Werbung

Nachricht vom 07.01.2020    

WHO-Autor verstärkt Leitungsteam des Instituts für Pathologie

Verstärkung im Kompetenz-Team der Pathologie: Mit Prof. Dr. Arne Warth ergänzt seit Anfang des Jahres ein hochqualifizierter Arzt und frisch berufener Autor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Leitungsteam des Instituts für Pathologie am St. Vincenz-Krankenhaus.

Verstärkung im Team: Dr. Christian Gustmann (links) und Prof. Dr. Martin Anlauf (rechts) mit Neuzugang Prof. Dr. Arne Warth. Foto: St. Vincenz-Krankenhaus

Limburg. Prof. Dr. Warths Schwerpunkte liegen auf der Thoraxpathologie (alle Krankheiten des Brustraums betreffend) und der Translationalen Pathologie (Verknüpfung von Forschung mit der Entwicklung von Therapie und Diagnostik). „Dies ist ein echter Gewinn für das Institut“, freuen sich Prof. Dr. Martin Anlauf und Dr. Christian Gustmann, die die Einrichtung mit fünf weiteren Kolleginnen und Kollegen leiten. Vor allem, weil diese Schwerpunkte in der Pathologie nicht häufig vertreten seien, für die Sicherung der Diagnostik und die Weiterentwicklung des Faches aber enorm wichtig. Insbesondere die Translationale Pathologie sei von Bedeutung, da sie sehr grundlagenorientiert sei und zur Aufgabe habe, wichtige wissenschaftliche grundlegende Erkenntnisse in die tägliche Praxis zu übersetzen, um so innovative Entwicklungen in der Therapie und der Diagnostik voran zu treiben – vor allem bei Tumorerkrankungen.

Nach seinem Studium der Humanmedizin und der Promotion an der Eberhard-Karls Universität Tübingen war Prof. Dr. Warth mehrere Jahre lang als geschäftsführender Oberarzt der Pathologie am Universitätsklinikum Heidelberg tätig und leitete dort ebenfalls die Sektion Thoraxpathologie. Außerdem absolvierte der gebürtige Stuttgarter das berufsbegleitende Studium „Gesundheitsökonomie für Mediziner“, das er mit dem Titel „staatlich anerkannter Betriebswirt“ abschloss. Neben seiner praktischen Arbeit im Universitätsklinikum blieb der Facharzt für Pathologie der Wissenschaft treu, doziert unter anderem als außerplanmäßiger Professor an der Universität Heidelberg und verfasste über 200 Originalarbeiten zur Thorax- und molekularen Pathologie. Zudem wurde der bei Gießen lebende Pathologe vor wenigen Wochen von der WHO zum Mitautor der Klassifikation von Lungentumoren ernannt. Im Rahmen dieses Werkes werden internationale Leitlinien für die Diagnostik und Therapie für Tumoren der Lunge erarbeitet.

Prof. Dr. Warth bearbeitet in Limburg standortübergreifend vor allem Befunde der Molekular- und Thoraxpathologie. Das Institut in Limburg ist dem hauptsächlich in Wetzlar arbeitenden Pathologen nicht fremd: bereits seit knapp zwei Jahren bearbeitet der Thorax- und Lungenexperte besonders schwierige Limburger Befunde aus diesen Bereichen - ab Anfang dieses Jahres nun auch offiziell als Mitglied des Institutsleitungsteams.

Die Überregionale Gemeinschaftspraxis für Pathologie (ÜGP) ist als eigenständiges Institut in den Räumlichkeiten des St. Vincenz-Krankenhauses auf dem Schafsberg etabliert und kooperiert eng mit dem onkologischen Schwerpunkt. Das Team betreut Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte sowohl aus der Region als auch aus benachbarten Kreisen und besteht aus 15 Ärzten, die gemeinsam mit drei weiteren Instituten für Pathologie und Dermatologie innerhalb des mittelhessischen Netzwerkes Pathologie eng zusammenarbeiten. (Frederike Hackenbroch)



Kommentare zu: WHO-Autor verstärkt Leitungsteam des Instituts für Pathologie

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: 30 neue Fälle - Realschule Wirges geschlossen

Am 22. September gibt es 562 (+30) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 476 wieder genesen. 453 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die Realschule plus Wirges wurde geschlossen, weil eine Lehrkraft positiv getestet wurde und eine Gesamtkonferenz stattgefunden hatte.


