ransbach-Baumbach. Am Donnerstag, dem 13. Mai 2021 gegen 18:30 Uhr, kam es zwischen Jugendlichen auf dem Weg vom Köppel zum ...

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Hellenhahn-Schellenberg. Am Donnerstag, dem 13. Mai 2021, gegen 13:40 Uhr, bemerkte ein Wanderer an einem Lastkraftwagen, ...

Weitere Artikel


Sperrung Wirzenborner Straße wegen Baumfällarbeiten

Montabaur. Die Umleitung erfolgt ab der Kreuzung Alleestraße / Sauertalstraße über die Limburger Straße und die Roßbergstraße ...

Polizei sucht Unfallverursacher von Hundsangen

Hundsangen. Am Dienstag, den 21. Januar in der Zeit zwischen 12.30 und 16 Uhr ereignete sich in der Grabenstraße Höhe Hausnummer ...

Somesongs unterstützen Westerburger Tafel

Westerburg. Die Tafel in Westerburg wird von rund 50 Menschen ehrenamtlich betrieben und versorgt rund 280 Menschen mit Lebensmitteln. ...

Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

Zukunft der Westerwälder Seenplatte besprochen

Hachenburg. Um die Zukunftsfähigkeit der Seenplatte zu gewährleisten und den Arten- sowie Naturschutz, dem eine bedeutende ...

Alexandra Marzi soll Bürgermeisterin der VG Wirges werden

Wirges. In einer gemeinsamen Sitzung des Vorstandes des CDU-Gemeindeverbandes Wirges und der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat ...

Werbung