Werbung

Nachricht vom 31.12.2019    

Ortsgemeinderat Deesen beschloss Forstwirtschaftsplan

Am Dienstag, dem 3. Dezember fand eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Deesen statt. Im Anschluss an die Genehmigung der Sitzungsniederschrift der letzten Ortsgemeinderatssitzung beschäftigte man sich mit dem Beschluss des Forstwirtschaftsplanes 2020.

Symbolfoto

Deesen. Im Forstwirtschaftsplan 2020 für die Ortsgemeinde Deesen stehen den Gesamteinnahmen von 57.411 Euro Gesamtausgaben von 64.666 Euro entgegen. Eine nähere Erläuterung des Planes erfolgte durch den zuständigen Revierleiter Hannappel. Bedingt durch die Borkenkäferkalamität und der Klimakatastrophe der vergangenen beiden Jahre lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhersagen, wie es in 2020 weitergehen wird. Man kann nicht wissen, welche Käferholzmengen in 2019, bedingt durch die begrenzte Kapazität an Unternehmen noch aufgearbeitet werden können, welches Holz in diesem Jahr noch kassenwirksam vermarktet werden kann, wie sich die Situation im Wald in 2020 entwickeln wird, wie sich der Holzmarkt hält oder ob er vielleicht sogar komplett zusammenbricht, welche Kahlflächen zur Aufforstung anstehen werden und inwieweit Pflanzmaterial angekauft werden kann, da die Baumschulen fast ausverkauft sind. Aus dieser unsicheren und unkalkulierbaren Situation heraus schlug Revierleiter Hannappel vor, die jeweiligen Planbeschlüsse auch die am 29. Mai 2019 im Dorfgemeinschaftshaus Oberhaid von den Gemeinden Breitenau, Deesen, Oberhaid und Wittgert beschlossene Vereinbarung, auf das Jahr 2020 für alle Ortsgemeinden des Reviers Breitenau zu übertragen, damit auch in 2020 möglichst zeitnah auf dem Markt reagiert werden kann. Dem stimmte der Gemeinderat einstimmig zu, sodass gegebenenfalls in 2020 überplanmäßige Ausgaben resultieren können. Er beschloss weiterhin einstimmig den Aufwand im Forstwirtschaftsplan 2020 um bis zu 30.000 Euro zu erhöhen.

Danach beschäftigte man sich mit den Steuerhebesätzen 2020, die einstimmig wie im vergangenen Jahr belassen wurden.

Im darauffolgenden TOP wählte der Ortsgemeinderat Deesen gemäß § 108 Gemeindeordnung einen Rechnungsprüfungsausschuss. Dieser wurde offen abgestimmt und soll sich aus den gleichen Mitgliedern zusammensetzten wie im vergangenen Jahr.

Des Weiteren wurde über den Standort des Glascontainers beraten. Dieser soll zukünftig neben dem Grünschnittplatz stehen und wird nochmals gesondert öffentlich bekanntgegeben.

Anschließend klärte Ortsbürgermeister Günter Kuhn die Ratsmitglieder über das Ergebnis der Geschwindigkeitsmessung am Ortsausgang Richtung Sessenhausen auf. Bei der Messung stellte sich heraus, dass viele Fahrzeuge aus Sessenhausen kommend mit einer viel zu hohen Geschwindigkeit in die Ortschaft fahren. Aus diesem Grund beschloss der Gemeinderat unter Berücksichtigung einer beachtlichen Spende zwei fest installierte Messgeräte mit Smiley-Angabe zu beschaffen.

Während der Einwohnerfragestunde kam die Frage auf, ob die Feuerwehrsirene der Gemeinde Deesen noch funktionstüchtig sei. Diese Frage wurde bejaht, sie sei jedoch abgeklemmt.

Im Tagesordnungspunkt „Mitteilungen und Anfragen“ wurde seitens der Ratsmitglieder angefragt, wann mit der Fertigstellung der Straßen im Neubaugebiet zu rechnen sei. Der Vorsitzende erläuterte hierzu, dass es voraussichtlich drei bis fünf Jahre dauern wird. Geregelt ist, dass mindestens zweidrittel der Grundstücke bebaut sein müssen, um Schäden an den Straßen durch die Baumaßnahmen zu vermeiden.

Im Anschluss an die öffentliche Sitzung fand noch eine nichtöffentliche Sitzung statt, in der über Grundstücksangelegenheiten gesprochen wurden, welche auf die nächste Sitzung verschoben werden sollen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ortsgemeinderat Deesen beschloss Forstwirtschaftsplan

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.08.2020

LKW mit Kies kippt um – eine Person verletzt

LKW mit Kies kippt um – eine Person verletzt

Aktualisiert. Am Freitagmorgen kippte ein mit Kies beladener LKW in Untershausen beim Entladen um. Gemeldet wurde von der Leitstelle, dass eine Person unter dem LKW eingeklemmt sei. Zwei Personen wurden leicht verletzt.


