Werbung

Nachricht vom 07.01.2020    

125 Veranstaltungen rund um das Thema Natur zu jeder Jahreszeit

125 Veranstaltungen auf 64 Seiten – die Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat jetzt ein umfangreiches Jahresprogramm für 2020 veröffentlicht. An der Organisation und Durchführung der Veranstaltungen sind Dutzende Ehrenamtliche aus den 13 NABU-Gruppen der Kreise Westerwaldkreis, Altenkirchen, Neuwied sowie im Raum Koblenz beteiligt.

Schwarzstorch. Foto: Heinz Strunk

Holler. Neben zahlreichen Mitmach-Aktivitäten im praktischen Naturschutz haben die Naturschützer naturkundliche Exkursionen und Thementage, Fachvorträge, Ferienfreizeiten für Kinder, Seminare zur Umweltpädagogik und zur Naturfotografie sowie Obstbaumschnittkurse im Angebot. Zusätzlich zu altbewährten und beliebten Veranstaltungen wie Wildkräuterführungen, Pilzexkursionen und Fledermausnachtwanderungen bietet der NABU Programmpunkte zu hochaktuellen Themen wie zum Beispiel: naturverträgliche Landwirtschaft, die Auswirkungen des Klimawandels auf die Wälder, Insektenschutz im eigenen Garten und die Geschichte des Hambacher Forstes. Auch der Rotmilan, der Wolf und der Stegskopf sind Thema. Geplant sind außerdem mehrere Exkursionen an der Westerwälder Seenplatte, deren sieben Seen die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe Ende vergangenen Jahres erworben hat.

„Wir laden alle an der Natur interessierten Personen herzlich ein, eine oder mehrere unserer insgesamt 125 Veranstaltungen in diesem Jahr zu besuchen, dabei die Natur vor der eigenen Haustüre zu erleben und kennenzulernen und gegebenenfalls auch selbst im praktischen Natur- und Artenschutz aktiv zu werden“, so Jonas Krause-Heiber, Leiter der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald. „Unsere stets von fachkundigen Referentinnen und Referenten geleiteten Veranstaltungen sind für Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse sowie für Jung und Alt gleichermaßen geeignet“, so Krause-Heiber weiter.

Mit seinem Veranstaltungsprogramm möchte der NABU Rhein-Westerwald für die Notwendigkeit des Schutzes von Arten und Lebensräumen sensibilisieren und auch die vielfältigen vom ehrenamtlichen Engagement getragenen Naturschutzprojekte des NABU in der Region vorstellen.

Der reich bebilderte Veranstaltungskalender der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald kann ab sofort unter www.nabu-rhein-westerwald.de/veranstaltungen heruntergeladen werden. Weitere Informationen sind in der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald unter Telefon 02602/970133 und unter www.nabu-rhein-westerwald.de erhältlich.



Die nächsten Veranstaltungen im Überblick:
Freitag, 17. Januar: Vortrag der NABU-Gruppe Rennerod und Umgebung in Rennerod über die heimischen Reptilien

Montag, 20. Januar: Vortrag der NABU-Gruppe Hundsangen in Hundsangen über die Veränderungen der Westerwälder Vogelwelt in den letzten 200 Jahren

Samstag, 25. Januar: Nistkastenbau-Aktion der Naturschutzjugend (NAJU) Kroppacher Schweiz in Höchstenbach

Sonntag, 26. Januar: Exkursion der NABU-Gruppe Bad Marienberg durch das Naturschutzgebiet Bacher Lay

Mittwoch, 29. Januar: Vortrag der NABU-Gruppe Montabaur und Umgebung in Holler über den Zusammenhang von Ernährung und Klimawandel beziehungsweise Klimaschutz

Samstag, 8. Februar: Praxiskurs der NABU-Gruppe Altenkirchen zur fachgerechten Pflege von Hecken und Feldgehölzen bei Helmenzen und Altenkirchen

Samstag, 8. Februar: Gemeinsame Nistkastenkontrolle und -reinigung der NABU-und NAJU-Gruppen Rennerod und Umgebung bei Nister-Möhrendorf

Samstag, 8. Februar: Pflegeeinsatz auf der Streuobstwiese der NABU-Gruppe Daaden in Derschen

Samstag, 15. Februar: Obstbaumschnittkurs der NABU-Gruppe Hundsangen in Hahn am See

Zudem finden im Januar und Februar verschiedene Pflegeeinsätze mit Schnittmaßnahmen auf den Streuobstwiesen der NABU-Gruppe Rengsdorf statt.

