Werbung

Nachricht vom 29.12.2019    

Begeisterung und Nostalgie bei ABBA GOLD - The Concert Show in Wissen

Von Helmi Tischler-Venter

Die Kultband ABBA hat 35 Jahre nach ihrer Trennung immer noch zahlreiche Fans. Das zeigte sich deutlich am Samstag, 28. Dezember beim Konzert der Coverband „ABBA Gold“ im Kultur-Werk Wissen. Mit 800 Menschen war das Industriedenkmal Walzwerk ausverkauft. Im Vorprogramm spielte der junge kroatische Gitarrenvirtuose Frano Zivkovic ein Medley bekannter Melodien und mehrere Eigenkompositionen.

ABBA Gold begeisterte im Kulturwerk Wissen. Impressionen vom Konzert fotografiert von Wolfgang Tischler

Wissen. Er wolle den Saal aufheizen, kündigte der 15-jährige Musiker an. Das gelang ihm mit Titeln wie “Kisses for me” und rockigeren Eigenkreationen.

Dann kam der vom Publikum ersehnte Hauptact: Im weißen Outfit mit Schlaghosen und silbernen Plateaustiefeln erschienen William Thierney als Björn, Dale Forbes als Benny, Kate Basset als Frida und Kirsty Cameron als Agnetha. Besonders die beiden Frauen sehen ihren Idolen frappierend ähnlich und können sie auch stimmlich repräsentieren. Mit “Summer Night City” eröffneten die Vier mit Unterstützung eines Schlagzeugers und eines Bassgitarristen im Hintergrund das Konzert.

Pianist Benny fungierte auch als Ansager. Die 70er zurückzubringen mit ABBA´s Superhits versprach er und animierte die Zuhörer zum Mitklatschen und -bewegen bei Ohrwürmern wie „Super Trouper“, „One of us“, „Fernando“. Die Zuschauer spiegelten die Bewegungen der Sängerinnen wieder, sodass Agnetha erfreut feststellte, da alle so schön singen konnten, könnten sie auch tanzen: „So stand up please for this next song: Mamma mia!“

Zu der präzisen ABBA-Choreographie der Sängerinnen sorgten die aufwändige Licht-Technik und Disco-Glitzer-Effekte für authentisches ABBA-feeling. Nach einem Medley unvergessener Hits, kündigte Benny in der „romantisch Halle“ einen speziellen Song an, der „Living in a rich man’s world“ thematisiert. Dazu erschienen die beiden Sängerinnen in distinguiert wirkenden schwarzen Mänteln und Hüten. Money, money.

Sein Lieblingslied sei „Chiquitita”, weil ABBA alle Einnahmen daraus einem sozialen Zweck spendeten. Auf „SOS“ folgte als letztes Lied vor der Pause „Take a chance on me“, bei dem wieder heftig mitgeklatscht wurde.

Die zweite Konzerthälfte startete mit magischem Licht und Knalleffekt, dann kündigten Whistles und Drums den größten ABBA-Erfolg an: „Waterloo“, von den Künstlern im Piraten-Look vorgetragen. Das Motto der aktuellen Show lautet „Knowing You – Knowing Me“. Mit diesem Titel, Original-ABBA-Kostümen und perfekter Performance gelang der Band ein eindrucksvolles Revival der schwedischen Erfolgsband.

In Ponchos traten die Sängerinnen auf, um den Adlerflug beim Song „Eagle“ darzustellen. Synthesizer-Klänge und Sologesang von Agnetha „Don’t go wasting your emotion - Lay all your love on me“, ernteten viel Applaus. Im Doktoranden-Talar performten Agnetha und Frida „When I kissed the teacher“. Sie warfen die Talare ab, darunter kam roter Gipsy-Look zum Vorschein, passend zu „This ist he fire burning“, „Voulez vous“ und „Gimme! Gimme! Gimme!“. Rotes Licht ließ eine höllisch heiße Stimmung entstehen, die das Publikum zum begeisterten Mitmachen animierte. Beim letzten Lied der Show „Dancing Queen“ wurde vielstimmig mitgesungen, während die Sängerinnen mit Glitzerhüten die Party-Stimmung verstärkten.

