Werbung

Nachricht vom 11.01.2020    

Souveräner Auftritt: EGDL überzeugt beim Auswärtssieg in Dinslaken

Nächster Sieg für die EG Diez-Limburg in der Regionalliga West: Die Rockets setzten sich überraschend deutlich mit 5:1 (0:1, 3:0, 2:0) bei den Dinslaken Kobras durch. Die Gäste dominierten über weite Strecken das Geschehen auf dem Eis und hatte in Keeper Jan Guryca einmal mehr einen überragenden Rückhalt in den eigenen Reihen.

RJ Reed beim Spiel in Dinslaken. Foto: Nicole Baas

Diez-Limburg. In Hamm gewonnen, daheim Neuwied geschlagen – die Kobras gingen mit viel Schwung in das Duell mit dem Spitzenreiter von der Lahn. Und mit vielen Spielern: 22 standen Trainer Milan Vanek zur Verfügung, mehr geht nicht. Auch der zuletzt lang verletzte Pascal Behlau sowie die beiden Neuzugänge Sören Hauptig (zuletzt Oberliga) und Dimitrii Kuznetsov (zuletzt Schweden) liefen für die Kobras auf. Bei den Raketen fehlten neben dem langzeitverletzten Kapitän und Topscorer Kevin Lavallee auch Pierre Wex und Kim Mainzer.

Dennoch gehörten die ersten Minuten der EGDL: „Wir haben gleich zu Beginn drei, vier klare Chancen, können diese aber nicht nutzen“, sagte Rockets-Trainer Frank Petrozza. „Stattdessen bekommen wir wie aus dem Nichts den Gegentreffer.“ Martin Benes überwand mit einem abgefälschten Schuss Jan Guryca zur 1:0-Führung für die Kobras (6.). „Danach waren wir einige Minuten nicht so stabil in unserem Spiel. In der Phase hätte sicherlich auch noch das 2:0 für Dinslaken fallen können.“ Aber Jan Guryca erwies sich einmal mehr als Ausnahme-Torhüter in dieser Liga – mit einer Fangquote von am Ende erneut rund 97 Prozent. Ein außergewöhnlich starker Wert.

Mit Beginn des zweiten Drittels riss der Spitzenreiter dann aber das Spiel an sich. „Wir haben dieses Drittel dominiert“, sagte Petrozza. Schon nach wenigen Sekunden traf Dominik Luft zum Ausgleich (21.), Kyle Piwowarczyk legte in Überzahl die erste Rockets-Führung des Abends nach (25.). Und mit dem zweiten Treffer von Luft (30.) war die Partie endgültig zugunsten der Rockets gekippt.
Die ließen auch im Schlussdrittel nichts mehr anbrennen. Durch die beiden späten Treffer von RJ Reed (58.) und Andre Bruch (60.) schraubten die Gäste das Ergebnis noch auf 5:1 in die Höhe. „Die Souveränität, mit der wir das Spiel am Ende gewonnen haben, hat mich ein wenig überrascht, denn Dinslaken war heute Abend komplett. Aber die werden sich noch finden und bleiben ein richtig starker Gegner. Ich freue mich sehr über diesen klaren Sieg für meine Mannschaft. Das war eine richtig gute Leistung bei einem sehr guten Gegner.“

EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) – Seifert, Günther, Krämer, Ewald, Naumann, Mörschler – Piwowarczyk, Maier, Gimenez, Bruch, Firsanov, Lademann, Schwab, Reed, Grund, Luft.

Schiedsrichter: Jan Philipp Priebsch. Zuschauer: 222.

Tore: 1:0 Martin Benes (6.), 1:1 Dominik Luft (21.), 1:2 Kyle Piwowarczyk (25., Überzahl), 1:3 Dominik Luft (30.), 1:4 RJ Reed (58.), 1:5 Andre Bruch (60., Überzahl)

Strafminuten: Dinslaken 12, Diez-Limburg 8.

