Werbung

Nachricht vom 06.01.2020    

Über 40 Stunden Hallenfußball zum Jahresauftakt in Westerburg

Das Jugendfußballturnier der SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod ist im Westerwälder Fußballkalender zu einer echten Institution geworden. Immer in der ersten Woche im Januar treffen sich Jugendfußballer aller Altersklassen in Westerburg, um die ersten Titel des Jahres auszuspielen. In diesem Jahr war das Turnier so groß wie noch nie: Insgesamt 72 Mannschaften boten den Zuschauern an vier Tagen mehr als 40 Stunden Fußball in der gut gefüllten Halle.

A-Junioren JSG Lautzert-Oberdreis. Fotos: TuS Westerburg

Westerburg. Los ging’s mit einem der wenigen noch in der Region verbliebenen Turniere für A-Junioren. Sechs Teams spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“: Die JSG Lautzert/Oberdreis hatte am Ende mit drei Siegen und einem Unentschieden die meisten Punkte – und das trotz einer 0:2-Niederlage im letzten Spiel gegen den JFV Oberwesterwald.

Insgesamt zwölf Mannschaften spielten tags darauf um den Titel bei den B-Junioren. Hier kristallisierte sich schnell heraus, dass der Turniersieg nur über einen Erfolg über die Spielvereinigung EGC Wirges zu holen war. Das Rheinlandliga-Team nutzte das Turnier in Westerburg, um sich für den Westerwälder-Keramik-Cup einzuspielen. Im Viertelfinale gegen die Gastgeber der JSG Westerburg hätten die Wirgeser fast ins Siebenmeterschießen gemusst, doch ein Aluminiumtreffer kurz vor Schluss und das Tor zum 3:1 im Gegenzug ließen den Turnierfavoriten auch diese Hürde meistern. Im Endspiel gewann das Team von Markus Kluger souverän mit 3:0 gegen die JSG Wolfstein Fehl-Ritzhausen.

Am Samstag gab’s insgesamt 14 Stunden Hallenfußball in Westerburg zu sehen: Den Auftakt machten die D-Junioren mit zwölf Mannschaften. Die beiden Rheinlandligateams der JSG Wolfstein und der JSG Neitersen/Altenkirchen dominierten das Turnier – nur die Gruppenauslosung verhinderte, dass beide Teams im Endspiel aufeinandertrafen. So kam es schon im Halbfinale zum Rheinlandligaduell, das Neitersen/Altenkirchen mit einem Tor sieben Sekunden vor dem Ende mit 1:0 für sich entschied. Im Endspiel gewannen die Neiterser mit 6:0 gegen die Mannschaft der JSG Pottum/Hellenhahn.

Anschließend ging es stimmungsvoll weiter: Auch beim Turnier der E-Junioren stand Pottum im Endspiel. Das Team hatte sich im Halbfinale mit 1:0 gegen die bis dahin starke JSG Daaden durchgesetzt. Im Endspiel unterlagen die Pottumer dann aber der JSG Hamm/Niederhausen. Die Mannschaft war erst zwei Tage vor Turnierbeginn ins Starterfeld nachgerückt und räumte dann richtig ab. Nach dem 2:0-Sieg über Pottum nahmen die Jungs sowohl Medaillen und den Siegerpokal als auch den vor 16 Jahren von Turnierinitiator Günter Preusser gesponserten Wanderpokal mit nach Hause.

Zum Abschluss des Tages fand in der Westerburger Realschulhalle noch ein gut besetztes C-Jugendturnier statt. Hier überraschten vor allem die in der Kreisklasse spielenden Gastgeber: Nach zwei Unentschieden zum Auftakt gegen Herschbach und Liebenscheid gewann die JSG Westerburg sowohl gegen den späteren Turniersieger, die U14 der Eisbachtaler Sportfreunde (2:0), als auch gegen den Regionalliga-Nachwuchs des TSV Steinbach (2:1). Damit landete das Team auf dem dritten Platz – hinter den Rheinlandligisten Eisbachtal und Wolfstein. Die beiden boten sich ein temporeiches und spannendes Spiel, das die „Eisbären“ knapp mit 1:0 gewannen und sich somit den Turniersieg sicherten.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der kleinsten Kicker: Bei den F-Junioren holte sich der TSV Steinbach souverän und ohne Gegentor den Turniersieg. Im Endspiel gewannen die Hessen mit 2:0 gegen die JSG Pottum/Hellenhahn. Zum Abschluss des Tages fand in der Halle noch ein in das Turnier eingebetter Bambinitreff statt, an dessen Ende alle Kinder mit strahlenden Gesichtern nach Hause gingen. Denn auch beim 16. Jugendfußballturnier der SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod nahmen sie alle eine Medaille mit nach Hause.

