Werbung

Nachricht vom 11.01.2020    

Souveräner Auftritt: EGDL überzeugt beim Auswärtssieg in Dinslaken

Nächster Sieg für die EG Diez-Limburg in der Regionalliga West: Die Rockets setzten sich überraschend deutlich mit 5:1 (0:1, 3:0, 2:0) bei den Dinslaken Kobras durch. Die Gäste dominierten über weite Strecken das Geschehen auf dem Eis und hatte in Keeper Jan Guryca einmal mehr einen überragenden Rückhalt in den eigenen Reihen.

RJ Reed beim Spiel in Dinslaken. Foto: Nicole Baas

Diez-Limburg. In Hamm gewonnen, daheim Neuwied geschlagen – die Kobras gingen mit viel Schwung in das Duell mit dem Spitzenreiter von der Lahn. Und mit vielen Spielern: 22 standen Trainer Milan Vanek zur Verfügung, mehr geht nicht. Auch der zuletzt lang verletzte Pascal Behlau sowie die beiden Neuzugänge Sören Hauptig (zuletzt Oberliga) und Dimitrii Kuznetsov (zuletzt Schweden) liefen für die Kobras auf. Bei den Raketen fehlten neben dem langzeitverletzten Kapitän und Topscorer Kevin Lavallee auch Pierre Wex und Kim Mainzer.

Dennoch gehörten die ersten Minuten der EGDL: „Wir haben gleich zu Beginn drei, vier klare Chancen, können diese aber nicht nutzen“, sagte Rockets-Trainer Frank Petrozza. „Stattdessen bekommen wir wie aus dem Nichts den Gegentreffer.“ Martin Benes überwand mit einem abgefälschten Schuss Jan Guryca zur 1:0-Führung für die Kobras (6.). „Danach waren wir einige Minuten nicht so stabil in unserem Spiel. In der Phase hätte sicherlich auch noch das 2:0 für Dinslaken fallen können.“ Aber Jan Guryca erwies sich einmal mehr als Ausnahme-Torhüter in dieser Liga – mit einer Fangquote von am Ende erneut rund 97 Prozent. Ein außergewöhnlich starker Wert.

Mit Beginn des zweiten Drittels riss der Spitzenreiter dann aber das Spiel an sich. „Wir haben dieses Drittel dominiert“, sagte Petrozza. Schon nach wenigen Sekunden traf Dominik Luft zum Ausgleich (21.), Kyle Piwowarczyk legte in Überzahl die erste Rockets-Führung des Abends nach (25.). Und mit dem zweiten Treffer von Luft (30.) war die Partie endgültig zugunsten der Rockets gekippt.
Die ließen auch im Schlussdrittel nichts mehr anbrennen. Durch die beiden späten Treffer von RJ Reed (58.) und Andre Bruch (60.) schraubten die Gäste das Ergebnis noch auf 5:1 in die Höhe. „Die Souveränität, mit der wir das Spiel am Ende gewonnen haben, hat mich ein wenig überrascht, denn Dinslaken war heute Abend komplett. Aber die werden sich noch finden und bleiben ein richtig starker Gegner. Ich freue mich sehr über diesen klaren Sieg für meine Mannschaft. Das war eine richtig gute Leistung bei einem sehr guten Gegner.“



EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) – Seifert, Günther, Krämer, Ewald, Naumann, Mörschler – Piwowarczyk, Maier, Gimenez, Bruch, Firsanov, Lademann, Schwab, Reed, Grund, Luft.

Schiedsrichter: Jan Philipp Priebsch. Zuschauer: 222.

Tore: 1:0 Martin Benes (6.), 1:1 Dominik Luft (21.), 1:2 Kyle Piwowarczyk (25., Überzahl), 1:3 Dominik Luft (30.), 1:4 RJ Reed (58.), 1:5 Andre Bruch (60., Überzahl)

Strafminuten: Dinslaken 12, Diez-Limburg 8.

