Werbung

Nachricht vom 01.01.2020    

Gute Vorsätze fürs neue Jahr – Abnehmen

Von Wolfgang Tischler

Zum Jahresanfang, haben viele Menschen wieder gute Vorsätze und wollen sich um ihre Gesundheit kümmern. Für die meisten heißt das vor allem: Endlich abnehmen und Sport treiben.

Susanne Pons gibt Tipps zur Gewichtsreduzierung. Foto: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Wir haben mit der Personaltrainerin, Gesundheitsmanagerin und Diplom-Fitnessökonomin Susanne Pons über das Abnehmen gesprochen. Sie betreibt in Horhausen die „individu“ Personal Fit & Well Lounge und verfügt über langjährige Erfahrung.

Frau Pons, was ist in erster Linie wichtig, damit das auch wirklich mal funktioniert?
Susanne Pons:
Das oberste Prinzip dabei ist, dass wir nur dann effektiv abnehmen, wenn wir regelmäßig und längerfristig mehr Energie verbrauchen als wir uns zuführen.

Klingt erst einmal einleuchtend. Aber was heißt das konkret, und was macht die Sache für viele nachher doch wieder schwierig?
Susanne Pons:
Wir müssen uns mit unseren Essgewohnheiten und unserem Bewegungsverhalten nach diesem „Mehr-raus-als-rein-Prinzip“ richten – und zwar so, dass wir unsere Ziele erreichen, vor allen Dingen auch wirklich Fett abbauen und nicht vorwiegend Wasser oder gar Muskelgewebe verlieren. Zudem sollten wir dabei stets gesund und gut gelaunt bleiben! Und da hapert es dann doch oft an der Energiemenge, der Nährstoffversorgung oder auch an einer zielführenden Trainingsplanung.

Frau Pons, welche besondere Unterstützung erhält man in diesen Punkten durch Personal Training, wie Sie es bei „individu“ anbieten?
Susanne Pons:
Beim „individu“-Personal Training schauen wir bei jedem nach der ganz persönlichen Situation. Was wollen wir erreichen? Was müssen wir dafür tun, wie können wir das schaffen? Wie steht es um die körperliche Verfassung, worauf müssen wir aus gesundheitlicher Sicht achten? Ebenso werden der individuelle Tagesablauf sowie der Faktor Zeit mit bedacht.

Es gibt also nicht das eine einheitliche Erfolgskonzept, das jeden gleichermaßen schlank macht?
Susanne Pons:
Jeder Mensch bringt doch andere Voraussetzungen mit. Jeder Organismus, jeder Stoffwechsel reagiert anders. Nichts klappt bei jedem gleich gut. Als Personal Trainer kann ich aber während der vielen Einzeltermine sehr genau feststellen, wer worauf speziell gut anspricht - und daraufhin alle Schritte immer wieder individuell anpassen. Diese intensive, persönliche Betreuung macht Personal Training so besonders. Das gibt auch der Motivation nochmal einen Extra-Kick und hilft beim Durchhalten! Unsere Kunden bei „individu“ fühlen sich damit rundum wohl und bestens betreut. Sie erreichen ihre Ziele, sie haben Erfolg – und das macht dann richtig Spaß!

Das Gespräch führte Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gute Vorsätze fürs neue Jahr – Abnehmen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Verwaltungsgericht hebt Rodungsgenehmigung für Autohof Heiligenroth auf

Eine Waldfläche in der Gemarkung Heiligenroth darf nicht gerodet werden, weil bei Verwirklichung des zugrunde liegenden Bebauungsplans „Autohof“ mehrere Tierdurchlässe funktionslos würden, die in einem bestandskräftigen Planfeststellungsbeschluss des Landesbetriebs Mobilität (LBM) festgesetzt sind. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf die Klage eines anerkannten Umweltverbands.