Die Ergebnisse im Detail:
A-Jugend
Westerburg 1 – Oberwesterwald 2:2
Herschbach – Westerburg II 1:1
Dietkirchen – Lautzert 1:4
Westerburg I – Herschbach 0:3
Oberwesterwald – Dietkirchen 0:1
Westerburg II – Lautzert 0:1
Westerburg 1 – Dietkirchen 0:2
Oberwesterwald – Westerburg II 1:1
Lautzert – Herschbach 3:1
Westerburg II – Dietkirchen 1:4
Westerburg 1 – Lautzert 0:1
Oberwesterwald – Herschbach 0:3
Westrburg I – Westerburg II 1:1
Herschbach – Dietkirchen 1:1
Oberwesterwald – Lautzert 2:0

Tabelle:
1. JSG Lautzert/Oberdreis 12 Punkte 9:4 Tore
2. JFV Dietkirchen/Offheim 10 9:6
3. JSG Herschbach 8 9:5
4. JFV Oberwesterwald 5 5:7
5. JSG Westerburg II 3 4:8
6. JSG Westerburg I 2 3:9

B-Jugend
Gruppe A
Westerburg – Irmtraut 2:2
Liebenscheid – Oberwesterwald 0:0
Oberwesterwald – Westerburg 1:1
Irmtraut – Liebenscheid 3:0
Westerburg – Liebenscheid 1:0
Irmtraut – Oberwesterwald 3:1

1. JSG Irmtraut 7 Punkte 8:3 Tore
2. JSG Westerburg 5 Punkte 4:3 Tore
3. JFV Oberwesterwald 2 Punkte 2:4 Tore
4. TSV Liebenscheid 1 Punkte 1:6 Tore

Gruppe B
Herschbach – Langenhahn 1:0
Wirges – Wolfstein 1:1
Wolfstein – Herschbach 0:0
Langenhahn – Wirges 1:3
Herschbach – Wirges 0:3
Langenhahn – Wolfstein 0:0

1. Spvgg EGC Wirges 7 Punkte 7:2 Tore
2. JSG Herschbach 4 1:3
3. JSG Wolfstein Fehl-Ritz. 3 1:1
4. JSG Langenhahn 1 1:4

Gruppe C
Siegtal – Puderbacher Land 0:1
Puderbacher Land – Driedorf 1:0
Driedorf – Siegtal 1:0

1. JSG Puderbacher Land 6 Punkte 2:0 Tore
2. JSG Driedorf 3 Punkte 1:0 Tore
3. JSG Siegtal/Heller 0 Punkte 0:2 Tore

Viertelfinale
Puderbach – Wolfstein 2:3
Irmtraut – Oberwesterwald 0:3
Wirges – Westerburg 3:1
Driedorf – Herschbach 2:3 n.E.

Halbfinale
Wolfstein – Oberwesterwald 2:0
Wirges – Herschbach 1:0

Spiel um Platz 3
Oberwesterwald – Herschbach 0:1

Endspiel
Wolfstein – Wirges 0:3

D-Jugend
Gruppe A
Westerburg 1 – Pottum II 0:2
Wolfstein – Staffel 2:0
Staffel – Westerburg 1 1:2
Pottum II – Wolfstein 0:3
Westerburg I – Wolfstein 0:5
Pottum II – Staffel 1:1

1. JSG Wolfstein Norken 9 Punkte 10:0 Tore
2. JSG Pottum/Hellenhahn II 4 3:4
3. JSG Westerburg 1 3 2:8
4. TuS Staffel 1 2:5

Gruppe B
Westerburg II – Liebenscheid 2:0
Steinbach – Neitersen 1:5
Neitersen – Westerburg II 2:0
Liebenscheid – Steinbach 1:2
Westerburg – Steinbach 0:1
Liebenscheid – Neitersen 0:5

1. JSG Neitersen-Altenkirchen 9 Punkte 12:1 Tore
2. TSV Steinbach 6 5:6
3. JSG Westerburg II 3 2:3
4. TSV Liebenscheid 0 1:10

Gruppe C
Pottum I – Eisbachtal 1:1
Herschbach – Guckheim 0:0
Guckheim – Pottum I 1:4
Eisbachtal – Herschbach 4:0
Pottum I – Herschbach 0:0
Eisbachtal – Guckheim 2:0

1. Sportfreunde Eisbachtal 7 Punkte 7:1 Tore
2. JSG Pottum/Hellenhahn I 5 5:2
3. JSG Herschbach 2 0:4
4. JSG Guckheim 1 1:6