Benny stellte zwischendurch alle Musiker vor. Außer dem amerikanischen Bass-Gitarristen stammen die übrigen fünf Musiker aus Großbritannien. Alle sind mit der Original-ABBA-Musik aufgewachsen und seit Jahren deren Fans.

Die Fans vor der Bühne forderten durch anhaltenden Applaus eine Zugabe. Die gab es mit den Songs „Honey, Honey“ und dem beidseitig zutreffenden Abschluss „Thank you for the music“. Die Zuhörer hatten nach einem authentisch wirkenden Konzert den unverwechselbaren ABBA-Klang noch auf dem Heimweg im Ohr. htv


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Begeisterung und Nostalgie bei ABBA GOLD - The Concert Show in Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Dass eine schwere Straftat aus dem Jahr 2018 erst 2021 verhandelt werden konnte, war alleine dem Verhalten des Angeklagten geschuldet, der sich unmittelbar nach der Tat 2018 ins Ausland absetzte und erst 2020 bei erneuter Einreise nach Deutschlang festgenommen werden konnte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Ministerin Hubig: Ab 15. März weiterer Schritt zur Öffnung der Kitas und Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Vorschulkinder sind ab 8. März eingeladen zu kommen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Spirituelles Festival wird verschoben

Hachenburg. „Wir hoffen und wünschen, dass dann wieder viele Menschen sicher gemeinsam zusammenkommen dürfen“, so KulturZeit-Leiterin ...

„Zeigt her eure Künste!“

Hachenburg. In diesen für die Kultur schwierigen Zeiten wollen die Kultur-Veranstalter Kulturschaffende unterstützen und ...

The Gift of Music: Patrick Lück vereint Künstler in der Krise

Region. Patrick Lück kämpft gerade für den Erhalt der Kultur- und Kreativ-Szene. Denn wer wäre prädestinierter als er, der ...

Buchtipp: „Highlander-Kochbuch“ von Fiona Bondzio

Dierdorf/Braunschweig. Einfach und preiswert waren die Speisen der Highlander im Gebiet der gälischen Chieftains in einer ...

Autoren für Heimatjahrbuch gesucht: „Wäller Gastlichkeit“

Montabaur. So legte das Redaktionsteam der Wäller Heimat (Mitglieder: Christian Buchner, Dr. Moritz Jungbluth, Barbara Krekel, ...

Buchtipp: „Der Rede wert“ von Peter Krawietz

Dierdorf/Oppenheim. „Eine gute Rede ist wie ein schöner Spazierweg: Sie holt ihre Zuhörer ab, da wo sie sind, um möglichst ...

Weitere Artikel


Miss Rheinland-Pfalz: Sie vertritt das Land bei der Miss-Germany-Wahl 2020

Die 29-Jährige aus Altrip arbeitet als freie künstlerische Fotografin, Flugbegleiterin und studiert Film an der Hochschule ...

Nicht überall ist Silvester-Feuerwerk erlaubt

Kreisgebiet. Nicht nur an Silvester, sondern das ganze Jahr über ist Feuerwerk an bestimmten Orten verboten. Das Abbrennen ...

Weihnachtsspende für die Gemeinde Vielbach

Vielbach. Sascha und Stanislaw, Rehabilitanden der Klinik, heben eine massive Holzbank vom Anhänger. Sie freuen sich, denn ...

Vier Fahrten unter Betäubungsmitteleinfluss sowie Alkohol

Montabaur. Am 27. Dezember um 10:45 Uhr wurde ein LKW gemeldet, welcher die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt in Schlangenlinien ...

NI gibt neues Naturschutz-Magazin heraus

Quirnbach. Renommierte Naturwissenschaftler, Biologen und Experten schreiben zu aktuellen Themen wie die „Wiederauferstehung ...

Fahrer ohne Führerschein und Fahrer mit Alkohol

Westerburg. Am 28. Dezember, um 22.58 Uhr kontrollierte die Polizei Westerburg einen 24 Jahre alten Mann, der mit seinem ...

Werbung