Werbung

Nachricht vom 29.12.2019    

Westerwald-Wied-Schiedsrichter zeichnen verdiente Kameraden aus

Die Schiedsrichter des Fußballkreises Westerwald-Wied haben die Chance genutzt, im Rahmen der letzten Belehrung des Jahres 2019 verdiente Schiedsrichter im Rahmen der bundesweiten Aktion „Danke Schiri" in Heiligenroth auszuzeichnen. In der Gemeinschaftsaktion des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Dekra werden Schiedsrichter geehrt, die nicht nur auf dem Platz Leistung zeigen, sondern auch abseits des Feldes Aufgaben und Verantwortung im Schiedsrichterwesen übernehmen.

Ulrich Schneider-Freundt (von links), Lukas Heep sowie Mario Becker (rechts) vom Kreisschiedsrichterausschuss Westerwald-Wied zeichneten Wichard Pirngruber (3. von links) und Hüseyin Öksüz im Rahmen der Aktion „Danke Schiri" aus. Foto: Andreas Egenolf

Heiligenroth. In der Kategorie „Schiedsrichter unter 50 Jahre" beglückwünschte Lukas Heep vom Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) Westerwald-Wied sowie der ebenfalls erschienene Verbandsschiedsrichterlehrwart Ulrich Schneider-Freundt Hüseyin Öksüz. Der 38-Jährige aus Bad Honnef sei Tag und Nacht ansetzbar, lobte Heep. Zudem fahre Öksüz als Betreuer von Nachwuchsschiedsrichtern in Eigeninitiative zu deren Spielen, unterstützt sie bei ihren Einsätzen als Schiedsrichterassistenten und wirbt erfolgreich bei ausländischen Jugendspielern in Vereinen für die Tätigkeit an der Pfeife. Auch für eine ehrenamtliche und spesenfreie Leitung von Benefizspielen sei sich Hüseyin Öksüz nicht zu schade, betonte Lukas Heep.

Bei den „Schiedsrichtern über 50 Jahren" zeichnete Lukas Heep Wichard Pirngruber aus. Der 59-Jährige, der mittlerweile seit 35 Jahren Fußballspiele leitet, ist der amtierende Vertrauensschiedsrichter im Fußballkreis Westerwald-Wied und fungiert unter anderem als Pate für Nachwuchsschiedsrichter sowie als Beobachter. „Wichard ist ein absoluter Teamplayer. Er legt sehr viel Wert auf Einigkeit und Verständnis untereinander und vermittelt dies auch Kollegen außerhalb von Belehrungen", erklärte Lukas Heep in seiner Laudatio. So informiert Pirngruber im Namen des Kreisschiedsrichterausschusses Vereine über das Amt des Schiedsrichters und engagiert sich bei Sonderbelehrungen oder unterstützt den KSA bei Einweisungen. Zudem engagiert sich der 59-Jährige sozial im Schiedsrichterwesen: Er unterstützt andere Kameraden bei Behördengängen und hilft speziell im Krankheitsfall bei der Nachsorge und Rehamaßnahmen. Für seine Verdienste erhielt Wichard Pirngruber genauso wie Hüseyin Öksüz eine Urkunde sowie eine Schiedsrichterpfeife des DFB. In der Kategorie „Weiblich" gab es in diesem Jahr keine Nominierte im Fußballkreis Westerwald-Wied.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Abseits der Ehrung im Rahmen der bundesweiten Aktion „Danke Schiri" nutzte der Kreisschiedsrichterausschuss die Gelegenheit auch weitere Kollegen zu ehren beziehungsweise neu in die Reihe der Aktiven aufzunehmen. Werner Gassen erhielt aufgrund seiner mehr als 25-jährigen, vorbildlichen Tätigkeit als Schiedsrichter den Ehrenschiedsrichterausweis aus den Händen von Lukas Heep verliehen. Kreisschiedsrichterlehrwart Mario Becker wurde unterdessen von Verbandslehrwart Ulrich Schneider-Freundt das DFB-Ausbilderzertifikat überreicht, für das der ehemalige Verbandsligaschiedsrichter aus Melsbach an mehreren Lehrgängen des DFB teilgenommen hatte. Zudem erhielt Metehan Volkan nach erfolgreich absolvierter Bewährungsprobe seinen offiziellen Schiedsrichterausweis. Volkan, der unter anderem als Youtuber „Meti" bekannt ist, pfeift seit Mitte September Spiele im Fußballkreis Westerwald-Wied. (Andreas Egenolf)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwald-Wied-Schiedsrichter zeichnen verdiente Kameraden aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


"Help to learn e.V." wählt neuen Vorstand

Girod. Seither hat der Verein rund 50 Mitglieder und konnte aktuell eine Schule in Rukoma (Ruanda) mit bisher 5.000 Euro ...

Die SG Neuhäusel schult ihre Übungsleiter in Erster Hilfe

Neuhäusel. Elf Personen machten mit, dabei auch Vertreter von Vereinen aus Eitelborn und Simmern. Ein weiterer Kurs ist für ...

Nach Corona und Klassenaufstieg: Frauenfußballverein Montabaur sucht Sponsoren und Spender

Montabaur. Denn die 2. Mannschaft des Frauenfußballvereins ist in der Saison 2021/ 2022 in die Rheinlandliga der Frauen aufgestiegen ...

"RadWanderung" zur Westerwälder Seenplatte

Limbach. Start der circa 40 Kilometer langen Runde ist um 9:30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) in Limbach. Die Brücke ...

Wandertag der Feuerwehr Helferskirchen


Helferskirchen. Die Besonderheit dabei war, nicht nur die bestehenden Gebäude, sondern auch die ehemals vorhandenen Sehenswürdigkeiten ...

Gemeinsame Übung des Jugendrotkreuz und der Jugendfeuerwehr Nordhofen

Selters. Mit Hilfe von Karten und Funkgeräten durchsuchten die insgesamt 16 Kinder und Jugendlichen in mehreren Gruppen das ...

Weitere Artikel


Balkon vor Brand durch Silvesterböller schützen

Region. Auch der vielleicht schon nicht mehr benötigte Weihnachtsbaum, der jetzt ausgetrocknet ist und besonders leicht entflammbar ...

Rockets gewinnen in Nijmegen

Diez-Limburg. Spielfreudig und frisch - so präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Frank Petrozza im ersten Spielabschnitt. ...

EVM-Palettenparty geht in nächste Runde – Jetzt bewerben

Koblenz. Insgesamt 13.750 Tüten Gummibärchen, 11.000 Tüten Popcorn, 10.780 Kekse und viele weitere Leckereien waren Anfang ...

Weihnachtsspende für die Gemeinde Vielbach

Vielbach. Sascha und Stanislaw, Rehabilitanden der Klinik, heben eine massive Holzbank vom Anhänger. Sie freuen sich, denn ...

Nicht überall ist Silvester-Feuerwerk erlaubt

Kreisgebiet. Nicht nur an Silvester, sondern das ganze Jahr über ist Feuerwerk an bestimmten Orten verboten. Das Abbrennen ...

Miss Rheinland-Pfalz: Sie vertritt das Land bei der Miss-Germany-Wahl 2020

Die 29-Jährige aus Altrip arbeitet als freie künstlerische Fotografin, Flugbegleiterin und studiert Film an der Hochschule ...

Werbung