Viertelfinale
Wolfstein – Steinbach 2:0
Neitersen – Herschbach 7:0
Eisbachtal – Westerburg 1 0:1
Pottum II – Pottum I 0:1

Halbfinale
Wolfstein – Neitersen 0:1
Westerburg I – Pottum I 0:2

Spiel um Platz 3
Wolfstein – Westerburg I 4:0

Endspiel
Neitersen – Pottum 6:0

E-Jugend
Gruppe A
Westerburg I – Pottum 0:2
Hamm – Wolfstein III 1:0
Wolfstein III – Westerburg I 0:1
Pottum I – Hamm 0:1
Westerburg I – Hamm 0:0
Pottum I - Wolfstein III 5:0

1. JSG Hamm/Niederhausen 7 Punkte 2:0 Tore
2. JSG Pottum/Hellenhahn I 6 7:1
3. JSG Westerburg I 4 1:2
4. JSG Wolfstein Nauroth III 0 0:7

Gruppe B
Westerburg II – Kölbingen I 0:3
Liebenscheid – Staffel 1:1
Staffel – Westerburg II 1:0
Kölbingen 1 – Liebenscheid 0:1
Westerburg II – Liebenscheid 0:0
Kölbingen I – Staffel 3:1

1. JSG Kölbingen I 6 Punkte 6:2 Tore
2. TSV Liebenscheid 5 2:1
3. TuS Staffel 4 3:4
4. JSG Westerburg II 1 0:4

Gruppe C
Daaden – Rennerod 1:0
Pottum II – Herschbach 0:0
Herschbach – Daaden 0:2
Rennerod – Pottum II 1:0
Daaden – Pottum II 3:0
Rennerod – Herschbach 1:0

1. JSG Daaden 9 Punkte 6:0 Tore
2. JSG Rennerod 6 2:1
3. JSG Herschbach 1 0:3
4. JSG Pottum/Hellenhahn II 1 0:4

Viertelfinale
Hamm – Liebenscheid 2:0
Kölbingen – Westerburg I 1:2
Daaden – Staffel 3:0
Pottum I – Rennerod 2:1

Halbfinale
Hamm – Westerburg I 1:0
Daaden – Pottum 0:1

Spiel um Platz 3
Westerburg I – Daaden 0:1

Endspiel
Hamm/Niederhausen – Pottum 2:0

C-Junioren
Westerburg – Herschbach 1:1
Liebenscheid – Wolfstein 0:4
Eisbachtal – Steinbach 3:0
Westerburg – Liebenscheid 2:2
Herschbach – Eisbachtal 0:3
Wolfstein – Steinbach 1:0
Westerburg – Eisbachtal 2:0
Herschbach – Wolfstein 1:1
Steinbach – Liebenscheid 3:0
Wolfstein – Eisbachtal 0:1
Westerburg – Steinbach 2:1
Herschbach – Liebenscheid 0:1
Westerburg – Nauroth 0:4
Liebenscheid – Eisbachtal 0:2
Herschbach – Steinbach 0:1

1. Sportfreunde Eisbachtal 12 Punkte 9:2 Tore
2. JSG Wolfstein Nauroth 10 10:2
3. JSG Westerburg 8 7:8
4. TSV Steinbach 6 5:6
5. TSV Liebenscheid 4 3:11
6. JSG Herschbach 2 2:7

F-Jugend
Gruppe A
Westerburg 1 – Rennerod 2 1:0
Pottum I – Bitzen/Siegtal 0:0
Bitzen/Siegtal – Westerburg 1 0:0
Rennerod II – Pottum I 0:4
Westerburg I – Pottum I 1:1
Rennerod II – Bitzen/Siegtal 0:3

1. JSG Pottum/Hellenhahn I 5 Punkte 5:1 Tore
2. JSG Bitzen/Siegtal 5 3:0
3. JSG Westerburg I 5 2:1
4. JSG Rennerod II 0 0:8

Gruppe B
Rennerod I – Guckheim I 1:0
Guckheim I – Westerburg II 0:0
Westerburg II – Rennerod I 0:2

1. JSG Rennerod I 6 Punkte 3:0 Tore
2. JSG Guckheim I 1 0:2
3. JSG Westerburg II 1 0:2

Gruppe C
Westerburg III – Guckheim II 1:1
Pottum II – Steinbach 0:4
Steinbach – Westerburg III 4:0
Guckheim II – Pottum II 0:0
Westerburg III – Pottum II 0:1
Guckheim II – Steinbach 0:4

1. TSV Steinbach 9 Punkte 12:0 Tore
2. JSG Pottum/Hellenhahn II 4 1:4
3. JSG Guckheim II 2 1:5
4. JSG Westerburg III 1 1:6

Viertelfinale
Pottum 1 – Guckheim 5:0
Rennerod I – Westerburg I 0:1
Steinbach – Westerburg II 7:0
Bitzen/Siegtal – Pottum II 4:3 n.E.