Westerwald-Brauerei zeichnet ehrenamtliche Vereinshelden  aus

Anlässlich des rheinlandpfälzischen Tags des Ehrenamtes am 6. September 2020 hat sich die Westerwald-Brauerei aus Hachenburg etwas Besonderes einfallen lassen, um auf die vielen engagierten Vereine, Vereinsmitglieder und Institutionen in der Region aufmerksam zu machen. Denn der Westerwald ist geprägt von dem Vereinsleben und der ehrenamtlichen Arbeit in den verschiedensten Bereichen.


Kleinkraftradfahrer ohne Führerschein und unter Drogen-Einfluss

Bei einer Laserkontrolle bei Fehl-Ritzhausen stellten die kontrollierenden Polizeibeamten mehrere Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbeschränkung und die Gurtpflicht fest. Dickster Fisch war ein Fahrer eines Kleinkraftrades, der ohne Führerschein aber und unter Betäubungsmitteleinfluss unterwegs war. Der Mann wurde aus dem Verkehr gezogen.


Politik, Artikel vom 22.09.2020

Kein Vereinsheim für Altstadt

Kein Vereinsheim für Altstadt

Die mit Sicherheit spannendste Stadtratssitzung des Jahres sorgte für einen erbitterten Schlagabtausch innerhalb des Stadtrates in der Frage, ob durch den möglichen Ankauf des D-Hauses im Ortsteil Altstadt ein Vereinshaus für Altstädter Vereine Wirklichkeit wird. Mit knapper Mehrheit lehnte die Ratsmehrheit nach zähem Ringen diesen Vorschlag ab.


Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet

Am 18. September fand in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg die Gründungsversammlung für die Wäller Markt Genossenschaft statt. In der ersten Hauptversammlung wurde unter Sitzungsleitung von Andreas Giehl, Vorstandssprecher des Marktplatz Westerwald e.V., die Gründung der Betreibergesellschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald beschlossen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kleinkraftradfahrer ohne Führerschein und unter Drogen-Einfluss

Fehl-Ritzhausen. Am Dienstag, dem 22. September 2020 führte die Polizei Hachenburg zwischen 14.35 und 15.25 Uhr eine Laserkontrolle ...

Westerwälder Rezepte: Quark-Auflauf mit Zwetschgen

Zutaten:
500 Gramm Zwetschgen
Mark einer Vanilleschote
3 Eier
500 Gramm Magerquark
100 Gramm weiche Butter
1 Messerspitze ...

Corona: 30 neue Fälle - Realschule Wirges geschlossen

Montabaur. Am Montagabend (21. September) erhielt das Gesundheitsamt die Information, dass eine Lehrkraft der Theodor-Heuss-Realschule ...

Termine für Grippeschutzimpfung online buchbar

Montabaur. Die Impfung ist in der Regel kostenfrei über die Arztpraxen erhältlich. Auch ist eine Impfung beim Gesundheitsamt ...

"Seid Ihr noch ganz sauber?"

Wirges. Trotz kurzfristigen Aufrufs fanden sich viele Privatleute, Vereine und natürlich die Kirmesjugend am Wirgeser Jugendtreff ...

Verdacht des Kennzeichenmissbrauchs

Heiligenroth. Ermittlungen ergaben, dass der 32-jährige Fahrer wegen gleichgelagerten Sachverhalten in der Vergangenheit ...

Weitere Artikel


Winterkirmes Atzelgift am zweiten Januar-Wochenende

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Blacknight-Party“ am Freitag, den 10. Januar. Im abgedunkelten und mit Schwarzlicht ausgeleuchteten ...

125 Veranstaltungen rund um das Thema Natur zu jeder Jahreszeit

Holler. Neben zahlreichen Mitmach-Aktivitäten im praktischen Naturschutz haben die Naturschützer naturkundliche Exkursionen ...

Unter Alkoholeinfluss auf A 3 unterwegs

Heiligenroth. Im Rahmen der sich anschließenden Verkehrskontrolle auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Heiligenroth konnte ...

Gute Vorsätze: Telefon-Hotline gibt Durchhalte-Tipps

Montabaur. Damit der gesunde Start 2020 für die Westerwälder auch wirklich klappt, bietet die DAK-Gesundheit am 9. Januar ...

Verbandsgemeinderat Montabaur beriet Ladeinfrastrukturkonzept

Montabaur. Ladeinfrastrukturkonzept für E-Mobilität
Strom tanken und mit dem Elektro-Auto oder Elektro-Rad unterwegs sein ...

Hachenburger Schüler rufen zu „Plastic Attack“ auf

Hachenburg. Gemeinsam mit circa 30 Teilnehmern verabredete man sich gemeinsam zum Einkaufen, um anschließend den entstandenen ...

Werbung