Der Ausblick
Sonntag, 20 Uhr: Neuss versus EGDL
(Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg)



Kommentare zu: Souveräner Auftritt: EGDL überzeugt beim Auswärtssieg in Dinslaken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Kultur, Artikel vom 29.03.2020

2020: „Abitur der Tränen“

2020: „Abitur der Tränen“

GASTBEITRAG | So wie es alle Abiturienten im Bundesgebiet erlebt haben, dass durch den Corona-Virus die Abiturprüfungen verschoben werden mussten, so ist es auch den 65 Schülerinnen und Schülern des Evangelischen Gymnasiums in Bad Marienberg ergangen. Nach 13 Jahren aktiven Lernens bangten 65 Abiturienten des Jahrgangs 2020 um den schönsten Moment des Schullebens: eine Abiturfeier mit feierlicher Zeugnisübergabe und einem Abschlussball.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Corona: Zweiter Todesfall im Westerwaldkreis

Corona: Zweiter Todesfall im Westerwaldkreis

Wie das Kreisgesundheitsamt am frühen Nachmittag erfuhr, gibt es im Westerwaldkreis einen zweiten Todesfall zu beklagen. Es handelt sich um eine 88-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis, die in das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/ Selters eingeliefert worden war.


Region, Artikel vom 28.03.2020

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Radfahrer verstirbt nach Sturz

Aus bisher nicht ersichtlichem Grund stürzte ein 54-jähriger Radfahrer von seinem Fahrrad und konnte anschließend von Ersthelfern, Polizei und Rettungskräften nicht gerettet werden. Im Krankenhaus wurde der Tod des Verunglückten festgestellt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


Region, Artikel vom 27.03.2020

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, sodass sich die Auswertung und damit die Gesamtzahl mit etwas Verzögerung darstellt.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Dem Schock folgt die Vision: Rockets wollen Zukunft planen

Diez-Limburg. Und trotzdem versuchen nun alle, die Schockstarre abzulegen. Wir brauchen Ideen und Visionen. Es wird eine ...

Frank Petrozza verlässt die Rockets

Diez-Limburg. „Ich möchte mich ganz herzlich bei allen in Diez-Limburg für eine tolle Saison bedanken“, sagt Petrozza. „Vorstand, ...

Die MANNschaft beim Marburger Lahntallauf

Hachenburg. Dazu kommt auch, dass fünf unterschiedliche Strecken angeboten werden (10 Kilometer, Halbmarathon, 30 Kilometer, ...

Locker bleiben im Home Office - Tipps für Fitnessübungen

Region. Dass wir uns zurzeit fast nur zu Hause aufhalten, bietet allerdings auch ein paar Vorteile: zum Beispiel kann man ...

Fußballverband Rheinland setzt Spielbetrieb bis 20. April aus

Kreisgebiet. Daher hat der Fußballverband Rheinland in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband ...

Finalspiele EHC Neuwied gegen EG Diez-Limburg fallen aus

Neuwied. Hieß es am Dienstagabend noch, die Endspielserie, die am Freitag hätte beginnen sollen, könnte vor reduzierter Kulisse ...

Weitere Artikel


„Bündnis Westerwald Nazifrei“ spendet Einnahmen für Seenotrettung

Hirtscheid. So entschied sich das Bündnis mit einem Teil der Spenden, die Crew des Rettungsschiffes Iuventa 10 zu unterstützen. ...

Gemeinderat Caan tagt: Was passiert mit dem „Lindenbaum“?

Caan. „Ich kann die Vertrautheit unserer Bewohner zu diesem Baum verstehen. Der Baum wurde vor circa 70 Jahren gepflanzt ...

Letzte Sitzung 2019 des Stadtrates Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Unter dem ersten Tagesordnungspunkt beschloss der Stadtrat, auf Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses, ...

Beliebter Neujahrsempfang der Sparkasse Westerwald-Sieg in Altenkirchen

Altenkirchen. In seiner offiziellen Begrüßung konnte Dr. Andreas Reingen zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen, ...

Film- und Fotoshow „Wildes Europa“

Hachenburg. Afrika, Asien, Südamerika, Antarktis – überall war André Schumacher unterwegs. Heimatlos. Rauschhaft. 20 Jahre ...

Das Leben mutig in die eigenen Hände nehmen

Montabaur. Auf einer Reise durch ihr Leben entdecken die Teilnehmerinnen, wie sich ihre Biografie auf ihre gegenwärtige Lebenssituation ...

Werbung