Werbung

Nachricht vom 10.01.2020    

PKW kommt von Straße ab – Fahrerin und Hund unversehrt

VIDEO | Am Freitagmittag, den 10. Januar wurde die Feuerwehr zu einem Unfall auf der K101 zwischen Ruppach-Goldhausen und Großholbach alarmiert. Ein PKW sei verunfallt und Personen seien eingeklemmt. Vor Ort hat sich dies zum Glück nicht bestätigt.

Fotos und Video: RS Media

Großholbach. Nach Angaben der Polizei befuhr eine Frau die K101 aus Ruppach-Goldhausen kommend in Richtung Großholbach. Kurz vor dem Ortseingang verlor die Fahrerin vermutlich aufgrund den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Fahrweise die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto kam zunächst nach rechts auf die Bankette. Die Fahrerin kam dadurch mit ihrem Kleinwagen ins Schleudern, drehte sich einmal um die eigene Achse und rutschte mir ihrem Fahrzeug seitlich in einen Graben. Dort kam das Fahrzeug auf der Seite liegend zum Stehen.

Aufgrund der Meldung, dass sich ein Fahrzeug überschlagen habe, wurden sofort Feuerwehr und Rettungsdienst sowie Polizei zu der Unfallstelle entsandt. Vor Ort stelle man fest, dass die Fahrerin nicht eingeklemmt war. Sie wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Im Fahrzeug befand sich aber auch noch ihr Hund. Dieser wurde zunächst von der Feuerwehr betreut. Er war augenscheinlich nicht verletzt. Die Unfallstelle war für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten für eine Stunde gesperrt.

Der Hund wurde, nachdem die Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen hat, der Polizei übergeben. Ein Polizist kümmerte sich um den Hund, bis dieser von weiteren Polizeibeamten mit einem geeigneten Fahrzeug abgeholt wurde. Der Beamte ging mit dem Tier einige Meter über einen Feldweg spazieren. Dadurch wurde der Hund von der Aufregung am Unfallort abgelenkt und konnte sich beruhigen.

Der Hund wurde anschließend ins Tierheim gebracht. „Auf die Polizeiwache können wir den Hund nicht mitnehmen. Wir bringen ihn ins Tierheim, dort gibt es eine Betreuungsstation, wo die Tiere kurzzeitig aufgenommen werden können. Die Besitzerin des Hundes wird in Kürze aus dem Krankenhaus entlassen und wird den Hund dann dort abholen“, erklärt der Polizist gegenüber unserer Zeitung vor Ort. Die Hundehalterin wird der Feuerwehr und der Polizei wohl sehr dankbar sein, dass diese sich so gut um ihr geliebtes Haustier gekümmert haben. Frei nach dem Motto: „Die Polizei – Dein Tierfreund und Helfer“. woti


Video von der Einsatzstelle




Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: PKW kommt von Straße ab – Fahrerin und Hund unversehrt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Haus mit Geschichte“ lebt weiter

Hachenburg. Die mittelalterliche Stadt Hachenburg - Anziehungspunkt für zahlreiche Touristen - kann sich freuen, ein weiteres ...

Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 54,5. Aktueller Stand der Mutationsfälle im Westerwaldkreis: ...

Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Niederahr. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des ehemaligen Wasserhäuschens neben dem Spielplatz, ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

Weiterfahrt mit marodem Gespann untersagt

Heiligenroth. Am Mittwoch, 24. Februar 2021 wurde auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth, gegen 16:15 Uhr ein Gespann eines ...

Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 47,5.

Notbetreuung Adolf-Reichwein-Grundschule ...

Weitere Artikel


Derwischer Carnevals Verein organisiert Kinderfastnacht

Dernbach (Oberwesterwald). Im DCV-Jubiläumsjahr 2016 wurde eine Fastnachtsveranstaltung extra für die Schülerinnen und Schüler ...

Wundervolles Weihnachtsfest für Senioren

Bad Marienberg. Während die meisten Menschen den Heiligen Abend gemeinsam mit ihren Familien oder Freunden verbringen, haben ...

Tritte gegen Auto, Geschädigte gesucht

Berzhahn. Eine entsprechende Strafanzeige wurde jedoch bisher von den möglichen Geschädigten nicht erstattet. Von dem betreffenden ...

Betrugsmasche "Falsche Polizeibeamte" - Verhaltenshinweise

Montabaur/Neuhäusel. Zum Vorgehen der kriminellen Betrugsbanden: Eine weibliche Person gab sich als nahe Angehörige aus. ...

SGD Nord prüft Hochbau-Förderprojekte

Region. Das Land Rheinland-Pfalz fördert Jahr für Jahr Bauvorhaben, an denen ein großes öffentliches Interesse besteht. Dazu ...

IGS Selters: Anmeldegespräche für die Oberstufe (MSS)

Selters. In die MSS kann aufgenommen werden, wer ein Gymnasium besucht und die Versetzung in die Jahrgangsstufe 11 erhalten ...

Werbung