Halbfinale
Pottum I – Westerburg I 2:1
Steinbach – Bitzen/Siegtal 3:0

Spiel um Platz 3
Westerburg I – Bitzen/Siegtal 0:1

Endspiel
Pottum 1 – TSV Steinbach 0:2
(Nils Heinen)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Über 40 Stunden Hallenfußball zum Jahresauftakt in Westerburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


B 255 Vollsperrung im Bereich der Anschlussstelle Montabaur

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez teilt mit, dass die Arbeiten zur Gewinnung einer verbreiterten Durchfahrt im Zuge der Bundesstraße B 255 unter dem A 3- Bauwerk bei Montabaur genau im Zeitplan liegen und sich dem Ende zuneigen. Durch die Verbreiterung wird eine weitere, zweite Fahrspur in Richtung Rennerod gewonnen.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Am 7. Juli gibt es 383 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 173 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die beiden neuen Fälle sind in der VG Hachenburg aufgetreten.


Politik, Artikel vom 07.07.2020

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Gegen Volksverhetzung und Verschwörungstheorien

Klar positioniert haben sich Evangelische Christen bei einer Gegenveranstaltung zu einer Kundgebung von sogenannten Grundrechtsdemonstranten in Bad Marienberg. Der Verein Demos e.V. hatte zu der Gegendemo eingeladen. Die Kundgebung begann um 18 Uhr an der Bismarckstraße / Ecke Langenbacher Straße. Trotz wechselhaftem Wetter waren rund 150 Teilnehmer gekommen.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Die in der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 19. Juni 2020 angeordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Maskenpflicht) in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen ist rechtmäßig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Stöffel Race brachte Mountainbiker 24 Stunden in Fahrt

Enspel. Bergauf und bergab ging es schon vor dem Race
Wegen Corona war es lange nicht sicher, ob das Rennen in der vorgesehen ...

Zugspitzevent – 2.966 Höhenmeter für einen guten Zweck

Hachenburg. Von Niederbreitbach bis hoch nach Kurtscheid sind es ungefähr 280 Höhenmeter. Also musste diese Strecke 10,5-mal ...

So sieht der Oberligakader 2020/2021 der Eisbären aus

Nentershausen. Die Eisbären können dabei in der Oberligasaison 2020/2021 auf einen Großteil des bereits bestehenden Kaders ...

21. Malberglauf: „Hinkommen-Laufen-Heimfahren!“

Hausen/Wied. „Alles wird auf das Laufen reduziert!“, erklären die Verantwortlichen. Auf Siegerehrung, Verpflegung, Nachmeldungen ...

Sportbund Rheinland beklagt „Flickenteppich“ bei Öffnung Sportstätten

Region. „Hier ist ein Flickenteppich entstanden, der Unmut in den betroffenen Sportvereinen ist groß“, sagt die Präsidentin ...

Topscorer und Fanliebling bleibt: Reed erfüllt sich mit Rockets den Herzenswunsch Oberliga

Diez-Limburg. Auf einen von seinem Kaliber, der auch abseits der Eisfläche eine Erscheinung ist, wollten die Rockets auf ...

Weitere Artikel


Schnelle Wiederaufforstung mit Fördergeldern kontraproduktiv

Region. Sie nannte außerdem das Problem, dass die Holzpreise so tief gesunken seien, dass selbst die Entfernung von Schadholz ...

50 Jahre SPD Herschbach

Herschbach. In ihrem Rückblick auf die letzten 50 Jahre und die Neugründung der Herschbacher SPD 1969 wies Vorstandsmitglied ...

Zähleraustausch in Hachenburg

Hachenburg. Bei dieser Gelegenheit wird, soweit noch nicht geschehen, die Messstelle entsprechend der DIN 1988 angepasst, ...

Verkehrsunfall in Kolonne mit leicht verletzter Person

Stein-Neukirch. Am Montag, den 6. Januar, gegen 12:04 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person ...

Feierliche Hubertusmesse mit Jagdhornbläsern

Montabaur. Mitglieder der Schützengesellschaft, Freunde des Vereins, Bürgerinnen und Bürger von Montabaur und alle Interessierten ...

50 Jahre Städtepartnerschaft wird auf dem Rennrad gefeiert

Montabaur/Nassau. Anlass dafür ist die 50-Jahrfeier der „Jumelage“ zwischen Montabaur und Tonnerre.

Die einen fahren ...

Werbung