Der Ausblick
Sonntag, 20 Uhr: Neuss versus EGDL
(Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)



Kommentare zu: Souveräner Auftritt: EGDL überzeugt beim Auswärtssieg in Dinslaken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 03.08.2021

ZDF-Fernsehgottesdienst kommt aus Montabaur

ZDF-Fernsehgottesdienst kommt aus Montabaur

Die Lutherkirche bekommt ein besonderes Abschiedsgeschenk: Das Zweite sendet am 22. August live aus der Evangelischen Lutherkirche. Der Fernsehgottesdienst ist der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen, mit denen sich die Evangelische Kirchengemeinde Montabaur von der Lutherkirche verabschiedet.


Aggressiver Mann wird von Polizeikräften überwältigt

Ein 31er Mann verhielt sich derart aggressiv, dass die Polizei ihn mit verstärkten Kräften in seiner Wohnung überwältigen musste. Verletzt wurde zum Glück niemand.


Region, Artikel vom 03.08.2021

Schwerer Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn

Schwerer Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn

Am Montag, 2. August (2021), gegen 20.40 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 48 in Fahrtrichtung Koblenz zu einem schweren Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn. Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation Montabaur zu melden.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Bagger fuhr in die Stromleitung

Bagger fuhr in die Stromleitung

Störung im Mittelspannungsnetz in Höhn: Die Stromversorgung war in mehreren Ortschaften zeitweise unterbrochen. Aufgrund von Reparaturarbeiten kann es eventuell zu erneuten kurzzeitigen Abschaltungen kommen.


Wegefreigabe: Mitten ins Herz des Naturerbes Stegskopf

Es war ein längerer Weg, bis die Wege ins Herz des Naturerbes Stegskopf geöffnet wurden: Symbolisch schraubte Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, ein Betretenverbotsschild ab. Neun Kilometer wurden freigegeben – nachdem die Wege auf Kampfmittel untersucht wurden.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Junge Badmintonspieler sammelten Turniererfahrung: Gera war das Ziel

Region / Gera. Anna startete als U17 Spielerin ausgeglichen mit einem Sieg und einer Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin ...

Änderungen im Eisbachtaler Vorbereitungsprogramm: So geht es weiter

Nentershausen. Da sich noch einige Veränderungen ergeben haben, gibt es hier den aktuellen Überblick über den Terminplan. ...

Tennis Club Schwarz-Weiß Montabaur lädt zum Westerwald Open

Montabaur. In den Altersklassen Herren 30, 40, 50 und 60 sowie Damen 40, 50 und 60 kommen die insgesamt 60 gemeldeten Spieler ...

Neue Gesichter im Vorstand des Fußballkreis Westerwald-Sieg

Weyerbusch/Region. Mit Wehmut schreibt der Fußballkreis Westerwald-Sieg über den letzten Kreistag gleich zu Beginn, dass ...

Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Altenkirchen: Spendenlauf für Flutopfer am 31. Juli und 1. August

Altenkirchen. Als das Horror-Szenario aus dem Ahrtal publik wurde, gab es bei den Verantwortlichen von „MaJu SRL United“ ...

Weitere Artikel


„Bündnis Westerwald Nazifrei“ spendet Einnahmen für Seenotrettung

Hirtscheid. So entschied sich das Bündnis mit einem Teil der Spenden, die Crew des Rettungsschiffes Iuventa 10 zu unterstützen. ...

Gemeinderat Caan tagt: Was passiert mit dem „Lindenbaum“?

Caan. „Ich kann die Vertrautheit unserer Bewohner zu diesem Baum verstehen. Der Baum wurde vor circa 70 Jahren gepflanzt ...

Letzte Sitzung 2019 des Stadtrates Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Unter dem ersten Tagesordnungspunkt beschloss der Stadtrat, auf Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses, ...

Beliebter Neujahrsempfang der Sparkasse Westerwald-Sieg in Altenkirchen

Altenkirchen. In seiner offiziellen Begrüßung konnte Dr. Andreas Reingen zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen, ...

Film- und Fotoshow „Wildes Europa“

Hachenburg. Afrika, Asien, Südamerika, Antarktis – überall war André Schumacher unterwegs. Heimatlos. Rauschhaft. 20 Jahre ...

Das Leben mutig in die eigenen Hände nehmen

Montabaur. Auf einer Reise durch ihr Leben entdecken die Teilnehmerinnen, wie sich ihre Biografie auf ihre gegenwärtige Lebenssituation ...

Werbung