Über den NABU:
Der NABU wurde bereits im Jahr 1899 als „Deutscher Bund für Vogelschutz“ gegründet und ist mit ca. 750.000 Mitgliedern und Förderern Deutschlands größter Naturschutzverband. Rund 60.000 Mitglieder unterstützen den NABU in Rheinland-Pfalz. Insgesamt 13 ehrenamtlich arbeitende NABU-Gruppen sind in den Kreisen Westerwaldkreis, Altenkirchen, Neuwied sowie im Raum Koblenz im praktischen Naturschutz und in der Umweltbildung tätig. Die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald vernetzt die 13 NABU-Gruppen und steht der Bevölkerung für Fragen rund um das Thema Natur zur Verfügung. Rund 8.000 NABU-Mitglieder sind in den 13 NABU-Gruppen organisiert. (Jonas Krause-Heiber)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungstipps   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: 125 Veranstaltungen rund um das Thema Natur zu jeder Jahreszeit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zeugen gesucht: Fußgängerin bei versuchtem Raub verletzt

Bei dem brutalen Versuch die Tasche einer Fußgängerin von einem Roller aus zu entreißen, wurde eine 36-jährige Frau verletzt. Die Polizei bittet die Bürger um Mithilfe bei der Aufklärung.


Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Montabaur und Niederelbert

VIDEO | Heute morgen kam es auf der B49 im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten. Die Bundesstraße wurde für zwei Stunden voll gesperrt.


Höhr-Grenzhausen: Hohe Spende für Wiederaufforstung

Durch eine hohe Spende eines privaten Ehepaares an die Stadt Höhr-Grenzhausen werden im städtischen Waldgebiet noch in diesem Jahr rund 10.000 Bäume angepflanzt.


Naturpark Nassau: Ein Beispiel für Naturschutzstationen

Vertreter aus dem Mainzer Umweltministerium und der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord trafen sich mit den Landräten des Rhein-Lahn-Kreises und des Westerwaldkreises zum Gespräch im Naturpark Nassau.


Wundertütenpoetin Tina Hüsch beim „Wäller Helfen“ Charity-Event

Der gemeinnützige Verein „Wäller Helfen“ lädt ein zum Familientag mit Clown, Musik und Charity im Stöffel-Park. Die Künstler treten ohne Gage auf. Zu ihnen gehört die Westerwälderin Tina Hüsch, bekannt als „Wundertütenpoetin“.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Evangelischer Verein Heddesdorf-Neuwied wanderte um den Köppel

Neuwied. Auf den gut ausgebauten Wanderwegen, die auch für Radfahrer geeignet sind, ging es hinauf in Richtung zum Köppelturm. ...

Sport- und Wanderfreunde Hachenburg: Paul Lück ist neues Ehrenmitglied

Hachenburg. In einer gut besuchten und harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung in Hachenburg betonte Christel Sältzer, ...

Wasserpest – besser als ihr Ruf

Holler. Es handelt sich um eine untergetaucht wachsende Wasserpflanze, die sehr lang werden kann und sich durch dunkelgrüne, ...

Neuauflage: Autokirmes in Sessenhausen am 17. & 18. Juli

Sessenhausen. Nach der erfolgreichen Autokirmes im vergangenen Jahr hatte der Vereinsring für 2021 eigentlich wieder auf ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wandert wieder

Bad Marienberg. Da an den Wochenenden zurzeit überall sehr viel Betrieb ist, haben die Organisatoren Donnerstag, den 15. ...

Die Heimat im Fokus – Unsere Wälder im Klimawandel!?

Hundsangen. Auf einem Rundgang will der NABU Hundsangen sich die forstlich eingebrachten, windwurf- und schädlingsempfindlichen ...

Weitere Artikel


Unter Alkoholeinfluss auf A 3 unterwegs

Heiligenroth. Im Rahmen der sich anschließenden Verkehrskontrolle auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Heiligenroth konnte ...

Warnung vor betrügerischen Enkeltrick-Anrufen

Hachenburg. Am Mittag des 7. Januar ist es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Hachenburg wieder zu einem betrügerischen ...

Winter-Kirmes in Dernbach

Dernbach. Im Verlauf des Abends wird dann auch der neue Imagefilm zur Dernbacher Kirmes präsentiert. Ein Film, der zeigen ...

Winterkirmes Atzelgift am zweiten Januar-Wochenende

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Blacknight-Party“ am Freitag, den 10. Januar. Im abgedunkelten und mit Schwarzlicht ausgeleuchteten ...

WHO-Autor verstärkt Leitungsteam des Instituts für Pathologie

Limburg. Prof. Dr. Warths Schwerpunkte liegen auf der Thoraxpathologie (alle Krankheiten des Brustraums betreffend) und der ...

Gute Vorsätze: Telefon-Hotline gibt Durchhalte-Tipps

Montabaur. Damit der gesunde Start 2020 für die Westerwälder auch wirklich klappt, bietet die DAK-Gesundheit am 9. Januar ...

Werbung