Sonderkontrolle Polizei zum Schwerpunkt Ferienreiseverkehr

Unter der Leitung der Polizeiautobahnstation Montabaur wurde am heutigen Freitag, zwischen 9 und 15 Uhr, eine Sonderkontrolle auf der Tank- und Rastanlage Heiligenroth, Bundesautobahn A3 in Fahrtrichtung Süden durchgeführt. Durch speziell geschulte sowie technisch versierte Kollegen der Verkehrsdirektion Koblenz sowie der Polizeiautobahnstation Montabaur, wurde im Schwerpunkt der Ferienreiseverkehr überprüft.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Keine neuen Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Keine neuen Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Am 10. Juli gibt es 383 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 347 wieder genesen. 90 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die vier neuen Genesenen wohnen in der VG Wirges.


Kultur, Artikel vom 10.07.2020

Cormes statt Kirmes 2020 - Not macht erfinderisch

Cormes statt Kirmes 2020 - Not macht erfinderisch

Die Feste feiern wie sie fallen - das geht in Corona-Zeiten leider nicht. Betroffen von diesem Ausnahmezustand ist auch die Montabaurer Kirmes. Aber: Not macht erfinderisch. Um die Traditionsveranstaltung zu retten, hat sich das Kultur-Team im Rathaus einiges einfallen lassen.


Region, Artikel vom 11.07.2020

Langholzstapel angezündet - Zeugen gesucht

Langholzstapel angezündet - Zeugen gesucht

Die Polizei in Westerburg ermittelt in einem Fall vorsätzlicher Brandstiftung und bittet dazu um sachdienliche Zeugenaussagen: Neben der B54 bei Stein-Neukirch brannte heute Nacht ein Langholzstapel.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Arbeiten am Bad Marienberger Stromnetz

Bad Marienberg. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Einspeisevergütung bleibt erhalten

Montabaur. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 Prozent ...

Hachenburger Bier-Park mit live-music von Dukes Trio erleben

Hachenburg. Wie sieht das Konzept konkret aus?
Bis zu 250 Besucher können sich über ein Onlinetool der Brauerei zu der ...

WLAN für das Gemeindezentrum in Ebernhahn

Ebernhahn. Zusammen mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihrer Tochter KEVAG Telekom hat die Ortsgemeinde Ebernhahn ...

Podologische Fußpflege und Massagepraxis Krütschkow ist umgezogen

Bad Marienberg. Inessa Krütschkow hat vor kurzer Zeit eine dreijährige Ausbildung zur Staatlich anerkannten Podologin erfolgreich ...

Westerwälder Tischler-Innung führt Freisprechung durch

Herschbach. Peter Aller, Vorsitzender des Prüfungsausschusses, gratulierte den erfolgreichen Junghandwerkerinnen und Junghandwerkern ...

Weitere Artikel


Einsammlung von Weihnachtsbäumen im gesamten Kreisgebiet

Montabaur/Meudt/Rennerod. Ausnahme von dieser Regelung:
In einigen Ortsgemeinden erfolgt die Einsammlung der Weihnachtsbäume ...

Weihnachtskonzert Klangzauber des Gesangvereins Cäcilia aus Ruppach-Goldhausen

Ruppach-Goldhausen/Wallmerod. In der vollbesetzen Kirche in Wallmerod erlebten die Zuhörer dann ein Konzert für alle Sinne. ...

Jahresprogramm 2020 der NABU Gruppe Hundsangen erschienen

Hundsangen. Die Aktivitäten und Veranstaltungen des NABU Hundsangen haben sich zu einem festen Angebot für Natur- und Landschaftsschutz ...

Der Grüne Zipfelfalter ist Schmetterling des Jahres 2020

Mainz. „Der Bestand des Grünen Zipfelfalters geht an vielen Stellen in Deutschland deutlich zurück“, erklärt Jochen Behrmann ...

Verletzung durch Böller, Heckenbrand und Körperverletzung

Dreisbach. Am 31. Dezember gegen 22:40 Uhr entzündete ein 27-jähriger Mann einen Böller, welcher in seiner Hand explodierte. ...

Wohngeld wird zum 1. Januar 2020 erhöht

Mainz. „Das Wohngeld ist neben der sozialen Wohnraumförderung ein wichtiger Baustein, um einkommensschwache Haushalte zu ...

Werbung