Werbung

Nachricht vom 03.01.2020    

Verkehrsunfälle mit schwerverletztem Kind und Fahrerflucht

Die Polizeiinspektion Hachenburg meldet zwei Unfälle am Donnerstag: In Bad Marienberg wurde ein auf dem Parkplatz des Wildparks spielendes Kind verletzt und in Hachenburg wurde ein Auto erheblich bei einem Parkplatzunfall beschädigt, dessen Verursacher sich unerlaubt entfernte.

Symbolfoto

Bad Marienberg. Am Donnerstag, den 2. Januar, kam es gegen 16:45 Uhr in Bad Marienberg auf dem Parkplatz des Wildparks zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind schwer verletzt wurde. Das spielende Kind kam hierbei mit einem vorbeifahrenden PKW in Kontakt und zog sich dabei nicht unerhebliche Verletzungen zu. Das Kind wurde im Weiteren zur ärztlichen Behandlung in ein spezielles Krankenhaus gebracht.

Hachenburg. Am Donnerstag, den 2. Januar, in dem Zeitraum zwischen 14:15 Uhr bis 15:45 Uhr ereignete sich in Hachenburg eine Verkehrsunfallflucht. Der Geschädigte hatte seinen grauen PKW Audi Q3 in diesem Zeitraum sowohl auf dem Parkplatz des HIT-Marktes, des Baustoffhandel Mies als auch auf dem Platz des Getränkemarktes Groß zwischenzeitlich abgestellt. Gegen 15:45 Uhr wurde dann ein nicht unerheblicher Sachschaden im hinteren, rechten Fahrzeugbereich festgestellt. An welcher Örtlichkeit die Beschädigungen letztendlich verursacht worden sind, ist bislang nicht geklärt.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
(PM Polizeiinspektion Hachenburg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Appell des Landrats an die Westerwälderinnen und Westerwälder

Vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Fallzahlen auch im Westerwaldkreis wendet sich der Landrat an die Mitbürger und Mitbürgerinnen. Die Zahl der Appelle vieler Stellen und Personen häufen sich exponentiell zu den steigenden Fallzahlen. „Und auch ich habe mich dazu entschlossen, mich als Landrat unseres Westerwaldkreises an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu wenden.“


Corona: Westerwaldkreis nun Warnstufe „gelb“

Am 20. Oktober meldet der Westerwaldkreis 720 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 580 wieder genesen. 669 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „gelb“, allein von der Hochzeit in Altenkirchen kamen 21 positive Fälle dazu.


Drei Abfalltransporte wegen technischer Mängel stillgelegt

Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz führte mit Unterstützung des Umweltfachdezernats des Landeskriminalamtes und Mitarbeitern der Sonderabfall-Management-Gesellschaft aus Mainz am Dienstag, 20. Oktober 2020 in der Zeit von 11 bis 15:30 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs durch.


Wirtschaft, Artikel vom 21.10.2020

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

In den vergangenen Tagen häufen sich bei der Energieversorgung Mittelrhein (evm) Beschwerden von Kunden, die mit unlauteren Methoden am Telefon konfrontiert werden. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter des kommunalen Energie- und Dienstleistungsunternehmen aus und wollen Daten der Kunden einholen, um bei einer angeblich anstehenden Preiserhöhung einen günstigeren Tarif anbieten zu können.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass voraussichtlich ab dem 26. Oktober 2020 die Bauarbeiten der Gesamtmaßnahme des Ausbaues der Rheinstraße vom Kreisverkehrsplatz Pleurtuit bis zum Kreisverkehrsplatz „Süße Ecke“ in dem Unterabschnitt von der Masselbachverrohrung bis zur Bahnanlage beginnen werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Neue Ausrüstung für die Feuerwehren der VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. Im Rahmen der jährlichen Ersatzbeschaffung werden zusätzlich neue Stiefel, Handschuhe, sowie Schutzanzughosen ...

Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Ransbach-Baumbach. Es werden durch die Verbandsgemeindewerke Ransbach-Baumbach auf einer Länge von circa 500 Metern die Kanalleitung ...

Kraniche im Zoo Neuwied gehören nicht zu den Zugvögeln

Neuwied. Die Kraniche im Zoo Neuwied hören diese Rufe ebenfalls, und obwohl keine der beiden Arten zu den Zugvögeln gehört ...

Hohe Qualität auf sicherem Fundament

Dierdorf/Selters. Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ist seit Jahren ein wirtschaftlich stabiler Bestandteil ...

Nentershausen freut sich über die 30.000 Blutspenderin

Nentershausen. Seit 1963 führt der DRK-Ortsverein Nentershausen regelmäßig Blutspendetermine in Nentershausen durch. Bei ...

Drei Abfalltransporte wegen technischer Mängel stillgelegt

Heiligenroth. Neben der allgemeinen Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten des Fahrpersonals und der Fahrzeugtechnik lag ein ...

Weitere Artikel


Zertifikatsübergabe an neue Betreuer im Westerwaldkreis

Wirges. In insgesamt sechs Veranstaltungen wurden Grundkenntnisse zum Betreuungsrecht vermittelt. Anhand von konkreten Beispielen ...

Gezielt qualifizieren und früh Orientierung geben

Montabaur. Der regionale Arbeitsmarkt hat 2019 ein ausgesprochen erfreuliches Bild geboten. Im Durchschnitt waren im Bezirk ...

Kleine Drachen gibt es auch bei uns

Rennerod. In verschiedenen Westerwälder Lebensräumen sind die Besucher Ringel- und Schlingnatter, Zaun- und Bergeidechse, ...

Schlachtfest bei der Feuerwehr in Hattert

Hattert. An beiden Tagen werden Fleisch- und Wurstwaren von der guten Schlachtplatte bis Grillhaxe, Wurstsuppe und Pommes, ...

Mitmachen und zählen: Welche Vögel sind noch da?

Kreisgebiet. In diesem Jahr könnte es zudem interessante Erkenntnisse für den Eichelhäher geben. „Im Herbst haben wir einen ...

Spender können Krebstod verhindern

Region. Leben retten – Tod verhindern. Das ist seit mehr als fünf Jahren das erklärte Ziel der Kooperation der Rotkreuzler ...

Werbung