DRK Krankenhaus in Hachenburg: 500. Geburt des Jahres

Bereits einige Wochen früher als in den letzten Jahren erblickte das 500. Kind in der geburtshilflichen Abteilung des DRK Krankenhauses in Hachenburg, am 13. August das Licht der Welt. Nach wie vor gibt es Besuchs- und Hygieneregeln, die den Ablauf der Station mitbestimmen und von Personal und Patienten einiges abverlangen.


Westerwaldkreis: In den letzten drei Tagen 10 neue Coronafälle

Am 14. August gibt es 445 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 378 wieder genesen. 180 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Mittwoch 10 neue Fälle.


Bad Marienberg-Tour: eine Rundfahrt für Fortgeschrittene

Diese etwas schwierigere Rundfahrt über rund 45 Kilometer sollte man dann in Angriff nehmen, wenn einem nach einer gelungenen Mischung aus kraftvoller Bewegung in der Natur und tollen Sehenswürdigkeiten zumute ist. Die Tour ist gespickt mit diversen Highlights. Man sollte daher ein größeres Zeitfenster einplanen, damit man den einen oder anderen Halt einlegen kann.


Politik, Artikel vom 14.08.2020

Kapitän Heinz Schneider geht von Bord

Kapitän Heinz Schneider geht von Bord

Krankheitsbedingt gibt der beliebte Ortsbürgermeister der Gemeinde Steinebach an der Wied nach 41-jährigem Engagement für die Ortsgemeinde sein Amt ab. Der in Steinebach geborene Kommunalpolitiker hinterlässt seinen Mitstreitern und Nachfolgern einige Errungenschaften, die es weiterzuführen gilt.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kapitän Heinz Schneider geht von Bord

Steinebach an der Wied. Wenn ein beliebter Kapitän von Bord geht, herrscht zunächst Überraschung und Ratlosigkeit. Heinz ...

Auf ein Bier … mit dem CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf MdL

Hachenburg. Jens Geimer machte während der Führung deutlich, dass in der hochmodernen Brauerei seit mehr als 150 Jahren Qualitätsbiere ...

SPD-Politiker im Beginenhof: Da sein in Krisenzeiten

Westerburg. Geschäftsführerin Gaby Krause stellte dar, wie Beratung, Kursangebot und Notfallinterventionen abliefen: "Wir ...

Politik soll das Miteinander fördern

Hachenburg. Im Rückblick kann auf eine gedeihliche Zusammenarbeit zwischen Stadtrat und Ortsbeirat verwiesen werden. Die ...

Mittagessen auf Wunsch in Betreuenden Grundschulen

Montabaur. Bereits jetzt kommt die Mittagsbetreuung der Grundschulen dem wachsenden Bedarf von berufstätigen Eltern und Alleinerziehenden, ...

In Norken atmen Tagesstätten-Klienten nach anstrengenden Monaten durch

Norken. Das vertraute Haus in Westerburg ist wegen der Hygienebestimmungen viel zu klein für die 21-köpfige Gruppe, und die ...

Weitere Artikel


Wohngeld wird zum 1. Januar 2020 erhöht

Mainz. „Das Wohngeld ist neben der sozialen Wohnraumförderung ein wichtiger Baustein, um einkommensschwache Haushalte zu ...

Verletzung durch Böller, Heckenbrand und Körperverletzung

Dreisbach. Am 31. Dezember gegen 22:40 Uhr entzündete ein 27-jähriger Mann einen Böller, welcher in seiner Hand explodierte. ...

Der Grüne Zipfelfalter ist Schmetterling des Jahres 2020

Mainz. „Der Bestand des Grünen Zipfelfalters geht an vielen Stellen in Deutschland deutlich zurück“, erklärt Jochen Behrmann ...

Eröffnung des Cafés „Di Antonio“ in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Zur Eröffnung überreichte der Bürgermeister Velichko Shterev und seinem Mitarbeiter ein Blumenpräsent ...

Neujahrskonzert im "HISTORICA-Gewölbe"

Montabaur. Ein anspruchsvolles und lebhaftes Musik-Potpourri aus verschiedenen Genren begleitet Sie ins Neue Jahr. Die unterschiedlichen ...

Hallenfußballturnier der JSG Atzelgift/Nister

Hachenburg. Folgender Turnierablauf ist vorgesehen:
Samstag, 11. Januar D-Jugend / E-Jugend und Sonntag, 12. Januar F-Jugend ...

Werbung